Gesundheit

32 Wochen Fötus, was ist passiert?

Beim Eintritt in das Alter des Fötus mit 32 Wochen finden immer noch verschiedene Entwicklungen beim Fötus statt. Schwangere Frauen spüren auch verschiedene Veränderungen an sich. Was passiert also im Alter von 32 Wochen im fetalen Alter? Lesen Sie die vollständige Erklärung im folgenden Artikel.

32-wöchige Entwicklung des Fötus, die schwangere Frauen kennen müssen

Die Entwicklung der Größe des Fötus nach 32 Wochen hat zugenommen. Analog dazu hat ein 32-wöchiger Fötus die Größe einer großen Yamswurzel mit einer Länge von etwa 42,5 Zentimetern vom Kopf bis zur Ferse und einem Gewicht von etwa 1,7 Kilogramm. Im dritten Trimester oder in der 32. Schwangerschaftswoche beginnen sowohl die Haare auf dem Kopf, den Augenbrauen als auch den Wimpern Ihres Babys entsprechend der Entwicklung des Fötus zu wachsen. Das feine Haar am ganzen Körper des Babys, bekannt als Lanugo, hat ebenfalls begonnen, dünner zu werden. Als er jedoch geboren wurde, war die Möglichkeit von Lanugo auf seinen Schultern und seinem Rücken noch vorhanden. Wenn sich die Bewegungen des Babys in der 32. Schwangerschaftswoche weniger häufig anfühlen als zuvor, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Dies liegt daran, dass die reduzierte Aktivität des Babys höchstwahrscheinlich durch den Schlafzyklus verursacht wird, der jetzt auf 10-40 Minuten angestiegen ist. Nach 32 Wochen befindet sich der Fötus ebenfalls in einer nach unten gerichteten Position. Nur weniger als 5 Prozent der Babys sind in Position von unten nach unten oder Gesäß nach unten. Es besteht jedoch kein Grund zur Sorge, wenn die Position des 32-Wochen-Fötus noch oben ist, da sich die Position des Babys ändern kann. Darüber hinaus können Babys atmen, schlucken, lutschen, treten und schlagen. Tatsächlich kann sich auch das Verdauungssystem des Babys richtig entwickeln.

Veränderungen im Körper der Mutter in der 32. Schwangerschaftswoche

Der Bauch schwangerer Frauen wird mit der Entwicklung des Fötus in der 32. Schwangerschaftswoche größer. Sie werden sicherlich feststellen, dass es viele Veränderungen im Körper gibt. Einige Veränderungen im Körper der Mutter im Alter von 32 Wochen, nämlich:

1. Veränderungen in der Brust

Eine der Veränderungen im Körper der Mutter im Alter von 32 Wochen des Fötus ist an ihren Brüsten zu sehen. Ja, Veränderungen der Brüste von Schwangeren können darauf hinweisen, dass Sie bereit zum Stillen sind. Anzeichen für Veränderungen der Brust bei Schwangeren sind die Verfärbung des Brustwarzenbereichs oder die Verdunklung des Warzenhofs durch hormonelle Veränderungen. Die Brüste von schwangeren Frauen in der 32. Schwangerschaftswoche vergrößern sich ebenfalls, was darauf hindeutet, dass die Kolostrumproduktion begonnen hat. Kolostrum ist die erste milchige Flüssigkeit, die gelb und dick austritt. Sie brauchen sich nicht zu wundern, wenn die Milch, die in diesem Gestationsalter austritt, manchmal "überflutet" wird und die Kleidung durchnässt.

2. Rückenschmerzen

Schwangere Frauen können auch unter Rückenschmerzen leiden, wenn sich das Baby im Mutterleib entwickelt. Diese Symptome signalisieren Uteruswachstum und hormonelle Veränderungen, die Ihren Schwerpunkt verschieben können, während Ihre Bauchmuskeln erweitert und geschwächt werden. Eine Schwangerschaft kann auch Ihre Körperhaltung verändern und Ihren Rücken belasten. Darüber hinaus können hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft Auswirkungen auf die Lockerung der Gelenke und Bänder haben, die die Beckenknochen mit der Wirbelsäule verbinden. Dieser Zustand kann dazu führen, dass sich schwangere Frauen instabil fühlen und Schmerzen beim langen Gehen, Stehen oder Sitzen verursachen. Auch beim Rollen im Bett, beim Stehen aus einer niedrigen Stuhlposition oder beim Heben von Gegenständen kann das Risiko von Rückenschmerzen bei schwangeren Frauen bestehen. Wenden Sie sich in diesem Fall sofort an einen Gynäkologen. Vor allem, wenn Sie noch nie unter Rückenschmerzen gelitten haben. Denn die Symptome von Kreuzschmerzen im Alter von 32 Wochen des Fötus können ein Zeichen für eine vorzeitige Schwangerschaft sein.

3. Symptome von Atemnot

Veränderungen im Körper der Mutter in den nächsten 32 Schwangerschaftswochen sind eine Zunahme des mütterlichen Blutvolumens während der Schwangerschaft, die in das dritte Trimester eintritt. Um die Bedürfnisse des Körpers von Mutter und Fötus zu decken, wird das Blutvolumen seit der Schwangerschaft um 40-50 Prozent ansteigen. Infolgedessen besteht bei schwangeren Frauen möglicherweise das Risiko von Symptomen wie Kurzatmigkeit und einem brennenden Gefühl im Solarplexus (Sodbrennen). Beide Bedingungen können schwangeren Frauen das Einschlafen erschweren. Sie müssen sich jedoch keine Sorgen machen, da dies normal ist. Als Lösung können Sie auf der linken Seite schlafen, um Beschwerden zu lindern.

Was sollten Schwangere in der 32. Schwangerschaftswoche beachten?

Im Alter von 32 Schwangerschaftswochen besteht bei schwangeren Frauen ein Risiko für vorzeitige Wehen. Im Allgemeinen haben Mütter, die in der 32. Schwangerschaftswoche mit Zwillingen schwanger sind, ein höheres Risiko für vorzeitige Wehen. Zu den Symptomen einer vorzeitigen Wehentätigkeit, die in der 32. Schwangerschaftswoche auftreten können, gehören:

1. Falsche Kontraktionen oder Braxton-Hicks-Kontraktionen

In der 32. Schwangerschaftswoche scheinen die Wehen immer häufiger zu werden. Sie müssen jedoch vorsichtig sein, da die Wehen, die in diesem Gestationsalter auftreten, gefälscht sein können. Bei Fehlkontraktionen ist die Straffung meist nur im Unterbauch und in der Leistengegend zu spüren. Normalerweise tritt diese Art von Kontraktion für 15-30 Sekunden auf, sogar höchstens 2 Minuten, und verschwindet dann. Darüber hinaus verschwinden falsche Kontraktionen, wenn Sie Ihre Körperhaltung ändern, z. B. Aufstehen im Liegen und Aufstehen im Sitzen.

2. Scheidenausfluss mit Blut

Sie sollten auch wachsam sein, wenn Sie vaginalen Ausfluss haben, der von dickflüssigem Blut oder anderen Flüssigkeiten aus der Vagina begleitet wird. Denn dies könnte ein Zeichen dafür sein, dass Sie vorzeitige Wehen haben. Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn dieser Zustand bei Ihnen auftritt.

Was muss getan werden, um die Gesundheit des Fötus in der 32. Schwangerschaftswoche zu erhalten?

In der 32. Schwangerschaftswoche müssen Sie die Gesundheit und Sicherheit von Ihnen und dem Fötus im Mutterleib aufrechterhalten. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten, wie zum Beispiel:
  • Mach einen Schritt Beckenneigung zur Stärkung der Bauchmuskulatur und zur Linderung von Rückenschmerzen während Schwangerschaft und Geburt
  • Zur Verfügung stellen Snacks leichtes Protein und Kohlenhydrate, wie Bananen, zum Essen wann immer du willst
  • Ausreichende Wasseraufnahme im Körper
[[verwandte Artikel]] Es gibt verschiedene Körperveränderungen bei schwangeren Frauen und die Entwicklung des Babys, die im Alter von 32 Wochen des Fötus auftreten. Vor der Woche der Wehen sollten Sie jedoch wachsam bleiben, wenn Sie vaginale Blutungen, Fruchtwasseraustritt, starke Hüftschmerzen und andere unangenehme Zustände bemerken und sofort einen Gynäkologen aufsuchen.