Gesundheit

Vorsichtig! Diese 5 Gefahren eines Vitamin-C-Überschusses für die Gesundheit

Vitamin C ist wegen seiner erstaunlichen Funktionen und Vorteile sehr beliebt. Manche Menschen möchten auch tiefer in die Tasche greifen, um Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin C zu kaufen.Obwohl es gesund ist, kann ein Überschuss an Vitamin C tatsächlich vorkommen und gewisse Gefahren bergen.

5 Gefahren von Vitamin C-Überschuss im Körper

Hier besteht die Gefahr eines Vitamin-C-Überschusses, wenn Sie bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln nicht vorsichtig sind.

1. Risiko der Auslösung von Nierensteinen

Im Gegensatz zu anderen Vitaminen führt ein übermäßiger Verzehr von Vitamin C nicht dazu, dass sich Vitamin C im Körper ansammelt. Dies liegt daran, dass überschüssige Vitamine in Form von Oxalat zusammen mit dem Urin ausgeschieden werden. In einigen Situationen kann sich Oxalat jedoch mit Mineralien verbinden, um Kristalle zu bilden und sich in Nierensteine ​​​​zu verwandeln. Obwohl es bei gesunden Menschen selten ist, besteht das Risiko eines Nierenversagens, wenn Sie Vitamin C über 2.000 mg einnehmen. Daher wird ein übermäßiger Verzehr nicht empfohlen.

2. Durchfall und Verdauungsstörungen

Die häufigsten Nebenwirkungen von überschüssigem Vitamin C sind Verdauungsstörungen wie Durchfall und Übelkeit. Sie sind gefährdet für diese Erkrankung, wenn Sie Vitamin C über die Anwendungsgrenzen hinaus einnehmen. Es wird auch angenommen, dass eine Überdosierung von Vitamin C eine Refluxkrankheit verursacht. Diese Aussage ist jedoch von Experten nicht vollständig belegt. Vitamin C-Spiegel können Durchfall und Verdauungsstörungen verursachen.Wenn Sie Verdauungsstörungen haben und Vitamin-C-Präparate einnehmen, können Sie die Dosis reduzieren oder ganz absetzen.

3. Verursacht möglicherweise einen zu hohen Eisengehalt

Vitamin C in ausreichenden Dosen kann die Aufnahme von Nicht-Häm-Eisen optimieren. Diese Art von Eisen stammt aus Pflanzen. Wenn bei einer Person ein Risiko für eine Eisenansammlung in ihrem Körper besteht oder Hämochromatose, Eisenpräparate werden nicht zum Verzehr empfohlen. Denn ein Überschuss dieses Minerals kann Probleme mit Herz, Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse, Leber und Zentralnervensystem auslösen.

4. Löst ein Ernährungsungleichgewicht aus

Bei einer Überdosierung von Vitamin C besteht die Gefahr, dass die Aufnahme bestimmter Nährstoffe gehemmt wird, darunter Vitamin B12 (Cobalamin) und der Mineralstoff Kupfer.

5. Stimuliert Osteophyten

Studien zufolge erhöht ein Überschuss an Vitamin C das Risiko für osteophytische Erkrankungen. Osteophyten treten auf, wenn Knochenvorsprünge an den Knochenrändern und normalerweise in Gelenken auftreten. Dieser knöcherne Vorsprung löst manchmal Schmerzen aus.

Wie viel Vitamin C, um nicht zu viel zu sein?

Im Folgenden finden Sie tägliche Empfehlungen für die Vitamin-C-Zufuhr, basierend auf Geschlecht, Alter sowie schwangeren und stillenden Frauen.

1. Junge

  • Alter 1-3 Jahre: 15 mg
  • Alter 4-8 Jahre: 25 mg
  • Alter 9-13 Jahre: 45 mg
  • Alter 14-18 Jahre: 75 mg
  • Ab 19 Jahren: 90 mg

2. Mädchen

  • Alter 1-3 Jahre: 15 mg
  • Alter 4-8 Jahre: 25 mg
  • Alter 9-13 Jahre: 45 mg
  • Alter 14-18 Jahre: 65 mg
  • Ab 19 Jahren: 75 mg
  • Schwangere ab 19 Jahren: 85 mg
  • Stillende Mütter ab 19 Jahren: 120 mg
Der Verzehr von Vitamin C wird mehr empfohlen als eine Vielzahl von gesunden Lebensmitteln. Nahrungsergänzungsmittel sollten nur eingenommen werden, wenn Sie einen Mangel haben und die Erlaubnis eines Arztes erhalten haben. Kiwis sind eine leicht zu findende Vitamin-C-Quelle [[verwandte Artikel]]

Die Vorteile von Vitamin C, wenn nicht übertrieben

Der regelmäßige Verzehr von Nahrungsquellen für Vitamin C ist sehr wichtig und führt weniger wahrscheinlich zu lebensbedrohlichen Krankheiten. Das oben genannte Risiko eines Vitamin-C-Überschusses kann auftreten, wenn Sie Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, die nicht unbedingt benötigt werden und nicht von einem Arzt genehmigt wurden. In ausreichender Menge sind diese Funktionen und Vorteile von Vitamin C für die Gesundheit wichtig:
  • Hilft bei der Bildung von Kollagengewebe in allen Körperteilen
  • Unterstützt die Wundheilung aufgrund seiner Funktion bei der Bildung von Kollagengewebe
  • Hat eine antioxidative Wirkung, um krankheitserregende freie Radikale abzuwehren
  • Hilft bei der Aufnahme von Nicht-Häm-Eisen und beugt so auch Anämie vor
  • Die Stimmung verbessern
  • Reduzieren Sie Müdigkeit
  • Aufrechterhaltung der Nervenzellfunktion
  • Hilft das Immunsystem zu regulieren
  • Schütze das Herz
Anstatt Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, wird empfohlen, Vitamin C aus gesunden Lebensmitteln zu sich zu nehmen. Einige Lebensmittelgruppen sind Vitamin-C-Quellen, nämlich Obst (Orangen, Guaven und Mangos) und Gemüse (Brokkoli, Paprika und Spinat). Konsultieren Sie immer Ihren Arzt bezüglich der Nahrungsergänzungsmittel, die Sie einnehmen möchten, einschließlich Vitamin C. Wenn Ihr Arzt sagt, dass Sie Nahrungsergänzungsmittel einnehmen müssen, befolgen Sie immer die angegebenen Dosierungen und Empfehlungen.