Gesundheit

Wässriger Nabel und seine Ursachen, auf die man achten sollte

Haben Sie schon einmal einen wässrigen Bauchnabel erlebt? Ein wässriger Nabel kann aufgrund der Ansammlung von Bakterien, Pilzen und anderen Keimen im Nabel tatsächlich ein Anzeichen für eine Infektion sein. Die austretende Flüssigkeit kann in der Farbe von weiß, gelblich bis bräunlich variieren. Auch in schweren Fällen kann es zu Blutungen im Nabel kommen. Wird dieser Zustand nicht aktiviert, kann er gefährlich sein. Daher ist es wichtig, dass Sie die verschiedenen Ursachen für einen wässrigen Bauchnabel kennen.

Ursachen von wässrigem Nabel

Ein wässriger Nabel kann einen unangenehmen Geruch oder andere Symptome ausstrahlen. Es gibt mehrere Ursachen für die Entladung aus dem Nabel, nämlich:

1. Bakterielle Infektion

Im Allgemeinen gibt es 70 verschiedene Bakterienarten im Bauchnabel. Wenn sich Bakterien weiter vermehren und sich mit anderen Verunreinigungen ansammeln, kann dies eine Infektion auslösen. Bakterielle Infektionen führen auch dazu, dass der Bauchnabel gelb oder grün austritt. Darüber hinaus können Schmerzen, Schwellungen und Krusten um den Bauchnabel herum auftreten. Eine offene Wunde um den Bauchnabel erhöht das Risiko einer bakteriellen Infektion, da Bakterien dadurch leichter eindringen und sich infizieren können.

2. Pilzinfektion

Pilzinfektionen können auch die Ursache für einen wässrigen Bauchnabel sein. Die Flüssigkeit, die aus dem Nabel austritt, hat eine dickere Textur und ist blassweiß. Dieser Zustand ist auch oft durch einen Ausschlag am Nabel und seiner Umgebung gekennzeichnet. Normalerweise ist der Ausschlag rot und juckt. Dies geschieht aufgrund des Wachstums des Candida-Pilzes, der feuchte und dunkle Bereiche mag. Wenn Sie Ihren Bauchnabel nicht sauber und trocken halten, kann der Pilz auf Ihrem Bauchnabel wachsen und eine Infektion verursachen.

3. Diabetes

Diabetes kann eine Person dem Risiko aussetzen, zu bestimmten Zeiten Flüssigkeit aus ihrem Nabel zu entfernen. Nach Recherchen in Zeitschrift für Kinder- und Jugendgynäkologie , scheint es einen Zusammenhang zwischen hohem Blutzucker und Candida-Hefeinfektion zu geben. Menschen mit Diabetes haben einen höheren Blutzucker als normal und Pilze essen diesen Zucker. Der Pilz kann sich dann leichter im Körper und auf der Haut ausbreiten, um eine Infektion zu verursachen und einen wässrigen Bauchnabel auszulösen. Andere Studien haben auch gezeigt, dass Hefepilzinfektionen im Bauchnabel bei Diabetikern häufiger auftreten, daher ist es wichtig, wachsam zu sein, wenn Sie an dieser Erkrankung leiden.

4. Urachuszyste

Eine Urachuszyste ist eine Zyste, die auftritt, wenn sich die mit der Nabelschnur verbundenen Harnwege nicht richtig schließen. Im Allgemeinen tritt dieser Zustand auf, wenn sich der Fötus noch im Mutterleib befindet und sich bis zur Geburt des Babys nicht richtig schließt. Diese Klumpen können sich infizieren und zu einem trüben Ausfluss oder Blut aus dem Nabel führen. Andere Symptome, die auftreten können, sind Bauchschmerzen, Fieber, Schmerzen beim Wasserlassen und ein Knoten im Bauch.

5. Chirurgie im Nabelbereich

Operationen im Bereich des Nabels, wie zum Beispiel eine Nabelbruch-Operation, ermöglichen Komplikationen in Form von Ausfluss oder Eiter aus dem Nabel. Wenn dieser Zustand bei Ihnen auftritt, sollten Sie sofort Ihren Arzt kontaktieren, da dies ein Zeichen für eine innere Infektion sein kann, die sofort behandelt werden muss.

6. Talgdrüsenzyste

Talgzysten sind Klumpen, die sich in den Talgdrüsen (den natürlichen Talgdrüsen der Haut) entweder am Bauchnabel oder an anderen Körperteilen bilden können. Wenn diese Zyste infiziert wird, gibt sie einen dicken, übel riechenden gelben Ausfluss aus Ihrem Bauchnabel ab. Zysten können auch Schwellungen und Rötungen erfahren.

Wie man mit juckenden und wässrigen Bauchnabel umgeht

Wenn du einen juckenden und wässrigen Bauchnabel hast, versuche ihn zu waschen oder ihn vorsichtig zu waschen, um den Geruch loszuwerden. Wenn sich der Geruch als Anzeichen einer Infektion herausstellt, suchen Sie sofort einen Arzt auf, um die richtige Behandlung und Behandlung zu finden. [[Ähnlicher Artikel]]

Gesunde NotizQ

Unterschätzen Sie den Geruch des Bauchnabels nicht, insbesondere wenn er von hohem Fieber, gelbem Ausfluss und rötlichem Aussehen begleitet wird. Ein wässriger Nabel kann insbesondere bei Säuglingen und Kindern Krampfanfälle verursachen. Wenn dies passiert, suchen Sie sofort einen Arzt zur Behandlung auf. Jede Ursache erfordert eine spezielle Behandlung, also zögern Sie nicht, einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie befürchten, dass Ihr Bauchnabel tränt. Der Arzt wird bestimmte Medikamente verschreiben, um den Ausfluss zu stoppen oder Schwellungen im Bauchnabel zu behandeln. In schweren Fällen können sogar Operationen oder Laser erforderlich sein.