Gesundheit

Wie geht man weise mit Problemen um?

Wenn Prüfungen im Leben ohne Gnade immer weiter zu kommen scheinen, gib nicht auf. Versuchen Sie, das Problem wie folgt zu lösen, damit sich die Belastung Ihrer Schultern leichter anfühlt und Sie leichter atmen können. Ob es Ihnen gefällt oder nicht, Prüfungen oder Probleme werden immer im Leben auftreten. Jeder muss seine eigenen Probleme haben. Der Unterschied besteht darin, dass nicht jeder Probleme mit einem kühlen Kopf angehen und lösen kann.

Wie geht man mit Problemen um?

Wenn wir mit einem Problem konfrontiert sind, können wir oft nicht klar denken, weil wir von explosiven Emotionen kontrolliert werden, sei es Wut oder tiefe Traurigkeit. Wenn dies der Fall ist, finden Sie hier einige Tipps, wie Sie mit dem Problem umgehen können.

1. Akzeptiere die harte Realität

Versuchen Sie, aus Fehlern zu lernen Das Leben ist nicht immer süß. Manchmal sind Sie ganz oben (Erfolg), manchmal sind Sie ganz unten. Denken Sie daran, dass es ein unvermeidlicher Kreislauf und ein Reifungsprozess ist, zu versuchen – erfolgreich zu sein – zu scheitern – es erneut zu versuchen. Wenn Sie ganz unten sind, akzeptieren Sie diese Tatsache, während Sie aus dem damaligen Scheitern lernen. Bringen Sie in sich selbst ein, dass Sie eine starke Person sind und sich aus Widrigkeiten erheben werden, um in Zukunft ein besserer Mensch zu werden.

2. Bleib ruhig

Keine Panik, wenn Sie nach einer Lösung suchen.Wenn Sie die Wahrheit akzeptiert haben, sollten Sie nicht in Panik geraten und müssen ruhig bleiben, um einen klaren Kopf zu behalten. Psychische Zustände oder Gedanken, die gestresst und voller Emotionen sind, verhindern, dass Sie die beste Lösung finden, und machen Sie gleichzeitig anfälliger für bestimmte Krankheiten. Um deinen Geist ruhig zu halten, probiere Entspannungstechniken wie Meditation, Musikhören oder sogar Schlafen aus. Sie können auch Sport treiben, denn mehrere Studien haben gezeigt, dass regelmäßige Bewegung das Hormon Cortisol (ein Stresshormon) senken kann.

3. Kennen Sie die Wurzel Ihres Problems

Finden Sie die Ursache der Probleme, mit denen Sie konfrontiert sind Probleme im Leben können durch viele Dinge verursacht werden, angefangen bei wirtschaftlichen Faktoren, Traurigkeit, nachdem Sie von einem geliebten Menschen verlassen wurden, oder sich einsam zu fühlen, weil Sie Ihre Familie nicht treffen können. Wenn Sie die Wurzel des Problems identifizieren können, wird es Ihnen leichter fallen, mit klarem Verstand mit dem Problem umzugehen.

4. Probleme nacheinander lösen

Ordnen Sie die Probleme zu und lösen Sie sie einzeln Nachdem Sie Ihre Probleme identifiziert haben, ist es an der Zeit, sie einzeln zu lösen. Beginnen Sie damit, das realistischste Problem zuerst zu lösen. Denn die kleinste positive Veränderung steigert Ihre Motivation, noch größere Prüfungen zu bestehen. Wenn Sie sich beispielsweise gestresst fühlen, weil Sie während einer Pandemie keinen Job finden, versuchen Sie, 30 Minuten pro Tag damit zu verbringen, ein Netzwerk aufzubauen (z. B. durch Hinzufügen von Verbindungen zu LinkedIn). Obwohl es trivial aussieht, kann dieser Schritt Ihren Stresszustand reduzieren. [[Ähnlicher Artikel]]

5. Bitten Sie andere um Hilfe

Wenden Sie sich an einen Psychologen oder Psychiater. Unterdrücken Sie Ihren Stress nicht, wenn Sie Probleme haben. Versuchen Sie, anderen Menschen, wie Ihrem Ehepartner, Ihren Eltern, Verwandten oder Freunden, Ihr Herz auszuschütten, damit Sie sich mit den Problemen, die Sie durchmachen, nicht allein fühlen. Wenn sich ein Gespräch mit Ihren Nächsten unmöglich anfühlt oder Ihr Problem nicht löst, können Sie eine andere Person um Hilfe bitten. Konsultieren Sie einen Psychologen oder professionellen Psychiater, entweder über Online-Medien oder von Angesicht zu Angesicht, um Lösungen und gegebenenfalls eine Behandlung zu erhalten.

6. Dankbar

Versuchen Sie, für jeden aktuellen Zustand dankbar zu sein.Es gibt immer positive Dinge im Leben, die Sie als Segen Gottes „zählen“ können. Dankbarkeit kann ein Weg sein, Probleme zu lösen, denn diese Haltung wird gleichzeitig die Perspektive oder Perspektive auf diese Welt verändern. Wenn Sie derzeit keinen Job haben, sollten Sie dankbar sein, dass Sie mehr Zeit mit Ihrer Familie haben können. Oder wenn Gott durch ein überflutetes Haus auf die Probe gestellt wird, seien Sie dankbar, dass Ihnen und anderen Familienmitgliedern bis heute Sicherheit und Gesundheit geboten wird. Wenn Sie dankbar sind, können große Prüfungen klein erscheinen. Diese positive Energie wird dem positiven Denken sehr helfen und letztendlich zu verschiedenen Lösungen zur Lösung von Problemen führen.

Notizen von SehatQ

Der Umgang mit diesem Problem ist nicht einfach. Wenn die Probleme, mit denen Sie konfrontiert sind, dazu führen, dass Sie launisch oder traurig sind, keine Lieblingsbeschäftigungen ausüben möchten, sich einsperren, dann suchen Sie sofort professionelle Hilfe wie einen Psychiater oder Psychologen auf. Wenn Sie immer noch verwirrt sind, sollten Sie einen Psychologen oder Psychiater aufsuchen. frag direkt den arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App. Jetzt herunterladen unter App Store und Google Play.