Gesundheit

Die Ursachen von TB und die Risikofaktoren für die Übertragung, die Sie kennen müssen

Die Ursachen von TB (Tuberkulose) müssen Sie kennen und kennen, um diese Krankheit zu vermeiden. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat festgestellt, dass TB die tödlichste Infektionskrankheit der Welt ist. Schätzungen zufolge sterben jedes Jahr weltweit 1,5 Millionen Menschen an Tuberkulose. Die WHO zeigte auch, dass Südostasien (einschließlich Indonesien) ein Gebiet war, das 2018 44% aller neuen TB-Fälle weltweit beitrug. Basierend auf Daten des Daten- und Informationszentrums des Gesundheitsministeriums (Pusdatin Kemenkes) ist die Zahl der neue TB-Fälle in Indonesien erreichten 420.994 Menschen. Es wurde festgestellt, dass von allen TB-Fällen in Indonesien die Zahl der Menschen mit TB in Indonesien im Jahr 2014 bis zu 297 Fälle pro 100.000 Einwohner erreichen könnte. Durch die Beseitigung der TB-Ursache können die in den Nachhaltigkeitszielen (Sustainability Development Goals, SDGs) festgelegten Weltziele erreicht werden. [[Ähnlicher Artikel]]

Ursachen von TB

Die Ursache von TB ist das Bakterium Mycobacterium tuberculosis Sowohl die WHO, die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) als auch das Gesundheitsministerium sind sich einig, dass Bakterien die Ursache von TB sind Mycobacterium tuberculosis die die Lunge infiziert. Diese Bakterien können jedoch auch andere Körperorgane wie die Nieren, die Wirbelsäule und das Gehirn infizieren. Laut einer Studie, die in der Zeitschrift National Center for Biotechnology Information veröffentlicht wurde, können diese Bakterien auch auf der Haut, dem Verdauungstrakt, dem menschlichen Bewegungsapparat, der Leber und dem Fortpflanzungssystem gefunden werden.

Wie werden die Bakterien übertragen, die TB verursachen?

TB-Kranke, die husten, setzen Bakterien in die Luft frei Die Bakterien, die TB verursachen, Mycobacterium tuberculosis, durch die Luft übertragen. Wenn Menschen mit Lungentuberkulose husten, niesen oder spucken, werden auch Bakterien aus der Lunge und mit Spritzwassertröpfchen herausgedrückt. TB-Übertragungsweg ist nicht nur das. TB-Bakterien können sich durch Partikel in der Luft ausbreiten, wenn eine Person mit TB in der Nähe einer gesunden Person spricht, lacht oder singt. TB-Bakterien können mehrere Stunden in der Luft überleben. Wenn ein gesunder Mensch also bakterienhaltige Luft durch Mund oder Nase einatmet, können die Bakterien mit der Luft auch in die Lunge gelangen und die Alveolen infizieren. Alveolen sind die Lungen, in denen Sauerstoff und Kohlendioxid ausgetauscht werden. Obwohl es sich in der Luft ausbreiten kann, werden die Bakterien, die TB verursachen, nicht durch direkten Kontakt mit kontaminierten Oberflächen übertragen.

Der Prozess, durch den die Bakterien, die TB verursachen, den Menschen infizieren

Wenn sich die Bakterien in der Alveole befinden, ist dies ein Zeichen für eine Infektion mit TB. Eine TB-Infektion tritt auf, wenn die Bakterien, die TB verursachen, die Alveole infiziert haben. Tatsächlich können einige Bakterien abgetötet werden, wenn Bakterien die Alveole erreicht haben. Einige von ihnen vermehren sich jedoch und gelangen in die Lymphknoten und den Blutkreislauf und verteilen sich dann im ganzen Körper. Innerhalb von 2-8 Wochen nach der Exposition arbeitet das Immunsystem daran, die Ausbreitung von Bakterien in den Alveolen zu verlangsamen und ihre Entwicklung zu kontrollieren. Dieser Zustand wird als latente TB bezeichnet. Menschen mit latenter Tuberkulose zeigen keine Krankheitssymptome wie Menschen mit aktiver Tuberkulose. Daher übertragen sie keine Bakterien Mycobacterium tuberculosis die Tuberkulose verursacht. Wenn das Immunsystem die Infektion jedoch nicht eindämmen kann, können die im Körper einer Person mit latenter TB vorhandenen Bakterien aktiv werden. Dies führt dazu, dass eine Person eine TB-Krankheit hat und anfällig dafür ist, sie auf andere zu übertragen. Die TB-Erkrankung kann sofort oder innerhalb von 1-2 Jahren nach der Infektion auftreten. Wenn nicht richtig behandelt, kann TB zum Tod führen.

Risikofaktoren für TB

Menschen mit HIV sind 100-mal anfälliger für Tuberkulose Es gibt mehrere Faktoren, die Menschen einem Risiko für Tuberkulose aussetzen. Die Risikofaktoren für Tuberkulose sind wie folgt:
  • HIV-Erkrankte.
  • Missbrauch von Drogen, Alkohol und Rauchen.
  • Einnahme von immunsuppressiven Medikamenten (Immunsuppressiva) wie Kortikosteroiden oder Prednison mehr als 15 mg pro Tag.
  • Menschen mit Silikose, nämlich Entzündungen und Wunden in der Lunge durch Einatmen von Siliziumstaub.
  • Diabetes Mellitus .
  • Chronisches Nierenversagen.
  • Menschen mit Leukämie, Krebs des Kopfes, Halses oder der Lunge.
  • Bestimmte Darmerkrankungen.
  • Geringes Gewicht.
  • Unterernährung.
  • Lebe in dicht besiedelten Siedlungen.
Ein schwaches Immunsystem oder eine Erkrankung, die das Immunsystem schwächt, macht eine Person anfällig für TB. Deshalb ist TB auch eine der Komplikationen, unter denen viele Menschen mit HIV/AIDS leiden. Tatsächlich ist das Risiko einer bakteriellen Infektion, die dazu führt, dass sich TB zu TB entwickelt, bis zu 100-mal höher als bei Menschen ohne HIV. Laut einer in der Zeitschrift Pulmonary Medicine veröffentlichten Studie sind unterernährte Menschen auch anfällig für TB, und diese Infektion kann Ernährungsprobleme weiter verschlimmern. Denn die TB-Erkrankung reduziert den Appetit, so dass auch die Nahrungsaufnahme abnimmt. Darüber hinaus gibt es auch externe Faktoren, die das Risiko einer Person beeinflussen, den Bakterien ausgesetzt zu sein, die TB verursachen, nämlich:
  • Der Raum ist eng und geschlossen.
  • Unzureichende Belüftung.
  • Schlechte Luftzirkulation, damit die Tröpfchen wieder in den Raum gelangen.
  • Luftverschmutzung in geschlossenen Räumen.
Kohlenmonoxid im Rauch schädigt die Lungenbläschen: Laut einer Studie der Fachzeitschrift Pulmonary Medicine verwenden noch immer 80 Prozent der Entwicklungsländer Brennholz zum Kochen in der Küche. Kohlenmonoxid aus dem Rauch von Brennholz setzt sich in den Lungenbläschen ab. Die Alveolen sind geschädigt, was sie anfällig für die Bakterien macht, die Tuberkulose verursachen.

Notizen von SehatQ

Die Bakterien, die TB-Erkrankungen verursachen, können über die Luft übertragen werden. Wenn eine Person mit TB hustet, niest oder spuckt, werden die Bakterien freigesetzt und fliegen in die Luft. Menschen, die anfällig für eine TB-Erkrankung sind, haben normalerweise Probleme mit ihrem Immunsystem. Äußere Faktoren beeinflussen auch das Risiko einer Person, Tuberkulose verursachenden Bakterien ausgesetzt zu sein, beispielsweise in einem geschlossenen engen Raum mit schlechter Luftzirkulation. Wenn Sie Symptome einer Lungentuberkulose haben, wie z. B. Aushusten von Schleim für zwei Wochen oder länger mit oder ohne Blut, sowie Kurzatmigkeit, Appetit- und Gewichtsverlust, Nachtschweiß und Fieber für mehr als einen Monat, wenden Sie sich an Ihren Arzt sofort. Chatten Sie mit der SehatQ-Familiengesundheits-App . Laden Sie die App jetzt herunter bei Google Play und im Apple Store. um sofort Hilfe zu bekommen. [[Ähnlicher Artikel]]