Gesundheit

Lebensmittel für Typhuspatienten, die erlaubt und verboten sind

Typhus oder Typhus wird durch eine bakterielle Infektion verursacht Salmonellen typhi die durch den Verzehr kontaminierter Lebensmittel oder Getränke in den Körper gelangen. Typhus befällt den Verdauungstrakt. Daher muss auch das Essen für Typhuskranke so gestaltet werden.

Symptome von Typhus

Typhus ist in Gebieten mit unzureichenden sanitären Einrichtungen und Menschen, die keinen sauberen und gesunden Lebensstil vollzogen haben, sehr verbreitet. Symptome von Typhus treten innerhalb von ein bis drei Wochen nach der Bakterieninfektion auf S. typhi infizieren. Häufige Beschwerden sind:
  • Schwach
  • Kopfschmerzen
  • Hohes Fieber
  • Zittern
  • Magenschmerzen
  • Durchfall oder Verstopfung
  • Geschwollenen Bauch
  • Halsschmerzen

Behandlung von Typhus

Die Behandlung mit Antibiotika ist sehr wirksam bei der Heilung von Typhus. Dieses Medikament sollte auch dann eingenommen werden, wenn Sie sich nach einigen Tagen der Einnahme besser fühlen. Hören Sie niemals auf, Antibiotika einzunehmen, ohne Ihren Arzt zu konsultieren. Ihr Zustand kann sich verschlechtern und eine Resistenz gegen Antibiotika entwickeln. Eine Antibiotikaresistenz führt dazu, dass bestimmte Arten von Antibiotika nicht mehr wirken, um die Bakterien in Ihrem Körper auszurotten, sodass Sie eine stärkere Art von Antibiotika benötigen. Gleichzeitig muss der Patient während der Heilungsphase auch seine Nahrungsaufnahme und Hygiene aufrechterhalten, um die Krankheit nicht auf andere zu übertragen. [[Ähnlicher Artikel]]

Empfohlene Lebensmittel für Typhuspatienten

Wenn Menschen mit Typhus immer noch Symptome wie Fieber haben, fühlen sich Magen und Verdauung normalerweise unwohl. Aus diesem Grund erhalten Menschen mit Typhus besser milde, weiche und leicht verdauliche Lebensmittel. Hier ist die Erklärung

1. Langweiliges Essen

Schonende Kost ohne Kräuter und Gewürze soll Reizungen im Verdauungstrakt vermeiden. Gerade in diesem Fall sollten Typhuspatienten auf scharfes Essen verzichten. Diese Art der Nahrung für Typhus-Betroffene dient auch dazu, die Magensäure zu reduzieren, damit keine schweren Entzündungen im Magen-Darm-Trakt mehr auftreten.

2. Reich an Nährstoffen und Kalorien

Obwohl Lebensmittel für Typhuspatienten nicht viele Gewürze und Gewürze enthalten sollten, müssen diese Lebensmittel in der Lage sein, den Nährstoff- und Kalorienbedarf von Typhuspatienten zu decken. Wenn Sie Fieber haben, erhöht sich der Grundumsatz Ihres Körpers um bis zu 10 %. Das bedeutet, dass mehr Körpergewebe zu Energie verarbeitet wird. Lebensmittel für Typhuspatienten sollten daher viel Eiweiß und genügend Kalorien enthalten.

3. Flüssigkeit

Außerdem muss ausreichend Flüssigkeit zugeführt werden, um die Flüssigkeitszufuhr und den Elektrolythaushalt des Körpers aufrechtzuerhalten. Es wird empfohlen, viel Wasser zu trinken, obwohl es auch aus Fruchtsäften ohne Zucker sein kann. Auch Suppengerichte wie Hühnersuppe sind gut für Typhuspatienten.

Lebensmittelauswahl für Typhuspatienten

Wie bei anderen Infektionsfällen muss auch bei Patienten mit Typhus eine Diät in Betracht gezogen werden. Wählen Sie daher Lebensmittel, die mild, aber leicht verdaulich und leicht sind. Lebensmittel wie diese sollen die Verdauung erleichtern und das Immunsystem stärken. Im Allgemeinen werden Lebensmittel konsumiert, die für Typhuspatienten gut sind, darunter:

1. Kalorienreiche Lebensmittel

Lebensmittel wie Salzkartoffeln, Bananen, Haferbrei, Nudeln, Weißbrot sind Beispiele für kalorienreiche Lebensmittel. Kleine Portionen einiger dieser Lebensmittel helfen, Typhuspatienten mit Energie zu versorgen.

2. Es gibt viel Soße und einen hohen Wassergehalt

Typhuspatienten wird empfohlen, wasserreiche Früchte (wie Wassermelone, Melone, Trauben und Aprikosen), junges Kopfwasser, Limettensaft, Butter, Elektrolytgetränke und Gemüsebrühe zu sich zu nehmen, um Austrocknung zu verhindern.

3. Kohlenhydratreiche Lebensmittel

Halbfeste Lebensmittel wie Brei, gekochte Eier, gebackene Kartoffeln sind leicht verdauliche Lebensmittel und enthalten gesunde Kohlenhydrate, die für Typhuspatienten sehr nützlich sind.

4. Milchprodukte

Joghurt und Milch sind sehr nützlich, um sicherzustellen, dass Menschen mit Typhus genügend Protein im Körper erhalten und sollten immer in der Ernährung von Typhuspatienten verfügbar sein.

Wechseln Sie langsam von flüssiger zu fester Nahrung

Wenn eine Person mit Typhus ihren Appetit verliert, kann ihre Ernährung von flüssig auf fest umgestellt werden, um ihren Nährstoffbedarf zu decken, während sie darauf wartet, dass ihr Appetit zurückkehrt. Ernährungsumstellungen, auch progressive Diät genannt, können auf folgende Weise durchgeführt werden:

1. Während Sie noch Fieber und keinen Appetit haben

Geben Sie flüssige Nahrung in Form von Kokoswasser, Elektrolytflüssigkeiten, frischen Fruchtsäften und verschiedenen Suppen. Diese Art von Nahrung kann Menschen mit Typhus weiterhin verabreicht werden, bis das Fieber sinkt und sich die Körpertemperatur wieder normalisiert. Wenn Übelkeitssymptome auftreten, können Sie feste Lebensmittel wie Haferbrei oder Teamreis essen.

2. Nach einigen Tagen flüssiger Nahrung

Menschen mit Typhus können nach und nach Bananen, Melonen, Wassermelonen, Weintrauben und andere Früchte essen. Vermeiden Sie zuerst feste Nahrung, es sei denn, der Patient ist wirklich hungrig.

3. Wenn der Appetit des Patienten besser wird

Beginnen Sie mit dem erhöhten Appetit von Typhuspatienten, weiche Nahrung zu geben. Zum Beispiel Haferbrei, Reisbrei (Teamreis), gekochte oder pürierte Kartoffeln, Beef Eye Eier, Joghurt, Apfel-Setup und Gemüsesuppe.

4. In der Erholungsphase von Typhus

Typhuspatienten können damit beginnen, gekochtes Obst oder Gemüse, Eier und kohlenhydratreiche Lebensmittel (wie Weißbrot und Reis) für den Tag zu essen. Eier und Joghurt sind gute Proteinquellen für Typhuspatienten, da sie leichter verdaulich sind als Fleisch.

Arten von Lebensmitteln, die Sie bei Typhus vermeiden sollten

Die Regulierung der Ernährung von Typhuspatienten soll sicherstellen, dass sich die Krankheit nicht verschlimmert. Nahrungsmittel für Menschen mit Typhus sollen helfen, den Heilungsprozess zu beschleunigen und die Symptome einer Infektion im Magen-Darm-Trakt zu reduzieren. Lebensmitteltabus für Menschen mit Typhus sind:
  • Lebensmittel mit hohem Ballaststoffgehalt, wie Getreide Vollkorn , Haferflocken , Weizenbrot , und frisches Gemüse wie Salate. Eine ballaststoffreiche Nahrungsaufnahme lässt das Verdauungssystem härter arbeiten.
  • Kohl und Kohlsorten, Paprikasorten (wie Paprika und Chilis) und Radieschen. Diese Lebensmittel können Blähungen verursachen.
  • Fettige Speisen, scharfe Speisen und Gewürze wie Pfeffer, Chilipulver usw. sollten ebenfalls vermieden werden, um Entzündungen im Verdauungstrakt nicht zu verschlimmern.
[[verwandte Artikel]] Beschwerden, die aufgrund von Typhus-Symptomen auftreten, und milde Nahrung, die gegessen werden muss, erschweren Typhus-Kranken oft die Nahrungsaufnahme. Um dies zu umgehen, essen Sie nach und nach, aber öfter. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihr Körper weiterhin die Nährstoffe und Kalorien erhält, die er für Ihre Heilung benötigt.