Gesundheit

Möchten Sie einen Berg erklimmen? Erste Tipps für Anfänger prüfen

Willkommen in der Welt des Bergsteigens. Wenn Sie zum ersten Mal Naturaktivitäten ausprobieren, brauchen Sie sich nicht einschüchtern zu fühlen. Der Schlüssel ist, dass die Vorbereitung zum Besteigen des Berges wirklich ausgereift sein muss. Wählen Sie den Ort, die Distanz, die Höhe, den Schwierigkeitsgrad und die benötigte Zeit vor dem Start aus. Passen Sie all diese Faktoren an den Zustand des Körpers und die Zeit an, die Sie haben. Es ist eine gute Idee, einen Ort zu wählen, der beim ersten Mal nicht allzu schwierig ist.

Klettertipps für Anfänger

Nachdem ich mich entschieden habe, wohin es gehen soll Wandern Beginnen Sie zum ersten Mal mit diesen Tipps:

1. Ausrüstung mitbringen

Obwohl das Klettergelände nicht allzu schwierig ist, bedarf es dennoch besonderer Vorbereitung wie:
  • Navigationstools wie Kompass, Karte oder GPS
  • Wasser wird in Behältern gebracht, die nicht zu viel Platz beanspruchen
  • Bringen Snacks die eine Energiequelle sein kann
  • Taschenlampe
  • Schutz vor der Sonne wie ein Hut, Sonnenbrille, und Sonnenschutz
  • Erste Hilfe Medizin
  • Mehrfachwerkzeug oder Mehrzweckmesser
  • Handy, Mobiltelefon
  • Wasserdichte Tasche zum Aufbewahren von Elektronik
  • wasserdichter Rucksack

2. Kleidung

Der Fehler, den die meisten Anfänger beim Besteigen eines Berges machen, ist das Tragen von gewöhnlicher Kleidung. Das heißt, die Kleidung schützt nicht unbedingt vor dem beim Klettern angetroffenen Gelände. Einige Dinge zum Anziehen sind:
  • Schuhe oder Stiefel
  • wasserfeste Jacke
  • Socke
  • Wasserdichte Hose
  • Hut

3. Essen und Trinken

Manchmal sind Kletteranfänger verwirrt darüber, wie viel Essen und Trinken sie mitbringen sollen. Wenn es zu wenig ist, sorgen Sie sich mitten im Aufstieg um Hunger oder Durst. Umgekehrt, wenn es zu viele gibt, kann es immer mehr Standardeinstellungen vornehmen. Wählen Sie Lebensmittel, die leicht und leicht zu lagern sind und viele Kalorien und Kohlenhydrate enthalten. Außerdem wird generell empfohlen, alle 2 Stunden beim Klettern 1 Liter Wasser zu sich zu nehmen. Allerdings beeinflusst auch die Temperatur diese Maßnahme. Lagern Sie Lebensmittel und Getränke in nicht zu großen Verpackungen. Getränke können zum Beispiel in Beutel die statt großer Flaschen aufgerollt werden können.

4. Sicheres Klettern

Wanderer Anfänger müssen wissen, wie man sicher klettert, und dabei Dinge beachten wie:
  • Routenrecherche mit Sicherheit und Detail
  • Siehe Zugang zu Wasser und Nahrung
  • Kleidung dem Wetter anpassen
  • Sag anderen, wo die Kletterroute ist
  • Bring dein Handy mit
  • Achten Sie auf die lokale Wettervorhersage
  • Steigen Sie in einem konstanten Tempo auf

5. Mit anderen kommunizieren

Sowohl Anfänger als auch professionelle Kletterer sollten ihre detaillierten Routenpläne mit Freunden oder Familienmitgliedern teilen. Wenn Sie ein Fahrzeug nehmen, um die ursprüngliche Route der Wanderung zu erreichen, lassen Sie die Routenplanung im Auto. Wenn die Wanderung alleine in einer abgelegenen Gegend durchgeführt wird, ziehen Sie in Erwägung, mitzubringen persönliche Locator-Beacons. Dies ist ein elektronisches Gerät, das im Notfall aktiviert werden kann und dem Rettungsteam signalisiert.

6. Wandern mit Kindern oder Haustieren

Wenn Wandern mit Kindern oder Haustieren durchgeführt werden, müssen die Vorbereitungen vollständiger sein. Kinder jeden Alters können mit dem Klettern beginnen, nur die Ausrüstung ist anders. Am wichtigsten ist, dass die Kinder trocken und warm bleiben und sich satt fühlen. Wählen Sie eine Route, die nicht zu lang und anfängerfreundlich ist. Halten Sie dann oft an, um Pflanzen, Felsen, Tiere in der Natur und mehr zu sehen. Passen Sie die Geschwindigkeit an die Fähigkeiten des Kindes an. Wenn Sie Haustiere wie Hunde mitbringen, bringen Sie Futter und Wasser in speziellen Behältern mit. Stoppen Sie öfter, um es ihm zu füttern. Nicht weniger wichtig, tragen Sie immer eine Tasche zum Transport von Haustierabfällen. Werfen Sie den Kot Ihres Hundes nicht weg. Machen Sie bei Bedarf zu Hause eine Übung zum Umgang mit Schmutz, bevor Sie zu einer Wanderung aufbrechen.

7. Mache nach dem Klettern

Nach Wandern erledigt, sind noch einige Dinge zu erledigen:
  • Dehnen der Muskeln, damit DOMS nicht auftritt und die Erholung schneller ist
  • Zurück, um den Körper zu hydratisieren
  • Essen Sie nahrhaft
  • Trockene und saubere Kleidung und getragene Accessoires
Neben einigen der oben genannten Tipps müssen sich Kletteranfänger auch an die Botschaft erinnern, die für Bergsteiger zu einem ungeschriebenen Gesetz geworden ist, nämlich:
  • Mach nur Bilder
  • Hinterlasse nichts als Spuren
  • Töte nichts außer Zeit
[[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Die drei Botschaften müssen so gut wie möglich umgesetzt und verstanden werden. Die Natur beim Bergsteigen zu genießen ist das Recht aller, aber auch die Verpflichtung, die Natur zu respektieren. Um die Vorteile des Bergsteigens für die Anpassung nach einer Verletzung weiter zu besprechen, frag direkt den arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App. Jetzt herunterladen unter App Store und Google Play.