Gesundheit

Übelkeit, Schwindel und Schwäche Welche Symptome? Vorsicht vor diesen 10 Krankheiten!

Übelkeit, Schwindel und Schwäche, die gleichzeitig auftreten, können durch verschiedene Krankheiten verursacht werden. Angefangen von niedrigem Blutzucker, niedrigem Blutdruck, bis hin zu Anämie. Dieser Zustand sollte nicht unkontrolliert bleiben, da er das Potenzial hat, eine Reihe von nachteiligen Komplikationen zu verursachen. Identifizieren Sie daher verschiedene Dinge, die gleichzeitig Übelkeit, Schwindel und Schwäche verursachen können.

Übelkeit, Schwindel und Schwäche, was sind die Symptome?

Die Symptome von Übelkeit, Schwindel und Schwäche können manchmal zusammen auftreten. In einigen Fällen erscheinen alle drei nur in einem kurzen (vorübergehenden) Zeitraum. Diese drei Symptome klingen auf den ersten Blick trivial. Es können jedoch viele Verluste auftreten, wenn alle drei auftreten, während Sie unterwegs sind. Zum Beispiel ein Sturz oder ein Unfall während der Fahrt. Verstehen Sie daher die verschiedenen medizinischen Bedingungen, die gleichzeitig Übelkeit, Schwindel und Schwäche verursachen können.

1. Niedriger Blutzucker (Hypoglykämie)

Bei niedrigem Blutzuckerspiegel können Übelkeit, Schwindel und Schwäche auftreten (Hypoglykämie). Der Körper braucht Zucker (Glukose) zur Energiegewinnung. Wenn dem Körper Glukose fehlt, können Schwindel und Schwäche auftreten. Im Allgemeinen ist niedriger Blutzucker eine häufige Nebenwirkung von Insulinmedikamenten oder Medikamenten zur Behandlung von Diabetes. Um den Blutzuckerspiegel zu senken, der die normalen Grenzwerte überschreitet, verwenden Diabetiker normalerweise Insulin oder andere Medikamente. Bei übermäßiger Anwendung kann die Einnahme von Insulin oder anderen Diabetes-Medikamenten dazu führen, dass der Blutzucker zu schnell abfällt und eine Hypoglykämie verursacht wird.

2. Niedriger Blutdruck (Hypotonie)

Wenn ein niedriger Blutdruck auftritt, können die Symptome Übelkeit, Schwindel und Schwäche gleichzeitig wahrgenommen werden. Darüber hinaus hat niedriger Blutdruck auch andere Symptome, auf die Sie achten sollten:
  • Durstig
  • Verschwommene Sicht
  • Schneller Atem
  • blasse Haut
  • Es ist schwer sich zu konzentrieren.
Niedriger Blutdruck kann durch viele Krankheiten verursacht werden, wie zum Beispiel Herzprobleme, schwere Verletzungen, Vitaminmangel, bis hin zu Austrocknung.

3. Chronisches Müdigkeitssyndrom

Das chronische Müdigkeitssyndrom ist auch bekannt als myalgische Enzephalomyelitis. Müdigkeit ist das Hauptsymptom dieser Erkrankung. Neben Müdigkeit kann das chronische Müdigkeitssyndrom auch Folgendes verursachen:
  • Schlafstörung
  • Muskel- und Gelenkschmerzen
  • Schwindlig
  • Halsschmerzen
  • Schwer zu konzentrieren
  • Unregelmäßiger Herzschlag.
Die Symptome können mild oder schwerwiegend sein. Im Allgemeinen werden die Symptome nach dem Training schlimmer.

4. Eisenmangelanämie

Wir brauchen Eisen, um Sauerstoff durch den Körper zu transportieren. Wenn dem Körper Eisen fehlt, kann eine Eisenmangelanämie auftreten. Neben Schwindel und Müdigkeit kann eine Eisenmangelanämie zu blasser Haut, Kurzatmigkeit, Brustschmerzen, schneller Herzfrequenz, gebrochenen Nägeln und Haarausfall führen. Wer vegan/vegetarisch ist, schwanger ist oder starke Blutungen hat, hat ein hohes Risiko, eine Eisenmangelanämie zu entwickeln.

5. Gehirnerschütterung

Eine Gehirnerschütterung ist eine Kopfverletzung, die durch einen harten Aufprall verursacht wird. Dieser Zustand kann zu Verletzungen führen, die Tage oder Wochen andauern. Minuten nach dem Aufprall treten verschiedene Symptome einer Gehirnerschütterung auf, darunter:
  • Schwindlig
  • Müde
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Verwechslung
  • Gedächtnisverlust
  • Schwierigkeiten, den Körper auszubalancieren
  • Unsichere Stimmungsschwankungen
  • Verschwommene Sicht.
Eine Vielzahl von Gehirnerschütterungssymptomen können gleichzeitig auftreten, einschließlich Übelkeit, Schwindel und Schwäche.

6. Migräne (Kopfschmerzen)

Übelkeit, Schwindel und Schwäche können durch Migräne verursacht werden Migräne oder Kopfschmerzen können auch gleichzeitig Übelkeit, Schwindel und Schwäche verursachen. Dieser Zustand kann mehrere Stunden oder sogar Tage dauern, sodass er Ihre täglichen Aktivitäten beeinträchtigen kann. Im Allgemeinen werden einseitige Kopfschmerzen von anderen Symptomen wie Übelkeit und Erbrechen bis hin zu Lichtempfindlichkeit begleitet.

7. Nebenwirkungen von Medikamenten

Einige Arzneimittel können gleichzeitig Nebenwirkungen wie Schwindel und Schwäche haben. Zu den Medikamenten gehören:
  • Antidepressiva wie Fluoxetin und Trazodon
  • Antiepileptika wie Divalproex, Gabapentin und Pregabalin
  • Blutdrucksenkende Medikamente wie Diuretika, Betablocker, und ACE-Hemmer
  • Muskelrelaxanzien wie Cyclobenzaprin und Metaxalone
  • Schlaftabletten wie Diphenhydramin, Temazepam, Eszopiclon und Zolpidem.
Wenn Sie eines der oben genannten Arzneimittel einnehmen und sich gleichzeitig übel, schwindelig und schwach fühlen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über das Problem.

8. Vestibuläre Neuronitis

Infektionen wie Grippe oder Erkältungen können den Nervus vestibularis im Ohr entzünden. Wenn der Nervus vestibularis anschwillt, können Symptome wie Übelkeit, Schwindel und Schwäche auftreten. Darüber hinaus kann eine vestibuläre Neuronitis auch zu verschwommenem Sehen und Konzentrationsschwierigkeiten führen.

9. Dehydration

Dehydration tritt auf, wenn der Körper nicht genügend Flüssigkeit bekommt. Dies kann auch passieren, wenn Sie nicht genug Wasser trinken, insbesondere bei heißem Wetter oder beim Sport. Neben Schwindel und Schwäche kann Dehydration auch zu einer verminderten Urinproduktion führen, die sich verwirrt anfühlt. Um die verschiedenen Ursachen von Übelkeit, Schwindel und Schwäche gleichzeitig herauszufinden, gehen Sie zum Arzt. Im Krankenhaus können Ärzte eine Diagnose durchführen, um die Hauptursache für Übelkeit, Schwindel und Schwäche zu bestimmen, die zusammen auftreten.

10. Morbus Addison

Morbus Addison ist eine Schädigung der Nebennieren, die die Hormone Cortisol und Aldosteron produzieren. In den frühen Stadien ähneln die Symptome der Addison-Krankheit denen einer Grippe oder Depression, aber im Laufe der Zeit, wenn sich die Addison-Krankheit verschlimmert, können folgende Symptome auftreten:
  • Schwindel, Übelkeit und Schwäche
  • Muskelschwäche
  • Oft durstig
  • Häufiges Wasserlassen
  • Möchte immer salziges essen
  • Dehydration
  • Niedriger Blutdruck
  • Niedriger Blutzucker
  • Ohnmächtig werden
  • Hyperpigmentierung oder Braunfärbung von Haut, Lippen und Zahnfleisch
  • Menstruationsstörungen (bei einigen Frauen).
Um diese Erkrankung zu behandeln, müssen Menschen mit Morbus Addison für den Rest ihres Lebens Kortikosteroide in Tablettenform einnehmen. Dieses Medikament dient dazu, die Rolle des Hormons Cortisol oder Aldosteron zu ersetzen. [[Ähnlicher Artikel]]

Suchen Sie in diesem Fall sofort einen Arzt auf

Übelkeit, Schwindel und Schwäche sind nicht zu unterschätzen! Wenn Schwindel, Übelkeit, Schwäche immer wieder auftreten und sich schwer anfühlen, sollten Sie sofort das nächste Krankenhaus aufsuchen. Wenn Übelkeit, Schwindel und Schwäche gleichzeitig auftreten und von folgenden Symptomen begleitet werden, suchen Sie sofort einen Arzt auf:
  • Verschwommene Sicht
  • Plötzlich blind
  • Übergibt sich
  • Herzrasen
  • Brustschmerzen
  • Verwechslung
  • Hohes Fieber
  • Es ist schwer zu reden.
Der Arzt hilft Ihnen bei der Diagnose Ihres Leidens und legt die geeigneten Behandlungsmaßnahmen fest, damit Sie sich schnell erholen können.