Gesundheit

7 Wege, mit einem launischen und unberechenbaren Partner umzugehen

Wenn eine Krankheit vorliegt, die jedoch nicht ansteckend ist, handelt es sich um eine launische Eigenschaft oder einen unvorhersehbaren Stimmungswechsel. Schau dir nur an, wenn dein Partner dazu neigt, launisch zu sein, es kann wirklich die ganze Atmosphäre ruinieren, die vorher Spaß gemacht hat. Aber pass auf, dass du nicht in die Falle gerätst, stelle dich dem, indem du den Grund herausfindest und Humor einfügst. Natürlich können Sie nicht sofort die richtige Methode anwenden, wenn Ihr Partner unvorhersehbare Stimmungsschwankungen hat. Sie müssen sich daran gewöhnen und vor allem die Signale kennen, wenn Ihr Partner Anzeichen von Launenhaftigkeit zeigt. Bei Erfolg kann die Beziehung stärker werden.

Umgang mit einem launischen Partner

Stimmungsvolle Haltung kam unerwartet. Besonders wenn ein Stimmungswechsel kommt, kann sich das Paar in einer Sekunde glücklich fühlen, aber in der nächsten Sekunde zeigen sie negative Emotionen ohne Klarheit. Wie geht man dann damit um?

1. Gründe identifizieren

Unabhängig davon, wie unberechenbar die Stimmungsschwankungen einer Person sind, muss es einen Auslöser geben. Seien es externe Faktoren wie Situationen, die nicht den Erwartungen entsprechen, Fehler von Partnern oder interne Faktoren wie Probleme mit dem angeborenen prämenstruellen Syndrom. Identifizieren Sie dazu die Gründe, warum Ihr Partner Stimmungsschwankungen erlebt. Auf diese Weise ist es einfacher zu verstehen, warum Ihr Partner launisch ist. Nicht nur das, fragen Sie Ihren Partner, was die Stimmung chaotisch macht. Dies zu fragen ist auch eine Form der Aufmerksamkeit und zeigt, dass Sie bereit sind, ein guter Zuhörer zu sein.

2. Humor einfügen

Während ein launischer Partner nervig sein kann, wird er nicht lange anhalten. Helfen Sie mit, indem Sie Humor einbringen, um die Situation zu beruhigen. Aber stellen Sie sicher, dass der gelieferte Humor wirklich angemessen ist und die Situation nicht verschlimmert. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, mach einen Witz, der dich normalerweise immer zum Lachen bringt.

3. Keine Konfrontation

Eine Konfrontation zu machen, indem du deinen Partner ausschimpfst, wenn du in Stimmungsschwankungen bist, wird die Dinge nur noch schlimmer machen. Anstatt sich um die Gefühle Ihres Partners zu kümmern, wird sich Ihr Partner dadurch nur beschuldigt und beschuldigt fühlen. Wenn es nicht richtig ist, kann dies den Stimmungswechsel noch länger machen.

4. Achten Sie auf das Muster

Wenn zwei Menschen in einer Beziehung an die Natur des anderen gewöhnt sind, wird auch das stimmungsvolle Muster gelesen. Es gibt zum Beispiel Menschen, die einfach nur Zeit für sich haben müssen, um zuzuhören oder sofort zu kommunizieren. Achten Sie auf die Muster, die bei Ihrem Partner vorhanden sind, und wenden Sie sie jedes Mal an, wenn ein Sturm der Stimmungsschwankungen auftritt. Dies ist zwar in ein oder zwei Versuchen nicht sofort zu erkennen, aber mit der Zeit können Paare, die sich bereits gut kennen, die Signale erkennen. [[Ähnlicher Artikel]]

5. Lass dich nicht provozieren

Wenn Menschen launisch sind, kann ihr Verhalten unvorhersehbar sein. Es gibt diejenigen, die in Wut sehr ausdrucksstark sind, schweigen und kommunikationsunwillig sind und andere Formen der emotionalen Bestätigung, die ansteckend sein können. Denken Sie daran, lassen Sie sich nicht provozieren. Vor allem, wenn der Zustand Ihrer Gefühle zu diesem Zeitpunkt zu spät war. Lassen Sie sich nicht durch das Stimmungsschwankungenverhalten Ihres Partners in die gleiche Situation bringen. Sagen Sie Ihrem Partner gegebenenfalls, dass die häufigen Stimmungsschwankungen Ihre Beziehung bedrohen können. Sagen Sie dies zur richtigen Zeit.

6. Gib deinem Partner eine Liebessprache

Jeder hat eine Liebessprache oder Liebessprache unterschiedlich. Verwenden Sie diese Strategie, wenn Sie mit einem launischen Partner zu tun haben. Passen Sie sich an ihren emotionalen Zustand und Ihre Fähigkeit an, Liebessprache zu liefern. Zum Beispiel durch die Zuweisung von Zeit für Qualitätszeit mitten in der Geschäftigkeit oder bekräftigende Worte, um sein Herz zu beruhigen.

7. Gib dir etwas Zeit

Es gibt Zeiten, in denen Ihr Partner Zeit braucht, um allein zu sein und seine Gefühle aufzunehmen. Aber das bedeutet nicht, dass es an der Zeit ist, Ihren Partner zu verlassen, ohne sich um seine Gefühle zu kümmern. Denken Sie daran, dass die Stimmung Ihres Partners nicht in Ihrer Kontrolle liegt. Sagen Sie Ihrem Partner einfach, dass Sie bereit sind zuzuhören, wann immer er sprechen möchte. [[related-article]] Eine Beziehung mit einem Partner zu haben wird immer von Problemen geprägt sein, beispielsweise wenn sich ein Partner unberechenbar und launisch fühlt. Kennen Sie das Muster, das ihm passiert, wenn er dies erlebt, als Vorkehrung, um damit umzugehen. Wenn die Situation neutral und ruhig ist, vermitteln Sie, wie Sie sich fühlen, wenn Ihr Partner schmollend ist und die Stimmung unvorhersehbar schwankt. Ehrlichkeit wird immer die wichtigste Spielregel in einer Beziehung sein. Kommunizieren Sie, dass die häufigen Stimmungsschwankungen so störend sind, dass sie langsam behandelt werden sollten. Wenn sich die Stimmung trotz verschiedener Versuche nicht verbessert, können Sie möglicherweise einen zertifizierten Berater konsultieren, um mit Stimmung und Emotionen besser umgehen zu können.