Gesundheit

Keine Panik, dies ist ein Nahrungsmittelallergie-Medikament, das leicht erhältlich ist

Wenn eine allergische Reaktion auf Lebensmittel auftritt, wird ein Gefühl von Unbehagen bei lebensbedrohlichen Zuständen auftreten. Wenn Sie diese haben, können Sie nach ärztlicher Verordnung Medikamente gegen Nahrungsmittelallergien einnehmen. Darüber hinaus können Sie dieses Problem auch auf natürliche Weise behandeln, indem Sie beispielsweise Ihre Ernährung verbessern. Aber vorher ist es ratsam, sich vorab zu vergewissern, dass man wirklich eine Nahrungsmittelallergie hat. Eine Möglichkeit besteht darin, einen Allergietest bei einem Arzt oder Labor Ihres Vertrauens durchzuführen. Dies ist wichtig, wenn man bedenkt, dass Nahrungsmittelallergien oft mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten verwechselt werden. Tatsächlich haben beide unterschiedliche Ursachen, daher ist die Behandlung unterschiedlich.

Medikamente gegen Nahrungsmittelallergie nach ärztlicher Empfehlung

Der effektivste Weg, eine allergische Reaktion zu bekämpfen, besteht darin, die Nahrungsmittel zu meiden, die die Allergie auslösen. Tatsächlich kann jedes Lebensmittel Allergien auslösen, aber Wissenschaftler sind sich einig, dass etwa 90 Prozent der Lebensmittelallergien durch acht Zutaten verursacht werden, nämlich Kuhmilch, Eier, Nüsse (Mandeln, Cashewnüsse usw.), Erdnüsse, Soja, Meeresfrüchte, Weizen und Fisch . Diese Lebensmittel gelangen jedoch oft, ob Sie es bemerken oder nicht, in Ihren Körper und lösen eine allergische Reaktion aus. Einige der Symptome, bei denen Sie Allergien haben, sind nämlich Übelkeit und Erbrechen, Bauchschmerzen, Juckreiz, Schwindel, bis hin zu Anaphylaxie (schwere allergische Reaktion). Wenn diese allergische Reaktion auftritt, können Sie Medikamente gegen Nahrungsmittelallergien einnehmen, wie zum Beispiel:
  • Antihistaminika

Dieses Medikament ist in Gel-, Flüssig- oder Tablettenform erhältlich. Dieses Medikament gegen Nahrungsmittelallergie kann die Wirkung einer Chemikalie namens Histamin stoppen, die normalerweise verschiedene allergische Reaktionen verursacht. Dieses Nahrungsmittelallergie-Medikament wird normalerweise von Patienten mit leichten bis mittelschweren Allergien verwendet und sollte auf Reisen oder zum Essen immer in Ihrer Tasche sein.
  • Adrenalin (Adrenalin)

Adrenalin ist ein Arzneimittel gegen Nahrungsmittelallergie in Form einer Injektion, die verabreicht wird, wenn Sie eine schwere allergische Reaktion haben, die zu einem anaphylaktischen Schock führt. Der anaphylaktische Schock hat verschiedene Symptome, nämlich rote, blasse Haut, Atembeschwerden, schwacher Herzschlag, Herzklopfen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Bewusstlosigkeit. Dieses Nahrungsmittelallergie-Medikament wirkt, indem es die Blutgefäße verengt, so dass der Blutdruck steigt und die Atemwege offener werden. Adrenalin sollte nicht rezeptfrei verwendet werden und muss von einem Arzt verschrieben werden. Wie synthetische Drogen im Allgemeinen haben beide Drogen Nebenwirkungen. Antihistaminika selbst können Schläfrigkeit verursachen, obwohl die neuesten Antihistaminika diese Nebenwirkung minimieren können. In der Zwischenzeit können Nebenwirkungen bei Epinephrin Angstzustände, Ruhelosigkeit, Schwindel und Zittern umfassen. In selteneren Fällen kann dieses Nahrungsmittelallergie-Medikament einen Herzinfarkt und Flüssigkeitsansammlungen in der Lunge verursachen. Bisher gibt es jedoch kein Medikament gegen Nahrungsmittelallergie, das die Anaphylaxie wirksam lindern kann, außer Epinephrin. Darüber hinaus können diese Nebenwirkungen vermieden werden, wenn Allergiker das Medikament gemäß den Empfehlungen des Arztes anwenden. Die oben genannten Medikamente gegen Nahrungsmittelallergien haben sich bei Nahrungsmittelallergien als wirksam erwiesen. Allerdings zählen Allergien noch immer zu den gesundheitlichen Problemen, die nicht vollständig geheilt werden können. [[Ähnlicher Artikel]]

Was sind natürliche Allergiemittel?

Es gibt viele natürliche Inhaltsstoffe, von denen angenommen wird, dass sie als Heilmittel gegen Nahrungsmittelallergien wirken. Obwohl viele Menschen den Erfolg dieser Methode bezeugen, gibt es bisher keine medizinischen Beweise für die Behauptung, dass natürliche Inhaltsstoffe tatsächlich Nahrungsmittelallergien überwinden können. Aber für diejenigen unter Ihnen, die es versuchen möchten, hier sind natürliche Wege, um mit Nahrungsmittelallergien umzugehen:
  • Ernährungsumstellung

Stellen Sie Ihre Ernährung auf eine Ernährung um, die wenig Fett und viel komplexe Kohlenhydrate enthält, wie Kichererbsen, Vollkornprodukte und Gemüse. Es wird angenommen, dass diese Methode ein Wiederauftreten von Allergien verhindert.
  • Bioflavonoide

Dieser Inhalt ist in vielen Früchten wie Orangen und Orangen enthalten schwarze Johannisbeereund kann ähnlich wie Antihistaminikum-Nahrungsmittelallergiemedikationen funktionieren. Neben Früchten können Antihistaminika auch durch Nahrungsergänzungsmittel bezogen werden.
  • Ergänzung

Nahrungsergänzungsmittel, von denen angenommen wird, dass sie Nahrungsmittelallergien heilen können, sind solche, die Öl enthalten Leinsamen, Zink, Vitamin A, C und E. Diese Nahrungsergänzungsmittel lindern jedoch keine Allergiesymptome, sondern verhindern, dass allergische Reaktionen wieder auftreten.
  • Akupunktur

Obwohl es keine wissenschaftlichen Beweise gibt, behaupten manche Menschen, dass sich ihre Allergiesymptome nach einer routinemäßigen Akupunktur bessern. Wenn Sie Symptome einer Nahrungsmittelallergie in Ihrem Körper feststellen, sollten Sie Lebensmittel, auf die Sie möglicherweise empfindlich reagieren, sofort meiden, bis Sie einen Arzt aufsuchen. Wenn Ihre Symptome mild sind, können rezeptfreie Antihistaminika und Adrenalin helfen, die Symptome zu lindern. Wenn Sie eine ausreichend starke Reaktion mit Symptomen einer Anaphylaxie haben, sollten Sie sofort einen Arzt zur weiteren Behandlung aufsuchen.