Gesundheit

7 Ursachen für blutige Ohren, auf die Sie achten sollten!

Unterschätzen Sie niemals ein blutendes Ohr. Dieser Zustand wird von den Betroffenen oft ignoriert. Tatsächlich können blutende Ohren ein Zeichen für eine ernsthafte Krankheit sein. Denken Sie daran, dass Sie nicht über die Ursache von blutenden Ohren spekulieren sollten. Denn es gibt viele Möglichkeiten, die dazu führen können, dass Blut aus Ihrem Ohr austritt. Daher ist es sehr wichtig, die Ursache für blutende Ohren zu kennen, damit Sie nach Rücksprache mit einem Arzt die nächsten Schritte kennen können.

Ursachen für blutende Ohren

Einige Erkrankungen und Verletzungen des Ohrs können zu Blutungen im Ohr führen. Die verursachten Symptome sind natürlich unterschiedlich. Im Folgenden sind einige der Ursachen für blutende Ohren aufgeführt, die Ihnen helfen können, Ihr Gehör zu retten.

1. Trommelfellriss

Wenn Ihr Trommelfell gerissen oder punktiert ist, können blutende Ohrerkrankungen auftreten. Andere Symptome wie Schmerzen, Hörverlust, Ohrensausen, Schwindel und Erbrechen können ebenfalls auftreten. Es ist sehr wichtig, die oben genannten Symptome zu kennen. Manche Menschen verletzen sich sogar versehentlich ihr Trommelfell, ohne es zu merken. Schließlich wurden die Symptome schlimmer.

2. Ohrenentzündung

Seien Sie vorsichtig, Bakterien und Viren können im Mittelohr landen. Dies führt zu Ohrenentzündungen.

Der mittlere Teil deines Ohres kann anschwellen, weil sich dort Bakterien und Viren „ansiedeln“. Schließlich kann Flüssigkeit hinter dem Trommelfell das Ohr füllen und das Trommelfell beschädigen. In diesem Fall kann Flüssigkeit oder Blut aus dem Ohr austreten. Sie können Symptome wie Schmerzen, Hörverlust, hohes Fieber und eine verstopfte Nase spüren.

3. Gegenstände im Ohr

Es ist sehr wichtig, die Ohren sauber zu halten. Denn viele kleine Gegenstände, die die Gesundheit Ihrer Ohren gefährden. Gegenstände wie kleine Spielsachen, Wattestäbchen oder Insekten können in Ihren Gehörgang gelangen und Verletzungen verursachen. Als Folge davon können Ohrblutungen und Symptome wie Schmerzen und Hörverlust auftreten. Ärzte empfehlen, das Objekt durch seitliches Bewegen des Kopfes zu entfernen, damit das Objekt von selbst herauskommen kann. Wenn Sie es jedoch immer noch nicht herausbekommen, nehmen Sie es mit einer Pinzette sehr vorsichtig auf. Wenn es immer noch nicht funktioniert, suchen Sie sofort einen Arzt in einer Klinik oder einem Krankenhaus auf.

4. Barotrauma

Eine plötzliche Höhenänderung verursacht ein Barotrauma in Ihrem Ohr, so dass das Ohr blutet, Schmerzen, Schwindel und ein Klingeln auftreten. Aktivitäten wie das Reisen mit dem Flugzeug oder das Eintauchen in den Meeresboden können ein Barotrauma auslösen.

5. Kopfverletzung

Eine Kopfverletzung oder ein schweres Trauma kann auch dazu führen, dass Blut aus dem Ohr austritt. Dies wird in der Regel durch einen Unfall, einen Sturz aus großer Höhe oder Körperkontakt während des Trainings verursacht. In einigen Fällen besteht das Risiko einer Gehirnerschütterung bei einer Person, bei der Ohrenblutungen zusammen mit Kopfschmerzen auftreten. Darüber hinaus kann eine Kopfverletzung zusammen mit blutenden Ohren auch auf eine ernsthafte Erkrankung wie einen Schädelbruch hinweisen. Wenn Sie oder eine Ihnen nahestehende Person davon betroffen ist, suchen Sie so schnell wie möglich das Krankenhaus auf.

6. Ohrenkrebs

Obwohl seltene Fälle, kann Ohrkrebs in jedem Teil des Ohrs auftreten. Normalerweise wird Ohrkrebs durch Hautkrebs verursacht, der im Ohr auftritt. Denn 5% der Hautkrebse treten im Ohr auf. Ohrkrebs ist auch anfälliger für Menschen mit Ohrinfektionen, die noch nie behandelt wurden. Wenn Ohrenkrebs im Mittel- oder Innenohr auftritt, ist eine Ohrblutung sehr wahrscheinlich. Einige der Symptome von Ohrkrebs sind Hörverlust, Ohrenschmerzen, Schwellungen der Lymphknoten, Ohrensausen und Kopfschmerzen. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie alle Schäden am Ohr behandeln.

7. Wunden auf der Haut

Eine Verletzung der Haut, wie zum Beispiel ein Kratzer, kann tatsächlich zu Blutungen aus dem Ohr führen. In diesem Fall treten keine anderen Symptome als Schmerzen in der verletzten Hautstelle auf. Normalerweise treten Wunden im Ohr auf, wenn das Ohr zu aggressiv gereinigt wird. Darüber hinaus kann das infizierte und gereizte Piercing-Loch auch bluten.

Diagnose und Behandlung von blutenden Ohren

Wenn Sie ins Krankenhaus kommen, wird der Arzt anhand einer körperlichen Untersuchung und der begleitenden Symptome die Ursache der Ohrblutung diagnostizieren. Dabei werden nicht nur Ihre Ohren untersucht, sondern auch Kopf, Hals und Hals. Der Arzt wird auch nach dem Zeitpunkt der Ohrblutung fragen, die bei Ihnen aufgetreten ist. Wenn Sie kürzlich einen Unfall hatten, beispielsweise einen Sturz aus einem Fahrzeug oder aus großer Höhe, glauben Ärzte normalerweise, dass das blutende Ohr durch eine Unfallverletzung verursacht wird, die Sie beim ersten Mal erlitten haben. Die Behandlung von blutenden Ohren variiert sicherlich je nach Ursache der Erkrankung. Wenn der Arzt die genaue Ursache der Ohrblutung jedoch immer noch nicht gefunden hat, wird der Arzt in der Regel ein Otoskop zur Untersuchung des Innenohrs verwenden, zusätzlich zu bildgebenden Untersuchungen wie Röntgen- oder CT-Untersuchungen werden von der Arzt. [[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Blutendes Ohr ist keine Krankheit, die Sie auf die leichte Schulter nehmen können. Das Aufschieben der Zeit, um einen Arzt aufzusuchen, kann für die Gesundheit des Körpers tödlich sein. Denn blutende Ohren sind ein Hinweis auf viele schwere Erkrankungen, die lebensbedrohlich sein können. Spekulieren Sie ab jetzt nicht mehr über die Ursache von blutenden Ohren. Gehen Sie zur Sicherheit ins Krankenhaus und konsultieren Sie einen Arzt.