Gesundheit

7 Wochen fetale Entwicklung, schwangere Frauen müssen es wissen

Nach 7 Schwangerschaftswochen ist der Fötus noch sehr klein, etwa so groß wie eine Blaubeere. Die Entwicklung des Fötus nach 7 Wochen ist jedoch sehr schnell. Seine Gehirnzellen wachsen sehr schnell, ebenso wie seine Arme und Beine, die beginnen, wie kleine Ruder mit Schwimmhäuten auszusehen. Darüber hinaus treten bei Müttern auch noch verschiedene Schwangerschaftssymptome auf, die sich unangenehm anfühlen können. Trotzdem bleibt die Aufrechterhaltung einer guten Schwangerschaft die Hauptaufgabe der Mutter, damit der Fötus gesund wachsen und sich entwickeln kann.

Wie ist die Entwicklung des Fötus 7 Wochen?

Zitiert aus Babyzentrum, ist der Fötus im Alter von 7 Wochen noch sehr klein. Die Größe des Fötus nach 7 Wochen erreicht 1,27 cm. Auch die Form des 7-Wochen-Fötus ist noch sehr klein, etwa so groß wie eine Kirsche. In dieser Woche konzentriert sich der größte Teil der Entwicklung des Fötus auf den Kopf, aber andere Körperteile sind ebenso wichtig. Die Entwicklung des Fötus nach 7 Wochen, nämlich:
  • Das fötale Gehirn produziert jede Minute etwa 100 neue Zellen
  • Auch die Arme und Beine des Fötus beginnen sich zu entwickeln, obwohl sie wie kleine Paddel aussehen, weil sie Schwimmhäute haben
  • In seinen Armen bildete sich Knorpelgewebe zusammen mit Nerven
  • Die Nasenlöcher des Fötus erscheinen und auch Mund, Zunge und Augenlinsen beginnen sich zu bilden
  • Die Nieren sind auch da und bereit, ihre Arbeit im Umgang mit Körperausscheidungen aufzunehmen
  • Leber und Bauchspeicheldrüse des Fötus beginnen sich zu entwickeln, aber das Rückenmark ist noch nicht gebildet
  • Die Haut des Fötus ist noch dünn und transparent, sodass die Blutgefäße sichtbar sind
  • Die Nabelschnur beginnt sich zu bilden. Die Nabelschnur verbindet den Fötus mit der Plazenta, um sauerstoffreiches Blut und Nährstoffe zum Fötus zu transportieren.
  • Das Innenohr beginnt sich zu entwickeln, obwohl das Außenohr nicht klar ist
  • Das fötale Auge befindet sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium, aber die transparenten Falten beginnen, kleine Augenlider zu bilden
Im Allgemeinen unterscheidet sich die Entwicklung von Zwillingen und Einlingsföten jede Woche bis zum dritten Trimester nicht. Um die Entwicklung des Fötus zu sehen, machen viele Mütter in diesen Wochen den ersten Ultraschall. Lesen Sie auch: Stadien der fetalen Entwicklung im ersten Trimester

Hat der 7-Wochen-Fötus einen Herzschlag?

Der fetale Herzschlag ist seit dem Eintritt der Schwangerschaft im Alter von 6,5-7 Wochen zu hören. In diesem Alter beträgt die normale Herzfrequenz des Fötus 90-110 Schläge pro Minute. Wenn das Gestationsalter dann 9 Wochen erreicht, steigt die normale fetale Herzfrequenz auf 140-170 Schläge pro Minute. Um den Herzschlag des Fötus zu hören, müssen Sie eine Ultraschalluntersuchung durchführen. Diese Untersuchung wird normalerweise zum ersten Mal durchgeführt, wenn das Gestationsalter 7,5-8 Wochen erreicht. Es gibt jedoch einige Geburtshelfer, die eine erneute Ultraschalluntersuchung im Alter von 11-14 Schwangerschaftswochen empfehlen. [[Ähnlicher Artikel]]

Welche Symptome treten bei Müttern in der 7. Schwangerschaftswoche auf?

Zu Beginn dieser Schwangerschaft wird sich die Gebärmutter weiter vergrößern und es bildet sich der Fruchtpfropfen. Der Stopfen dient dem Schutz der Gebärmutter und reguliert das Öffnen und Schließen der Gebärmutter. Wenn der Fötus weiter wächst und sich entwickelt, werden bei der Mutter wahrscheinlich auch Gewichtszunahme und Schwangerschaftssymptome auftreten, wie zum Beispiel:
  • Übelkeit erbrechen ( morgendliche Übelkeit )
  • Häufiges Wasserlassen
  • Areola oder der Bereich um die Brustwarze verdunkelt sich
  • Fühle mich oft müde
  • Zarte und geschwollene Brüste
  • Appetitverlust
  • Verlangen
  • Leichte Hüftkrämpfe
  • Gelegentliche Blutflecken
  • Sodbrennen  
  • Verdauungsstörungen
  • Häufiges Spucken durch Ansammlung von überschüssigem Speichel
  • Wenn Sie schon einmal schwanger waren, kann Ihr Bauch in diesem Schwangerschaftsalter größer sein.
Diese Schwangerschaftssymptome können sicherlich dazu führen, dass sich die Mutter unwohl fühlt. Es ist jedoch eine übliche Sache. Bei gefährlichen Anzeichen wie Krämpfen oder starken Blutungen sofort einen Arzt aufsuchen. Weil es während der Schwangerschaft zu Problemen kommen kann, wie z. B. einer Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter oder einer Fehlgeburt.

Welche Behandlungen gibt es in der 7. Schwangerschaftswoche?

Damit Mutter und Fötus gesund bleiben, um diese siebte Woche zu überstehen, sind hier einige Tipps, die Sie beachten sollten:

1. Vereinbaren Sie einen Check-up

Planen Sie vorgeburtliche Besuche mit Ihrem Geburtshelfer. Pränatale Besuche können helfen, den Zustand und die Entwicklung des Fötus zu überwachen, Probleme im Mutterleib zu erkennen, die Risiken einer Schwangerschaft zu erkennen und die erwartete Geburt zu bestimmen.

2. Essen Sie gesundes Essen

Mütter benötigen eine Vielzahl von Nährstoffen, um das Wachstum des Fötus zu unterstützen, also stellen Sie sicher, dass Sie sich ausgewogen und nahrhaft ernähren. Folsäure ist ein Vitamin-B-Komplex, der für die Schwangerschaft sehr vorteilhaft ist, da er Defekte des Fötus verhindern kann. Abgesehen von der Nahrung können Mütter es aus Nahrungsergänzungsmitteln und Schwangerschaftsmilch erhalten.

3. Trainiere regelmäßig

Müttern wird empfohlen, mindestens 30 Minuten täglich Sport zu treiben, um eine gesunde Schwangerschaft zu unterstützen. Stellen Sie jedoch sicher, dass die Art der Übung, die durchgeführt wird, für schwangere Frauen sicher ist. Im Allgemeinen stehen Yoga, Wandern und Schwimmen im Vordergrund. Trinken Sie genug zwischen den Sportarten, lassen Sie sich nicht austrocknen. Damit die Schwangerschaft gut verläuft, müssen Mütter auch mit dem Rauchen aufhören und Stress vermeiden, da dies die Gesundheit der Gebärmutter beeinträchtigen kann. Achten Sie außerdem auf ausreichend Schlaf, damit der Körper energiegeladener wird. Wenn Sie sich über die Entwicklung eines 7-Wochen-Fötus beraten möchten, können SieChat-Arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App.

Laden Sie die App jetzt herunter bei Google Play und im Apple Store.