Gesundheit

Merkmale von Bluthochdruck, die häufig auftreten, aber selten erkannt werden

Ein Drittel der Menschen mit Bluthochdruck (Hypertonie) auf der Welt ist sich immer noch nicht bewusst, dass ihr Körper durch die Krankheit untergraben wird. Denn die Charakteristika von Bluthochdruck werden selten gesehen, auch wenn es sich in einer sehr gefährlichen Phase befindet. Daher sollten Sie sich immer der Merkmale von Bluthochdruck bewusst sein. Starke Kopfschmerzen, häufiges Schwäche- und Müdigkeitsgefühl, Sehstörungen und Brustschmerzen sind einige der gesundheitlichen Probleme, unter denen Betroffene häufig leiden.

Anzeichen von Bluthochdruck, auf die Sie achten sollten

Obwohl die Eigenschaften von Bluthochdruck sehr mysteriös sind, bedeutet das nicht, dass Sie sich einfach entspannen und sie ignorieren können. Die einzige Lösung, um Fälle von Bluthochdruck zu diagnostizieren, besteht darin, sich regelmäßigen medizinischen Tests zu unterziehen. Wenn Sie eine Diagnose von einem Arzt erhalten haben und die Ergebnisse hoch sind, ist es eine gute Idee, die Merkmale von Bluthochdruck zu erkennen, um vorausschauend zu achten.

1. Starke Kopfschmerzen

Das erste Merkmal von Bluthochdruck sind starke Kopfschmerzen. Sie fragen sich vielleicht, warum Bluthochdruck starke Kopfschmerzen verursachen kann? Dies liegt daran, dass die Merkmale von Bluthochdruck auftreten, weil das Gehirn Druck spürt und Blut aus dem Gehirn austreten kann. Dann können Ödeme oder Schwellungen des Gehirns auftreten. Die Schwellung übt mehr Druck auf das Gehirn aus, sodass auch Menschen mit Bluthochdruck starke Kopfschmerzen bekommen.

2. Sich oft müde und schwach fühlen

Wenn Bluthochdruck auftritt, arbeitet auch das Herz zusätzlich und vergrößert sich. Wenn sich das Herz vergrößert, benötigt dieses lebenswichtige Organ mehr Sauerstoff. Das Herz wird jedoch Schwierigkeiten haben, den richtigen Blutfluss aufrechtzuerhalten. Infolgedessen fühlen sich Menschen mit Bluthochdruck müde und können sich nicht mehr körperlich betätigen.

3. Sehprobleme

Augen können Opfer von Bluthochdruck sein. Sehstörungen können ein Zeichen dafür sein, dass Sie Bluthochdruck haben. Hoher Blutdruck kann die Blutgefäße im hinteren Teil des Auges, die sogenannte Netzhaut (wo das Bild fokussiert ist), schädigen. Dieser Zustand wird als hypertensive Retinopathie bezeichnet und kann sich verschlimmern, wenn der Bluthochdruck, der ihn verursacht, unbehandelt bleibt.

4. Schwierigkeiten beim Atmen

Menschen mit Bluthochdruck können auch Schwierigkeiten beim Atmen haben, da sich die Arterien, die das Blut vom Herzen zur Lunge transportieren, verengen, wodurch der Blutfluss durch die Blutgefäße erschwert wird. Dieser Zustand wird als pulmonale Hypertonie bezeichnet.

5. Abnormaler Herzschlag

Ein unregelmäßiger Herzschlag ist eines der nächsten Anzeichen für Bluthochdruck. Genauer gesagt handelt es sich bei der fraglichen Arrhythmie um Vorhofflimmern. Unterschätzen Sie diesen Zustand nicht. Denn Komplikationen wie Schlaganfall, Herzinsuffizienz, bis hin zu Blutgerinnseln können auftreten.

6. Blut im Urin

Blut im Urin oder Hämaturie findet man häufig bei großen Nieren und bei Menschen mit hohem Blutdruck. Dies wird durch den Bruch einer Zyste oder kleiner Blutgefäße um die Zyste herum verursacht.

7. Brustschmerzen

Hoher Blutdruck kann Brustschmerzen verursachen. Eine Verengung der Blutgefäße kann die Blutgefäße zum Herzen blockieren. Dadurch wird die Durchblutung des Herzmuskels gestört und es kommt zu einem Sauerstoff- und Nährstoffmangel im Muskel. Dies kann Brustschmerzen und sogar einen Herzinfarkt auslösen.

So beugen Sie Bluthochdruck vor

Besser vorbeugen als heilen. Vielleicht klingen diese Worte in den Ohren klischeehaft. Tatsächlich ist es jedoch eine wertvolle Sache, Bluthochdruck zu verhindern, bevor es zu spät ist. Wie Sie Bluthochdruck verhindern können, können Sie durch einen gesunden Lebensstil wie:
  • Ideales Körpergewicht halten

Die erste Möglichkeit, Bluthochdruck zu verhindern, besteht darin, das Gewicht zu halten. Menschen mit Übergewicht wird empfohlen, sofort Sport zu treiben und eine gesunde Ernährung einzuhalten, um Gewicht zu verlieren. Wenn Sie das zu erreichende Idealgewicht nicht kennen, wenden Sie sich an einen Arzt.
  • Gesundes Essen essen

Gesunde Lebensmittel zu essen kann ein wirksamer Weg sein, Bluthochdruck zu verhindern. Sie sollten täglich Obst und Gemüse zu sich nehmen, insbesondere solche, die viel Kalium (Kalium) enthalten.
  • Reduzieren Sie die Salzaufnahme

Wenn Sie Bluthochdruck vorbeugen möchten, reduzieren Sie den Salzanteil in Ihrer Ernährung. Auch verarbeitete Lebensmittel enthalten viel Salz. Beginnen Sie eine Diät mit ausreichend Salz, um Bluthochdruck zu vermeiden.
  • Regelmäßig Sport treiben

Körperliche Aktivität wie Sport ist eine Möglichkeit zur Vorbeugung von Bluthochdruck, die mit vielen Bewegungsmöglichkeiten erreicht werden kann. 30 Minuten moderates Training dreimal pro Woche können ein guter Anfang sein.
  • Blutdruck messen

Ohne einen Blutdrucktest werden Sie sich des Bluthochdrucks nie bewusst. Daher wird empfohlen, sich regelmäßig ärztlich untersuchen zu lassen.

Was ist normaler Blutdruck?

Vielleicht sind Sie verwirrt, wie normaler Blutdruck aussieht. Laut JNC-7 beträgt der normale Blutdruck 120/80 mmHg. Der Blutdruck wird als Prähypertonie kategorisiert, wenn er systolisch 120-139 und diastolisch 80-89 mmHg erreicht. Wenn der Blutdruck 140-159 mmHg systolisch und 90-99 mmHg diastolisch erreicht hat, wird dies als Hypertonie Grad 1 kategorisiert. [[Ähnlicher Artikel]]

Anmerkungen von SehatQ:

Da sich die Merkmale von Bluthochdruck oft verbergen und plötzlich angreifen, wird empfohlen, regelmäßig Blutdruckkontrollen zu überprüfen, um den Blutdruck eindeutig zu bestimmen. Dies geschieht, um das Auftreten von Bluthochdruck zu verhindern, damit schreckliche Krankheiten wie Herzinsuffizienz vermieden werden können.