Gesundheit

Geschwollener Gaumen? Kenne diese 8 Ursachen

Geschwollener Gaumen verursacht oft Beschwerden. Darüber hinaus begleiten diese Erkrankung häufig andere Symptome wie Schmerzen, Mundtrockenheit und Krebsgeschwüre. Die Ursachen für einen geschwollenen Gaumen sind sehr vielfältig, aber die meisten davon lassen sich leicht behandeln. Dieses Problem sollten Sie jedoch nicht unterschätzen, denn es gibt auch andere Erkrankungen, die eine Schwellung des Gaumens verursachen können.

8 Ursachen für geschwollenen Gaumen

Wenn Sie die Ursache eines geschwollenen Gaumens so früh wie möglich kennen, können Sie noch schwerwiegendere Komplikationen vermeiden. Hier sind 8 Ursachen für einen geschwollenen Gaumen, auf die Sie achten sollten:

1. Trauma oder Verletzung

Seien Sie vorsichtig, auch der Gaumen kann traumatisiert oder verletzt werden. Es gibt mehrere Dinge, die den Gaumen verletzen können, einschließlich:
  • Essen noch sehr heiß
  • Essen hart texturierter Nahrung
  • Kratzen am Gaumen.
Die oben genannten Dinge können dazu führen, dass der Gaumen anschwillt. Um dies zu überwinden, versuchen Sie, Ihre Essgewohnheiten zu ändern oder seien Sie vorsichtiger mit dem, was Sie essen.

2. Wunden im Mund

Verschiedene Arten von Wunden im Mund, wie zum Beispiel Krebsgeschwüre, können den Gaumen anschwellen lassen. Neben Schwellungen können auch verschiedene Arten von Wunden im Mund Schmerzen und Blasen verursachen. Manche Menschen können die Schwellung sehen, bevor die Wunden im Mund erscheinen.

3. Dehydration

Dehydration ist ein Zustand, der durch einen Flüssigkeitsmangel im Körper verursacht wird. Unterschätzen Sie nicht, wenn nicht sofort behandelt, kann Dehydration einen geschwollenen Gaumen verursachen. Dehydration kann durch eine Vielzahl von Bedingungen verursacht werden, wie zum Beispiel:
  • Alkoholmissbrauch
  • Bestimmte Drogen
  • Trinke selten Wasser
  • Starkes Schwitzen.
Wenn Dehydration den Gaumen anschwellen lässt, versuchen Sie, regelmäßig mehr Wasser zu trinken. Wenn es nicht besser wird, gehen Sie sofort zum Arzt.

4. Elektrolyt-Ungleichgewicht

Elektrolyte sind Mineralien, die in Körperflüssigkeiten, Blut und Urin vorkommen. Elektrolyt-Ungleichgewichte im Körper können auch dazu führen, dass der Gaumen anschwillt. Nicht nur ein geschwollener Gaumen, ein Elektrolyt-Ungleichgewicht kann auch zu Beeinträchtigungen der Körperfunktionen führen.

5. Übermäßiger Konsum von alkoholischen Getränken

Menschen, die gerne im Übermaß Alkohol konsumieren, riskieren einen geschwollenen Gaumen. Darüber hinaus werden sie auch ein Unbehagen am Gaumen verspüren. Alkohol kann Ihren Körper dazu bringen, mehr Urin zu produzieren, sodass Sie ein höheres Risiko haben, dehydriert zu werden. Dehydration kann zu Mundtrockenheit führen, dieser Zustand erhöht das Risiko eines geschwollenen Gaumens.

6. Mukozelen

Mukozelen sind mit Schleim gefüllte Zysten, die normalerweise am Gaumen erscheinen. Diese Klumpen sind nicht schmerzhaft, können aber zu einem Anschwellen des Gaumens führen. Die Ursachen sind unterschiedlich, aber die häufigste ist eine leichte Verletzung des Gaumens. Mukozelen platzen in der Regel von selbst.

7. Plattenepithelpapillom

Plattenepithelpapillom ist eine Erkrankung, die verursacht wird durch: Humane Papillomviren (HPV). Diese Krankheit kann auch dazu führen, dass der Gaumen anschwillt. Plattenepithelpapillome, die auf dem Gaumen erscheinen, sind normalerweise schmerzlos. Aber nicht unterschätzen, kommen Sie zum Arzt, um sich untersuchen zu lassen. Ärzte führen normalerweise ein Verfahren durch, um ein Plattenepithelpapillom vom Gaumen zu entfernen.

8. Krebs

Ein geschwollener Gaumen kann ein frühes Symptom einer ernsthaften Erkrankung sein, darunter Mundkrebs. Wenn ein Anschwellen des Gaumens von Magenschmerzen begleitet wird, kann dieser Zustand auch ein Zeichen für eine Hepatitis sein. Wenn Sie tatsächlich immer noch Zweifel haben, gehen Sie sofort zum Arzt, um die richtige Diagnose zu stellen. So kann die Ursache des geschwollenen Gaumens sofort identifiziert werden.

So beugen Sie einem geschwollenen Gaumen vor

Entspannen Sie sich, ein geschwollener Gaumen kann wirklich verhindert werden! Einige Ursachen für einen geschwollenen Gaumen können nicht verhindert werden. Sie können jedoch zumindest folgende Dinge tun, um das Risiko einer Gaumenschwellung zu verringern:
  • Essen Sie kein warmes Essen

Um einen geschwollenen Gaumen zu vermeiden, versuchen Sie, keine noch heißen Speisen oder Getränke zu sich zu nehmen. Denn dadurch kann der Gaumen brennen und anschwellen.
  • Vorsichtig kauen

Lebensmittel mit harter Textur können das Zahnfleisch, die Zähne und den Gaumen verletzen. Um dies zu verhindern, versuchen Sie, es langsam und vorsichtig zu kauen.
  • Stress vermeiden

Krebsgeschwüre können durch Stress verursacht werden. Dieser Zustand kann dazu führen, dass der Gaumen anschwillt. Versuche Sport- oder Atemübungen, um mit dem Stress umzugehen, den du verspürst. [[Ähnlicher Artikel]]

Wann sollten Sie zum Arzt kommen?

Wenn der geschwollene Gaumen tatsächlich durch heiße Speisen oder Getränke verursacht wird, müssen Sie keinen Arzt aufsuchen, da sich dieser Zustand von selbst bessert. Wenn jedoch folgende Dinge passieren, sollten Sie einen Arzt aufsuchen:
  • Wenn der geschwollene Gaumen nicht mit Hausmitteln behandelt werden kann
  • Wenn die Schwellung schlimmer wird und länger als eine Woche anhält
  • Wenn von anderen nachteiligen Symptomen begleitet.
Gefährliche Ursachen für einen geschwollenen Gaumen wie Krebs müssen ernst genommen werden. Ärzte können verschiedene Behandlungsmethoden wie Chemotherapie oder Strahlentherapie empfehlen, um den Krebs zu behandeln.

Anmerkungen von SehatQ:

Wenn die Ursache des geschwollenen Gaumens nicht auf heiße Speisen/Getränke, Wunden im Mund oder Krebsgeschwüre zurückzuführen ist, sollten Sie dieses Problem sofort mit einem Arzt aufsuchen, um die richtige Behandlung zu erhalten. Wenn Sie weitere Fragen zu einem geschwollenen Gaumen haben, zögern Sie nicht, den Arzt direkt in der SehatQ-Familiengesundheits-App zu fragen. Jetzt im App Store oder Google Play herunterladen.