Gesundheit

Essig ist Essig, hier sind die Vorteile und 9 Arten

Essig, auch bekannt als Essig, ist eine Flüssigkeit mit saurem Geschmack, die durch Fermentieren verschiedener Zutaten hergestellt wird, von Äpfeln über Reis bis hin zu Wein. Neben Kochzutaten wird Essig auch gerne zur natürlichen Behandlung verschiedener Krankheiten verwendet. Das Wort Essig selbst kommt aus dem Französischen, nämlich "vin" und "aigre" was bedeutet saurer Wein. Grundsätzlich wird Essig hergestellt, indem der Zucker in seinem Hauptbestandteil durch einen Fermentationsprozess in Alkohol umgewandelt wird. Danach wandeln die Essigsäurebakterien (Acetobacter) den Alkohol in Essigsäure um, wodurch der Essig sauer schmeckt.

Essigsorten

Hier sind die Essigsorten, die Sie zum Kochen und als natürliches Heilmittel verwenden können. Weißer Essig, die am häufigsten verwendete Essigsorte

1. Weißweinessig (Weißweinessig)

Weißweinessig aka weißer Essig ist einer der am häufigsten verwendeten Essige, insbesondere in verschiedenen indonesischen Gerichten. Diese Essigsorte enthält normalerweise etwa 4-7% Essigsäure und der Rest besteht zu 93-96% aus Wasser. Traditionell kann Weißer Essig normalerweise durch Fermentieren verschiedener natürlicher Zutaten wie Kartoffeln oder Rüben hergestellt werden.

Heutzutage wird Weißer Essig jedoch häufiger direkt durch alkoholische Gärung von Ethanol gemischt mit Hefe oder Phosphat hergestellt.

2. Apfelessig (Apfelessig)

Apfelessig Auch bekannt als Apfelessig wird aus Apfelsaft hergestellt, der mit Hefe vermischt wurde, damit der natürliche Zucker darin zu Alkohol werden kann. Dieser Vorgang wird Fermentation genannt. Wenn der Fermentationsprozess stattfindet, wandeln die darin enthaltenen Bakterien den Alkohol in Essigsäure um.

Apfelessig wird oft direkt durch Verdünnung konsumiert oder als natürliches Heilmittel verwendet.

3. Balsamico Essig (Balsamico Essig)

Balsamico Essig ist ein Essig aus Trauben und hat eine dunkelbraune Farbe mit einer dicken Konsistenz. Im Vergleich zu anderen Essigsorten Balsamico Essig es schmeckt etwas süßer. Normalerweise wird diese Sorte als Dressing für Salate oder als Fleischmarinade verwendet. Reisessig wird aus fermentiertem Reis hergestellt

4. Reisessig (Reisessig)

Wie der Name schon sagt, wird Reisessig aus fermentiertem Reis hergestellt. Reisessig Er schmeckt leichter und süßer als andere Essige. Daher wird dieser Typ oft in verschiedenen Gerichten verwendet, einschließlich bei der Herstellung von Gurken und Pfannengerichten.

5. Kokosessig (Kokosessig)

Kokosessig aus Kokosblüten, die 8-12 Monate fermentiert werden. Das Aussehen von Kokosessig ist leicht trüb und hat einen milderen Geschmack im Vergleich zu Apfelessig.

6. Weißweinessig (Weißweinessig)

Weißweinessig ist eine Essigsorte, die in der westlichen Küche oft als zusätzliches Aroma verwendet wird. Der Geschmack ist im Vergleich zu Essig im Allgemeinen nicht zu stark und säuerlich. Neben dem Kochen kann Weißweinessig auch als Reinigungsmittel verwendet werden. Rotweinessig wird oft in westlichen Speisen verwendet

7. Rotweinessig (Rotweinessig)

Rotweinessig ist eine typische Zutat, die in der mediterranen Küche sehr häufig verwendet wird. Diese Art von Essig hat einen stark säuerlichen Geschmack, ist aber köstlich. Normalerweise wird Rotweinessig als Zutat für die Herstellung von Essiggurken oder Marinaden verwendet.

8. Malzessig (Malzessig)

Malzessig ist ein Essig, der durch Fermentieren von Gerste und anderen Getreidesorten hergestellt wird. Der Geschmack ist stark und das Aroma ist scharf. Dieser Art von Essig werden oft viele gesundheitliche Vorteile nachgesagt, wie zum Beispiel die Kontrolle des Blutzuckerspiegels, um Ihnen beim Abnehmen zu helfen. Trotzdem muss noch mehr Forschung betrieben werden, um diese gesundheitsbezogenen Angaben zu bestätigen.

9. Aromatisierter Essig (Essig mit Aromazusatz)

Aromatisierter Essig normalerweise aus Weinessig, der mit verschiedenen Früchten und Gewürzen gemischt wird, um Geschmack zu verleihen. Normalerweise wird diese Art von Essig für Salatdressings oder Marinaden zum Kochen verwendet. Lesen Sie auch:So machen Sie Ihren eigenen Apfelessig zu Hause

Vorteile von Essig für den Körper

Einer der Vorteile von Essig besteht darin, dass er den Blutzuckerspiegel kontrollieren kann. Die Vorteile von Essig für den Körper können je nach Sorte variieren. Aber im Allgemeinen kann der Konsum oder die Verwendung von Essig für gesundheitliche Zwecke mehrere Vorteile bieten, wie zum Beispiel die folgenden.

• Kontrolle des Blutzuckerspiegels

Es wird angenommen, dass Essig bei der Kontrolle des Blutzuckers hilft, da er die Insulinempfindlichkeit erhöhen kann. Insulin ist ein Hormon im Körper, das den Blutzuckerspiegel reguliert. Diabetes führt dazu, dass Insulin nicht richtig wirkt (nicht empfindlich), sodass der Zucker im Blut nicht richtig verarbeitet werden kann. Dadurch sammelt sich der Zucker an.

• Hilft beim Abnehmen

Essig kann helfen, den Appetit zu reduzieren und Sie schneller satt zu machen, so dass er Ihnen langsam helfen kann, Gewicht zu verlieren und das durch Fettleibigkeit verursachte metabolische Syndrom zu verhindern.

• Potenzial zur Vorbeugung von Krebs

Eine Studie mit Reisessig-Extrakt ergab, dass diese Substanz das Wachstum von Krebszellen hemmen kann. Beachten Sie jedoch, dass diese Vorteile auftreten können, da Essig in Form von Extrakten und in bestimmten Dosen verwendet wird.

• Gut für das Herz

Ein weiterer Vorteil von Essig ist, dass er die Herzgesundheit aufrechterhalten kann. Denn Essig soll bei langfristiger Einnahme den Blutdruck senken und gleichzeitig die Reninaktivität steigern. Diese Eigenschaft wird durch den darin enthaltenen Essigsäuregehalt erhalten.

• Senkt den Cholesterinspiegel

Der Gehalt an Chlorogensäure in Essig kann das Auftreten von LDL oder schlechtem Cholesterin im Körper hemmen. Dies senkt den Gesamtcholesterin- und Triglyceridspiegel im Körper. [[verwandte Artikel]] Grundsätzlich ist Essig eine gesunde Lebensmittelzutat, wenn die Verarbeitung oder Verwendung in Lebensmitteln auf gesunde Weise erfolgt. Trotzdem sollten Sie vor der Verwendung von Essig als Behandlungszutat zuerst einen Arzt aufsuchen. du kannst frag direkt den arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App. Jetzt herunterladen unter App-Store und Google-Play.