Gesundheit

Geschwollenes Uvula: Zeichen, dass es Ihrem Körper nicht gut geht

Das Zäpfchen ist die Rückseite des Rachens, die in der Mitte des weichen Gaumens hängt. Dieser Abschnitt besteht aus Schleimhäuten, Bindegewebe, Muskeln und Kanälen, aus denen der Speichel austritt. Die Textur ist sehr flexibel, so dass ihre Funktion optimal sein kann. Eine der Funktionen des Zäpfchens besteht darin, dem Mund beim Schlucken und beim Sprechen zu helfen. Kein Wunder, dass diese Funktion gestört wird, wenn dieser Teil angeschwollen ist. Neben Schluck- und Sprechbeschwerden können Schwellungen auch einige der folgenden Probleme verursachen:
  • Halsschmerzen
  • Schwer zu atmen
  • Fühlt sich an zu ersticken
  • Brennen oder Juckreiz im Hals
  • Es gibt Flecken am Hals
  • Die Mandeln sind geschwollen
  • Übermäßige Speichelproduktion
  • Gefühl zu ersticken
  • Nahrung aus dem Magen, wenn er in die Nase zurückkehrt (Nasenaufstoßen)
  • Vielleicht wird es von Fieber begleitet
  • Oft von Schmerzen begleitet
Ein vergrößertes Zäpfchen weist auch darauf hin, dass mit dem Körper etwas nicht stimmt. Nicht selten ist die Ursache der Schwellung des Zäpfchens nicht sicher bekannt.

Einige Ursachen für geschwollene Uvula

Schwellungen, die im Zäpfchen auftreten, können verschiedene Ursachen haben. Einige von ihnen sind unten.

1. Infektion

Einige Infektionen, die dazu führen können, dass das Zäpfchen anschwillt, sind Grippe, Mononukleose, Kruppe und Halsentzündung. Einige der Symptome, die auftreten, wenn die Ursache eine Infektion ist, sind:
  • Husten
  • Ermüdung
  • Verstopfte Nase
  • Fieber
  • Geschwollene Lymphknoten
  • Körper fühlt sich wund an
  • Halsschmerzen und gerötet
Wenn dieser Zustand länger als eine Woche anhält, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

2. Verletzung

Einige der Verletzungen, die eine Schwellung des Zäpfchens verursachen können, sind:
  • Intubation (Atemschlauch in den Rachen einführen)
  • Endoskopie (eine Kamera wird durch ein bestimmtes Instrument eingeführt, um den Verdauungstrakt zu sehen)
  • Komplikationen durch operative Entfernung der Mandeln
Normalerweise verschreibt der Arzt entzündungshemmende Medikamente oder Schmerzmittel, um die Symptome zu lindern.

3. Drogen

Einige Medikamente, die eingenommen werden, können auch das Zäpfchen anschwellen lassen. Zu diesen Medikamenten gehören:
  • Glucosaminsulfat
  • Gelenkmedizin
  • Paracetamol
  • Aspirin
  • Ibuprofen
  • Ipratropiumbromid
  • Asthma oder andere Atemwegsmedikamente
  • ACE-Hemmer und Medikamente gegen Bluthochdruck, Diabetes, Herzinsuffizienz, Migräne und andere Erkrankungen, die die Blutgefäße verengen

4. Schnarchen

Bei manchen Menschen, die schnarchen, kann das Zäpfchen anschwellen. Schnarchen lässt das Zäpfchen vibrieren, so dass es mit der Zeit gereizt wird und anschwillt. Schnarchen, das eine geschwollene Uvula verursachen kann, kann das Ergebnis einer obstruktiven Apnoe sein. Zusätzlich zum Schnarchen führt dieser Zustand dazu, dass die Betroffenen oft für einen Moment aufhören zu atmen.

5. Allergien

Menschen mit Allergien werden höchstwahrscheinlich eine Ansammlung von Flüssigkeit im Rachen oder Mund haben. Diese Ansammlung kann zu Schwellungen führen. Allergische Reaktionen selbst können durch Nahrungs- oder Insektenstiche auftreten.

6. Genetik

Diejenigen, die weniger Glück mit einer Lippenspalte haben, können auch ein geschwollenes Zäpfchen haben. Neben einer Lippenspalte kann auch eine Gaumenspalte dasselbe verursachen. Dieser angeborene Zustand kann auch dazu führen, dass das Zäpfchen hervorsteht, schrumpft oder sogar verschwindet.

7. Dehydration

Auch Flüssigkeitsmangel im Körper kann eine Schwellung des Zäpfchens auslösen. In seltenen Fällen kann auch zu viel Alkohol diesen Zustand auslösen. [[Ähnlicher Artikel]]

Wie behandelt man geschwollene Uvula?

Bei nicht schwerwiegenden Erkrankungen können einige der folgenden unabhängigen Maßnahmen ergriffen werden, um die Schwellung des Zäpfchens zu reduzieren:
  • Viel Ruhe
  • Viel trinken
  • Je nach Bedarf können Sie warme oder kalte Speisen probieren, um den Zustand zu lindern
  • Halten Sie die Luft an Ihrem Platz feucht, verwenden Sie bei Bedarf einfach einen Luftbefeuchter
  • Einige Lutschtabletten können verwendet werden, um Schwellungen zu lindern
  • Mit warmem Wasser oder Salzwasser gurgeln
  • Konsum von Teegetränken gemischt mit Honig
  • Eiswürfel kauen
Die oben beschriebene Selbstversorgung zu Hause ist effektiver, wenn sie mit der Einnahme von Schmerzmitteln kombiniert wird. Wenn Sie ein geschwollenes Zäpfchen auf die oben beschriebene Weise behandeln, wird das Zäpfchen in wenigen Tagen wieder normal. Wenn die Schwellung des Zäpfchens nicht verschwindet oder Sie kurzatmig werden, sollten Sie sofort Ihren Arzt aufsuchen. Sie können Ihnen ein Rezept oder ein besseres Medikament zur Behandlung dieser Erkrankung ausstellen. Um mehr Informationen über geschwollene Uvula zu erfahren, bittedirekte Rücksprache mit einem Arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App. Jetzt herunterladen unter App Store und Google Play.