Gesundheit

Verschiedene Ursachen für wunde Augen, von Geräten bis hin zu ernsthaften Erkrankungen

Fast jeder hat Augenschmerzen erlebt. Dieses Problem kann Ihnen sicherlich unangenehm sein und sogar Ihre Sehkraft beeinträchtigen. Im Allgemeinen werden Augenschmerzen durch gewöhnliche Dinge verursacht, wie zum Beispiel Staub. Diese Situation kann jedoch auch durch ein ernstes Problem verursacht werden. Also, was sind die Ursachen?

Ursachen für schmerzende Augen

Wunde Augen sind normalerweise ein Symptom einer bestimmten Erkrankung. Dieser Zustand wird manchmal auch von mehreren anderen Symptomen begleitet, wie z. B. roten Augen, Augenbeschwerden, Brennen, Augen wie Sand, Schwierigkeiten beim Öffnen der Augen, tränende Augen, Schmerzen und Lichtempfindlichkeit. Einige der Ursachen für schmerzende Augen, einschließlich:
  • Zu lange auf den Bildschirm starren

Das Anschauen von Fotos in sozialen Medien oder Artikeln in Online-Shops ist derzeit das Hobby vieler Menschen. Wenn du zu lange auf den Bildschirm starrst, sei es ein Handy, Laptop oder Computer, kann dies zu Augenermüdung führen, sodass deine Augen wund werden. Abgesehen davon, dass Sie auf den Bildschirm schauen, kann auch langes Lesen eines Buches dieses Problem verursachen.
  • Sonnenaussetzung

Lange Zeit ohne Augenschutz in der Sonne zu sein, kann zwei Probleme verursachen, nämlich Augenreizungen und ermüdete Augenmuskeln. Diese beiden Probleme verursachen nicht nur wunde Augen, sondern auch wie Brennen.
  • Schwimmen Sie in gechlortem Wasser

Hatten Sie beim Schwimmen schon einmal Augenschmerzen? Wenn dies der Fall ist, schwimmen Sie möglicherweise in Wasser, dem Chlor oder Hypochlorit zugesetzt wurde (Chlorierung). Diese Substanz wird verwendet, um bestimmte Bakterien und Mikroben im Wasser abzutöten. Als Nebenwirkung kann diese Substanz dazu führen, dass die Augen wund, rot und sogar wässrig werden.
  • Schadstoff

Rauch von Kraftfahrzeugen oder Chemiedämpfe aus Fabriken sind Schadstoffe, die häufig in Großstädten zu finden sind. Durch diese Schadstoffe verunreinigte Luft kann die Augen reizen und zu Augenschmerzen führen.
  • Staub oder Sand

Bei starkem Wind können Staub, Sand oder andere kleine Partikel aufgewirbelt werden und ins Auge gelangen (Schielen). Dies kann dazu führen, dass die Augen brennen, röten oder tränen.
  • Kontaktlinse

Wenn die verwendeten Kontaktlinsen verschmutzt, falsch angepasst oder falsch angepasst sind, können Ihre Augen brennen. Selbst in schweren Fällen kann dieser Zustand dazu führen, dass Sie Ihr Sehvermögen verlieren.
  • Übermäßiges Reiben der Augen

Wenn Sie sich in Ihren Augen unwohl fühlen und sie übermäßig reiben, wird dies die Augenerkrankung nur verschlimmern, wie zum Beispiel ein Stechen. Übermäßiges Reiben der Augen kann auch entzündete Augen auslösen.
  • Allergie

Manche Menschen können Allergien gegen Tierhaare, Pollen, Staub oder andere Dinge haben, die eine allergische Reaktion auslösen. Wenn eine allergische Reaktion auftritt, kann es zu Juckreiz, Niesen, Husten oder Augenreizung kommen.
  • Infektion

Augenschmerzen können auch durch virale oder bakterielle Infektionen wie Konjunktivitis (Entzündung der äußeren Augenschicht) oder Blepharitis (Lidentzündung) verursacht werden. Durch die Infektion werden die Augen nicht nur wund, sondern auch geschwollen und gerötet.
  • Ernste Erkrankung

In einigen Fällen können schmerzende Augen durch schwerwiegende Erkrankungen wie Optikusneuritis (Entzündung des Sehnervs), Uveitis (Entzündung der mittleren Augenschicht), Iritis (Entzündung der Iris oder Iris) und orbitale Cellulitis verursacht werden (Infektion der Weichteile im Auge). Augenhöhle). All diese schwerwiegenden Erkrankungen können zu gefährlichen Komplikationen führen, wenn sie nicht sofort behandelt werden. [[Ähnlicher Artikel]]

Wie man mit wunden Augen umgeht

Wenn die schmerzenden Augen, die Sie fühlen, mild sind oder nicht von anderen Symptomen begleitet werden, können Sie mehrere Maßnahmen ergreifen, um das Problem zu überwinden. So gehen Sie mit schmerzenden Augen um, die Sie zu Hause ausprobieren können:
  • Reinigen Sie Ihre Augen mit fließendem Wasser

Diese Methode wird für Augen verwendet, die aufgrund von Sand oder Staub zusammengekniffen sind und Shampoo oder anderen Chemikalien ausgesetzt sind. Augen mindestens 15 Minuten mit klarem Wasser spülen. Reiben Sie sich nicht die Augen, denn das wird die Sache noch ernster machen.
  • Kalte Kompresse

Bei schmerzenden Augen können Sie eine kalte Kompresse über Ihr Auge legen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Augen geschlossen sind und halten Sie sie 5 Minuten lang. Tun Sie es etwa 2-3 mal am Tag, damit sich die Situation sofort verbessert.
  • Augentropfen

Die Verwendung von rezeptfreien Augentropfen kann bei schmerzenden Augen helfen, wählen Sie Augentropfen, die künstliche Tränen enthalten. Dieses Medikament gegen Augenschmerzen kann dazu führen, dass kleine Partikel, die in das Auge eindringen, wieder austreten, sodass sich das Auge wohler fühlt. Sie können den Anweisungen auf dem Etikett der Arzneimittelverpackung als Leitfaden für die Verwendung folgen. Verwenden Sie keine Augentropfen, die Antibiotika und Steroide enthalten, ohne den Rat eines Arztes.
  • Aloe Vera

Aloe Vera gilt als natürliches Heilmittel gegen Augenschmerzen. Die entzündungshemmenden und antibakteriellen Eigenschaften von Aloe Vera können schmerzende Augen lindern. Sie müssen nur 1 TL Aloe-Vera-Gel in 2 EL kaltes Wasser mischen. Tauchen Sie dann ein Wattestäbchen hinein und legen Sie die Watte 10 Minuten lang auf Ihre geschlossenen Augen. Führen Sie diese Methode ungefähr zweimal täglich durch. Wenn sich Ihre Augenschmerzen nicht bessern, sich verschlimmern oder von anderen Symptomen wie Schwellungen, Eiterausfluss, verschwommenem oder verlorenem Sehvermögen, Kopfschmerzen oder anderen Symptomen begleitet werden, sollten Sie sofort einen Augenarzt aufsuchen. Der Arzt wird eine Diagnose stellen und die richtige Behandlung für Ihre Erkrankung festlegen.