Gesundheit

Fußentgiftung, Giftstoffe im Körper wirklich beseitigen?

Eine sehr beliebte alternative Medizin ist die Fußentgiftung. Bis jetzt ist die Methode der Fußentgiftung jedoch noch umstritten, sodass weitere wissenschaftliche Beweise erforderlich sind. Ist diese Methode wirklich effektiv, um Giftstoffe aus den Füßen zu entfernen? Lesen Sie die vollständige Erklärung in diesem Artikel.

Was ist eine Fußentgiftung?

Fußentgiftung ist eine Methode, die angeblich dazu beitragen kann, Giftstoffe aus dem Körper über die Fußsohlen zu entfernen. Tatsächlich unterscheidet sich diese Methode nicht viel von der Entgiftung des Körpers, die durch die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils erreicht wird. Zitat von Healthline, Entgiftungstherapie wird normalerweise für diejenigen unter Ihnen empfohlen, die Giftstoffe aus dem Körper entfernen möchten. Darüber hinaus sind Toxine oder Schadstoffe Stoffe, die sich negativ auf Ihre Gesundheit auswirken können. [[Ähnlicher Artikel]]

Wie funktioniert eine Fußentgiftung?

Die Entfernung von Giftstoffen aus den Fußsohlen erfolgt mit einem speziellen Werkzeug. Dieses Werkzeug enthält Ionenpartikel, die helfen können, den Körper zu reinigen. Dieses System ionisierender Wassermoleküle trennt Wasser (H20) in H+ und OH- Ionen. Es ist der Prozess, bei dem positiv geladener Wasserstoff in Wasser abgegeben und negativ geladene Giftstoffe angezogen werden. Diese Ionenpartikel ziehen dann Giftstoffe an und neutralisieren sie, die angeblich durch die Fußsohlen austreten. Nach der Fußentgiftung werden Sie sich erfrischt und entspannter fühlen. Es besteht die Möglichkeit, dass das Wasser durch die Giftentfernung auch seine Farbe ändert. Hier sind einige der behaupteten Vorteile der Fußentgiftung:
  • Pflegen Sie das pH-Gleichgewicht des Körpers.
  • Die Stimmung verbessern.
  • Helfen Sie, Stress abzubauen.
  • Stärken Sie das Immunsystem.
  • Bewahren Sie die Gesundheit des Herzens.
  • Beseitigt schädliche Mikroorganismen.
  • Schwellungen reduzieren.

Verschiedene Möglichkeiten, Giftstoffe über die Füße loszuwerden

Die Verwendung von ionischem Wasser zur Entfernung von Giftstoffen aus den Fußsohlen ist zu Hause nicht allein möglich, es gibt jedoch andere Fußentgiftungsmethoden, die Sie selbst zu Hause ausprobieren können, wie zum Beispiel:

1. Füße einweichen

Das Einweichen Ihrer Füße in warmes Wasser ist eine der einfachsten Möglichkeiten, Ihre Füße zu entgiften. Um es noch wohltuender zu machen, können Sie Ihre Füße auch in Salzwasser oder ätherischen Ölen einweichen. Die Verwendung von Bittersalz mit Mineralstoffgehalt kann helfen, gesundheitliche Probleme zu überwinden.

2. Fußmaske

Neben dem Gesicht können Sie auch eine spezielle Fußmaske verwenden, die als Fußentgiftung fungiert. Zum Beispiel eine Maske mit den Hauptzutaten Lehm (Ton), um die Haut der Füße zu reinigen und weich zu halten.

3. Fußpeeling

Peelen Sie die Haut mit dem Produkt schrubben Füße können auch eine Möglichkeit sein, Giftstoffe aus den Fußsohlen zu entfernen. Einzelheiten schrubben kann helfen, das Problem des Fußgeruchs zu überwinden und abgestorbene Hautzellen zu entfernen. Darüber hinaus ist eine Massage im Fußbereich sinnvoll, um Verspannungen abzubauen.

4. Fußpolster

Mittlerweile gibt es auch Fußpolsterprodukte ( Pads ), deren Hauptfunktion die Fußentgiftung ist. Auch die Funktionsweise variiert, wie etwa das Aufkleben über einen bestimmten Zeitraum oder die Verwendung über Nacht. Das Endergebnis ist eine Farbänderung, die als Zeichen für die Freisetzung von Giftstoffen im Körper angesehen wird.

5. Akupressur

Akupressur ist eine spezielle Massagetechnik, bei der Druck auf bestimmte Punkte am ganzen Fuß ausgeübt wird. Dies ist eine alternative medizinische Methode, um bestimmte Gesundheitsprobleme zu behandeln und die Füße zu entgiften. [[Ähnlicher Artikel]]

Ist eine Fußentgiftung wirklich effektiv?

Forschung oder wissenschaftliche Beweise zur Wirksamkeit von Fußentgiftung sind noch relativ gering. In einer Studie aus dem Jahr 2012 wurde getestet, ob Ionenpartikel in der Lage sind, Giftstoffe im Körper zu eliminieren. Die Untersuchung von Proben des ionisierten Wassers und des Urins der Teilnehmer ergab jedoch keine Verringerung der Toxine. Darüber hinaus wird auch behauptet, dass diese Methode wirksam sei, weil die Giftstoffe, die aus den Fußsohlen freigesetzt wurden, die Farbe des Wassers verändern können. Durch Schweiß und Schmutz von den Füßen oder eine Reaktion auf Salzzugabe kann es jedoch zu einer Verfärbung des Wassers kommen. Aus diesem Grund ist noch weitere Forschung zur Wirksamkeit der Fußentgiftungsmethode erforderlich, um Giftstoffe im Körper loszuwerden. [[Ähnlicher Artikel]]

Gesunde NotizQ

Es ist nichts auszusetzen, wenn Sie die Fußpflege durchführen, z. B. in warmem Wasser einweichen. Fußbäder gelten als wirksam, um Verspannungen zu lösen und die Durchblutung zu steigern. Die Entgiftung selbst ist jedoch ein natürlicher Prozess, den der Körper regelmäßig ohne Hilfsmittel durchführt. Der Körper scheidet Giftstoffe oder Abfallstoffe nicht über die Füße aus, sondern über die Nieren, Schweiß, Urin und Kot. Eine Änderung Ihrer Ernährung und Ihres gesunden Lebensstils ist noch effektiver, um Giftstoffe aus Ihrem Körper zu entfernen. Denn diese beiden Dinge werden Ihren inneren Organen helfen, den natürlichen Entgiftungsprozess des Körpers zu starten. Wenn Sie mehr über den Entgiftungsprozess erfahren möchten, fragen Sie Ihren Arzt direkt über die Familiengesundheits-App SehatQ. Jetzt im App Store und bei Google Play herunterladen.