Gesundheit

10 natürliche und gesunde blutverbessernde Getränke

Der Zustand von Blutmangel oder Anämie kann Symptome auslösen, die das tägliche Leben beeinträchtigen, wie Blässe, Kopfschmerzen und Schwäche. Um dies zu überwinden, können Sie neben Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln auch blutverstärkende Getränke konsumieren. Anämie oder allgemein als Blutmangel bezeichnet, ist ein Zustand, der auftritt, wenn dem Körper rote Blutkörperchen fehlen. Dies kann aufgrund von Blutungen, mangelnder Produktion roter Blutkörperchen oder Schäden an den gebildeten roten Blutkörperchen auftreten. Blutsteigernde Getränke werden im Allgemeinen aus Früchten hergestellt, die Eisen (ein wichtiges Mineral für die Produktion roter Blutkörperchen) und andere Vitamine enthalten, die die Aufnahme von Eisen im Körper unterstützen.

Getränke zur Erhöhung des Blutes, die konsumiert werden können

In weniger schweren Fällen können Sie blutverstärkende Lebensmittel oder Getränke konsumieren, um die Symptome einer Anämie zu lindern. Dieser Schritt kann auch durchgeführt werden, um Anämie zu verhindern. Hier sind einige blutverstärkende Getränke, die konsumiert werden können. Karottensaft ist ein blutsteigerndes Getränk

1. Karottensaft

Neben Eisen ist Vitamin A eine weitere gute Komponente zur Linderung von Anämie. Dies liegt daran, dass dieses Vitamin das im Körper gespeicherte Eisen dazu befähigen kann, in das Zentrum zur Bildung roter Blutkörperchen zu gelangen. Wenn uns Vitamin A fehlt, werden die Symptome der auftretenden Eisenmangelanämie schlimmer. Daher besteht eine Lösung, um dies zu überwinden, darin, blutverstärkende Getränke wie Karottensaft zu konsumieren.

2. Wassermelonensaft

Nicht nur Karotten, auch Früchte wie Wassermelonen können eine Quelle für Vitamin A sein. Das Trinken von Wassermelonensaft ist eine Möglichkeit, die Verwendung von Eisen im Körper zu maximieren, unter anderem für die Herstellung von roten Blutkörperchen.

3. Orangensaft

Der Konsum von Vitamin C wird die Aufnahme von Eisen im Körper erhöhen. Daher wird beim Verzehr von eisenreichen Nahrungsmitteln auch zu Vitamin-C-reichen Getränken geraten. Orangensaft mit seinem reichlichen Vitamin-C-Gehalt wird oft als natürliches, blutsteigerndes Getränk angepriesen. Orangensaft ist auch gut für Menschen mit Anämie, da dieses Getränk reich an Folsäure ist.

4. Pflaumensaft

Pflaumen sind getrocknete Pflaumen. Diese Frucht ist nicht reich an Vitamin C oder Vitamin A, enthält aber von Natur aus ziemlich viel Eisen, sodass sie als blutverstärkendes Getränk als gut angesehen wird. Durch regelmäßiges Trinken von Pflaumensaft können die Symptome der Anämie allmählich abklingen, wenn der Eisenspiegel im Körper ansteigt. Ein Glas oder etwa 240 ml Pflaumensaft enthält schätzungsweise 3 mg Eisen. Diese Menge kann 38% des täglichen Eisenbedarfs bei erwachsenen Männern oder 17% bei erwachsenen Frauen decken.

5. Milch

Für diejenigen unter Ihnen, die aufgrund eines Mangels an Vitamin B-12 im Körper an Anämie leiden, kann der Verzehr von Milch eine Lösung sein, um die Symptome zu lindern. In einem Glas oder etwa 240 ml fettarmer Milch steckt 1 Mikrogramm Vitamin B-12, das den halben Tagesbedarf eines Erwachsenen decken kann. Lesen Sie auch: Wie man gesundheitsfördernde Blutgefäße startet Grünkohlsaft ist ein Blut-Booster-Getränk

6. Gemüsesaft

Grünes Gemüse wie Spinat und Grünkohl kann auch eine Quelle für Nicht-Häm-Eisen sein, das hilft, Anämie zu verhindern. Neben dem Verzehr als Nahrung können Sie es auch als blutverstärkendes Getränk zubereiten. Gemüsesaft mag für manche unattraktiv klingen. Wenn Sie jedoch Obst hinzufügen, das gut für Blutarmut ist, wie z. B. Orangen, wird der Saft frischer und köstlicher.

7. Avocadosaft

Eines der Mineralien, die Sie benötigen, wenn Sie Anämie verhindern möchten, ist Kupfer, auch bekannt als Kupfer. Dieses Mineral hilft dem Körper, das darin gespeicherte Eisen zu nutzen. Bei einem Kupfermineralmangel hat der Körper Schwierigkeiten, Eisen in das Blut aufzunehmen, und es kann zu Anämie kommen.

Um genug Kupfer zu sich zu nehmen, gibt es mehrere Dinge, die Sie konsumieren können, darunter Avocado, entweder in Form von ganzen Früchten oder in Form von Saft.

8. Kiwisaft

Ebenso wie Orangen können auch Kiwi, Vitamin-C-reiche Früchte als blutförderndes Getränk verwendet werden. Diese Frucht hilft dem Körper, mehr Eisen aufzunehmen, sodass die Produktion von roten Blutkörperchen erhöht werden kann.

9. Erdbeersaft

Erdbeere enthält auch viel Vitamin C, so dass sie eine Option für blutverstärkende Getränke sein kann. Sie können es als Alternative wählen, wenn Sie von Orangen und Kiwi gelangweilt sind.

10. Mangosaft

Mangofrüchte können eine Quelle für Vitamin A sein, das für den Produktionsprozess von roten Blutkörperchen benötigt wird. Dieses Vitamin wird auch dazu beitragen, dass Eisen seine Funktionen optimaler erfüllt. [[Ähnlicher Artikel]]

Weitere Tipps zum Hinzufügen von Blut, die berücksichtigt werden müssen

Blutverstärkende Lebensmittel, die gut gegen Anämie sind Der Konsum von blutverstärkenden Getränken kann zwar helfen, die Symptome einer Anämie zu lindern, aber das ist nicht der einzige Weg. Damit die Aufnahme von Eisen und der Prozess der Bildung roter Blutkörperchen optimal ablaufen können, müssen Sie noch einige Dinge beachten, wie zum Beispiel die folgenden.
  • Essen Sie keine Lebensmittel, die die Eisenaufnahme hemmen können, einschließlich Eier, Lebensmittel mit hohem Kalziumgehalt und Lebensmittel mit hohem Oxalatgehalt, zusammen mit blutverstärkenden Getränken.
  • Begleiten Sie den Verzehr von blutfördernden Getränken mit eisenreichen Lebensmitteln wie Fleisch, Leber, Garnelen, Kidneybohnen, Cashewnüssen, Erbsen und Brokkoli.
  • Vermeiden Sie Tee und Kaffee, da diese die Eisenaufnahme hemmen können
  • Garen Sie Gemüse oder Obst nicht zu lange, damit der Nährwert nicht verloren geht.
  • Konsumiere eisenreiche, blutsteigernde Getränke zusammen mit Nahrungsmitteln, die reich an Vitamin C und Beta-Carotin sind.
Denken Sie daran, dass der Verzehr von blutverstärkenden Lebensmitteln tatsächlich dazu beitragen kann, die Symptome einer Anämie zu lindern oder die Produktion von roten Blutkörperchen zu erhöhen. Trotzdem müssen Sie immer noch einen Arzt aufsuchen. Da die Symptome einer Anämie eigentlich nicht sehr spezifisch sind, sind das blasse Gesicht und der Schwindel, den Sie erleben, nicht unbedingt eine Anämie. Um sicher zu gehen, müssen Sie sich einer ärztlichen Untersuchung unterziehen.