Gesundheit

7 Möglichkeiten, die reproduktive Gesundheit von Frauen und Männern zu erhalten

Sowohl Männer als auch Frauen müssen ein gesundes Fortpflanzungssystem aufrechterhalten. Neben der Vorwegnahme der Möglichkeit, Kinder zu bekommen, ist es auch wichtig, reproduktive Gesundheit zu praktizieren, um Krankheiten, einschließlich sexuell übertragbarer Infektionen, zu vermeiden. Denken Sie daran, dass die Fortpflanzungsorgane nicht nur der Penis und die Vagina sind. Auch andere Organe wie Hoden und Eierstöcke sowie die Gebärmutter gehören zu diesem System. Um seine Gesundheit zu erhalten, sollten Sie dies daher von verschiedenen Seiten tun. Möglichkeiten zur Erhaltung der reproduktiven Gesundheit von Männern und Frauen umfassen:
  • Nahrhaftes Essen essen
  • Halten Sie Ihre Vitalstoffe immer sauber
  • Regelmäßig Sport treiben
  • Gönnen Sie sich genug Ruhe
  • Reduzieren Sie den Verzehr von Lebensmitteln mit einem hohen glykämischen Index
  • Verwenden Sie während des Trainings Schutzausrüstung
  • Vermeiden Sie schlechte Gewohnheiten

So erhalten Sie die vollständige reproduktive Gesundheit

Im Folgenden finden Sie eine vollständige Erklärung verschiedener Möglichkeiten, die durchgeführt werden müssen, damit die Gesundheit der Fortpflanzungsorgane immer erhalten bleibt. Der Verzehr von Omega-3-Quellen kann eine Möglichkeit sein, die reproduktive Gesundheit zu erhalten

1. Essen Sie nahrhafte Lebensmittel

Es gibt verschiedene Lebensmittel, die als gut für die Gesundheit des Fortpflanzungssystems gelten. Für Frauen werden Lebensmittel wie Lachs oder andere fette Fische, die viele Omega-3-Fettsäuren enthalten, zum Verzehr dringend empfohlen. Omega-3 reduziert das Auftreten von Entzündungen oder Entzündungen im Körper, einschließlich der Verdauungsorgane.

Für Frauen mit Kinderwunsch wird auch die Einnahme von Folsäurepräparaten dringend empfohlen, um das Risiko von Neuralrohrdefekten und einer beeinträchtigten Gehirnentwicklung beim Fötus zu verringern. Für Männer gelten Lebensmittel, die als gut für die Gesundheit des Fortpflanzungssystems gelten, diejenigen, die reich an dem Mineralstoff Zink sind. Denn dieses eine Mineral soll das Risiko von Prostatakrebs verringern, die Anzahl der produzierten Spermien erhöhen und die sexuelle Funktion verbessern. Beispiele für Lebensmittel, die Zink enthalten, sind Austern, Schalentiere, mageres Fleisch und Vollkornprodukte.

2. Sorgen Sie immer für die Sauberkeit wichtiger Werkzeuge

Sowohl für Männer als auch für Frauen ist es obligatorisch, die lebenswichtigen Organe sauber zu halten. Durch die richtige Reinigung können Sie das Infektionsrisiko der Fortpflanzungsorgane verringern. Nach Angaben des indonesischen Gesundheitsministeriums können Sie die folgenden Schritte unternehmen, um die Fortpflanzungsorgane immer sauber zu halten.
  • Verwenden Sie zum Trocknen nasser Genitalien ein weiches, trockenes, geruchloses oder feuchtes Handtuch.
  • Wählen Sie Unterwäsche aus Materialien, die Schweiß gut aufnehmen können
  • Unterwäsche mindestens 2 mal täglich wechseln
  • Bei Frauen nach dem Stuhlgang die Genitalien von vorne nach hinten waschen, damit die im Anus enthaltenen Keime nicht in die Fortpflanzungsorgane gelangen.
  • Männer, die sich einer Beschneidung oder einer Beschneidung unterziehen, um das Risiko der Übertragung von sexuell übertragbaren Krankheiten und das Risiko von Peniskrebs zu verringern.

3. Trainiere regelmäßig

Sport ist gut für die Fortpflanzungsorgane. Diese Aktivität kann nicht nur die Ausdauer erhöhen, sondern auch das Risiko von Krankheiten verringern, die oft mit Erkrankungen der Fortpflanzungsorgane wie Diabetes einhergehen.

4. Reduzieren Sie den Verzehr von Lebensmitteln mit einem hohen glykämischen Index

Der glykämische Index ist ein Wert, der die Fähigkeit eines Lebensmittels oder Getränks beschreibt, den Blutzuckerspiegel im Körper zu erhöhen. Je höher der glykämische Index, desto leichter kann die Einnahme einen Anstieg des Blutzuckers auslösen. Durch die Vermeidung von Nahrungsmitteln mit einem hohen glykämischen Index kann Ihr Risiko für einen erhöhten Blutzuckerspiegel gesenkt werden. Dies ist insbesondere bei Frauen mit Erkrankungen der Fortpflanzungsorgane wie dem polyzystischen Ovarialsyndrom (PCOS) erforderlich. PCOS führt dazu, dass der Körper eine Insulinresistenz erfährt, sodass die Spiegel nicht ausgeglichen sind und eine Ansammlung von Zucker im Blut auslösen. Diese Krankheit beeinflusst auch die Fruchtbarkeit und Störungen des Menstruationszyklus. Ausreichende Ruhezeiten, um ein gesundes Fortpflanzungssystem zu erhalten

5. Gönnen Sie sich genug Ruhe

Ausreichende Ruhezeiten werden oft nicht als wichtig erachtet. Tatsächlich muss dies getan werden, um Stress abzubauen und einige Organe im Körper vorübergehend zur Ruhe zu bringen, damit ihre Funktionen ordnungsgemäß aufrechterhalten werden. Es wird empfohlen, jede Nacht mindestens 7-9 Stunden auszuruhen.

6. Verwenden Sie während des Trainings Schutzausrüstung

Sie müssen nicht nur die Gesundheit von innen erhalten, sondern auch von außen auf die Gesundheit Ihrer Fortpflanzungsorgane achten, insbesondere wenn Sie kollisionsgefährdete Aktivitäten wie Sport ausüben. Verwenden Sie einen Schutz für lebenswichtige Organe, um das Risiko schwerer Schäden bei einem harten Aufprall zu verringern.

7. Vermeiden Sie schlechte Gewohnheiten

Auch schlechte Gewohnheiten wie Rauchen und übermäßiger Alkoholkonsum müssen vermieden werden, um die Fortpflanzungsorgane gesund zu erhalten. Beide erhöhen nachweislich das Risiko von Störungen des Fortpflanzungssystems bei Männern und Frauen gleichermaßen. [[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Das Üben zur Erhaltung der reproduktiven Gesundheit muss ernst genommen werden. Zur Vorbeugung und Früherkennung von Gesundheitsproblemen wird Ihnen auch empfohlen, Ihren reproduktiven Gesundheitszustand regelmäßig beim Arzt zu überprüfen. Wenn Sie mehr über die Gesundheit des Fortpflanzungssystems erfahren möchten, frag direkt den arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App. Jetzt herunterladen unter App-Store und Google-Play.