Gesundheit

Neugierig, was Vagina fühlt? Das ist die Antwort

Start Vorspiel mit Oralsex kann ein Liebling vieler Menschen sein. Warst du schon immer neugierig, wie die Vagina schmeckt? Der Bereich beginnt von der äußersten Vulva, den großen Schamlippen, der Klitoris, bis zum Vaginalkanal selbst. Interessanterweise kann sich das Gefühl, die Vagina zu lecken, jeden Tag ändern. Angefangen bei süß, sauer, bitter, herzhaft oder es gibt eine metallische Sensation. Tatsächlich ist es möglich, dass die Vagina einen ähnlichen Geschmack hat wie frisch verzehrtes Essen.

Vaginaler Geschmack, der sich ständig verändert

Der Menstruationszyklus beeinflusst stark, wie sich die Vagina anfühlt. Das bedeutet, dass es jeden Tag immer die Möglichkeit gibt, dass es sich ändert. Ganz zu schweigen vom Einfluss von mehr Vaginalflüssigkeit vor dem Eisprung. Einige Bedeutungen von vaginalem Geschmack:
  • Metallischer Geschmack

Der Vaginalkanal ist von Natur aus sauer. Das ist sehr gut, weil es eine Möglichkeit ist, die Bakterien dort unten auszubalancieren. Aber manchmal führt diese Säure zu einem ziemlich starken Geschmack wie metallisch oder metallisch. Es gibt auch diejenigen, die nennen es fühlt sich an wie Batterie Geschmack. Im Allgemeinen ist dies ein Gefühl, das einige Tage nach der Menstruation auftritt, da noch Restblut in und um die Vagina herum vorhanden sein kann. Blut hat aufgrund des Eisengehalts im Allgemeinen einen metallischen Geschmack.
  • Sauer oder herzhaft

Es gibt Zeiten, in denen der Geschmack des Vaginalleckens aufgrund des Einflusses von Schweiß pikant oder sauer ist. Im Allgemeinen wird die Vagina dadurch ein wenig sauer und keine schlechte Sache. Darüber hinaus kann eine nicht gründliche Reinigung von Vagina und Vulva nach dem Wasserlassen auch Spuren von Urin hinterlassen, was zu einem herzhaften Geschmack führt. Abgesehen von den oben genannten Aromen ist klar, dass die Vagina und Vulva nicht nach Früchten schmecken oder nach Blumen riechen. Es treten nur natürliche Düfte auf, ähnlich wie Körpergeruch und Schweiß. Darüber hinaus ist die Vulva auch oft in einem stickigen Zustand, weil sie mit Unterwäsche bedeckt ist. In Verbindung mit feuchten Bedingungen kann dies dazu führen, dass vaginaler Geruch und Geschmack ziemlich dominant sind. Daran ist nichts auszusetzen, denn es handelt sich um ein Zusammenspiel von Bakterien, Körperflüssigkeiten und auch dem natürlichen Duft der Vulva. Es ist nicht erforderlich, Spezialseife mit chemischen Substanzen zu verwenden, die nicht unbedingt benötigt werden. Interessanterweise ist ein weiterer Faktor, der auch den vaginalen Geschmack beeinflusst, dass Tabakprodukte einen sauren oder bitteren Geschmack verursachen. Tatsächlich kann es auch einen sauren Geschmack geben. Das scharfe Aroma von Zigaretten kann auch in Haut und Haare aufgenommen werden, so dass es den Geschmack beeinflusst. [[Ähnlicher Artikel]]

Wann sollte man sich Sorgen machen?

Wenn Ihre Vagina einen unangenehmen Geschmack und Geruch hat, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Ihr natürliches pH-Gleichgewicht gestört ist. Wie eine intelligente Maschine kann diese Vagina das Gleichgewicht der Bakterien dort unten aufrechterhalten. Wenn dieses Gleichgewicht jedoch durch Lebensstil, Drogenkonsum oder die Verwendung bestimmter Seifen gestört ist, können Bakterien aus dem Gleichgewicht geraten. Das Ergebnis sind Entzündungen, Reizungen und sogar Infektionen. Die Merkmale reichen vom Auftreten eines Juckreizes bis hin zu Rötungen, Schwellungen oder Schmerzen. Überprüfen Sie sofort, ob diese Symptome auftreten, denn wenn sie nicht überprüft werden, kann dies eine Infektion verursachen. Um dies zu antizipieren, stellen Sie sicher, dass Sie sehr gut wissen, wie Sie die Vagina reinigen können, ohne den pH-Wert zu stören. Beim Baden muss nur der äußerste Teil der Vulva mit Wasser oder milder Seife gewaschen werden. Der Trick besteht darin, die Vulva und die Innenseiten der Oberschenkel zu waschen. Entfalten Sie dann die Schamlippen und reinigen Sie die Falten mit den Fingern. Darüber hinaus können Sie auch den Anus- und Dammbereich sowie von vorne nach hinten reinigen. [[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Veränderungen des vaginalen Geschmacks sind kein Alarm, solange kein stechender oder fischiger Geruch vorhanden ist. Tritt ein stechender Geruch auf, der von anderen Beschwerden wie Juckreiz und Reizungen begleitet wird, kann dies ein Anzeichen für eine Infektion sein. Halten Sie Vagina und Vulva immer sauber, indem Sie sie trocken halten. Eine Reinigung mit Damenseife ist nicht erforderlich, da sie den natürlichen pH-Wert aus dem Gleichgewicht bringt. Dies könnte der Beginn einer Pilz- oder Bakterieninfektion sein. Solange Sie sicherstellen können, dass der Zustand sauber ist, ist das Lecken der Vagina als Ritual, das die Atmosphäre erwärmt, nichts falsch. Für weitere Diskussionen über vaginale und vulväre Gesundheitszustände, frag direkt den arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App. Jetzt herunterladen unter App Store und Google Play.