Gesundheit

Lungenflecken Gefährliche Krankheiten, die geheilt werden können

Rauchen beim Entspannen auf der Terrasse des Hauses kann Spaß machen, aber lassen Sie sich nicht täuschen! Rauchgewohnheiten können das Risiko erhöhen, an Tuberkulose oder besser bekannt als Lungenflecken zu erkranken. Laut Aufzeichnungen des indonesischen Gesundheitsministers ist Tuberkulose (TB oder TB), auch bekannt als Lungenflecken, die Todesursache Nummer eins in Indonesien. Daher ist es nach wie vor notwendig, das Bewusstsein für diese Krankheit, die die Lunge befällt, zu schärfen. Beginnend mit dem Erkennen des Typs, der Symptome und der Behandlung. [[Ähnlicher Artikel]]

Latente TB und aktive TB

Diese chronische Atemwegserkrankung wird durch Bakterien verursacht Mycobacterium tuberculosis und kann sehr leicht übertragen werden, nämlich durch Speichelspritzer vom Husten des Patienten. Ein gutes Immunsystem kann diese Bakterien jedoch inaktiv machen. Dieser Zustand wird als latente TB oder inaktive TB-Keime bezeichnet. Das heißt, Sie übertragen keine TB, selbst wenn Sie die Bakterien haben, die sie verursachen, aber latente TB kann zu einer aktiven TB-Erkrankung werden. Daher müssen die Patienten den TB-Behandlungsprozess weiterhin sorgfältig durchlaufen.

Irgendetwas Symptome von Lungenflecken?

Patienten mit Lungenflecken oder latenter TB zeigen in der Regel keine Symptome. In der Zwischenzeit können Menschen mit aktiver TB die folgenden Merkmale aufweisen:
  • Längerer Husten, der in der Regel länger als 3 Wochen anhält.
  • Nachts kalter Schweiß
  • Brustschmerzen, besonders beim Husten oder Atmen.
  • Blut husten.
  • Ermüdung.
  • Appetitverlust.
  • Ungeplanter Gewichtsverlust.
  • Fieber.
Wenn Sie eines der oben genannten Symptome von Lungenflecken haben, wenden Sie sich an einen Arzt. Damit können Sie eine genaue Diagnose und Behandlung erhalten.

Übertragungsprozess Lungenflecken

TB alias Lungenflecken werden sehr leicht übertragen, nämlich durch Speichelspritzer beim Husten, Niesen, Lachen oder Sprechen. Allerdings ist zu beachten, dass die Übertragung nicht so einfach ist wie bei Grippe oder Erkältung. Es dauert eine lange Expositionszeit, bis eine Person diesen Lungenfleck kontrahieren kann. Sie werden sich also leichter mit TB anstecken, wenn Sie mit einer infizierten Person zu Hause leben, als wenn Sie versehentlich in der Kantine neben einer infizierten Person sitzen. Darüber hinaus müssen Sie sich auch keine Sorgen machen, dass Sie mit jemandem mit aktiver TB zusammen sind, der seit mindestens 2 Wochen regelmäßig behandelt wird. Der Grund ist, dass die TB-Bakterien im Körper des Patienten nicht mehr ansteckend sind.

COPD und Lungenflecken

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) und Tuberkulose haben die gleichen Risikofaktoren, nämlich Freude am Genuss von alkoholischen Getränken und Rauchen, unhygienische Lebensbedingungen und ein schwaches Immunsystem. COPD kann lebensbedrohlich sein, insbesondere wenn der Betroffene eine ältere Person ist, die auch TB oder Lungenflecken hat. COPD tritt in der Regel bei Menschen über 40 Jahren auf, die in der Vergangenheit aktiv oder passiv geraucht haben. Laut einer Studie kann die Lebenserwartung von COPD-Patienten mit TB im Vergleich zu Patienten, die noch nie TB hatten, um bis zu 5 Jahre verkürzt werden.

ist Lungenfleckenkann geheilt werden?

Die gute Nachricht ist, dass TB eine vollständig heilbare Krankheit ist. Menschen mit aktiver Tuberkulose verschreiben Ärzte je nach Alter, Erkrankungen des Immunsystems, Vorhandensein oder Fehlen von Antibiotikaresistenz und Schweregrad der Tuberkulose Antibiotika für 6 bis 9 Monate. Nach einigen Wochen Einnahme von TB-Medikamenten werden Sie sich wohl fühlen und keine TB-Symptome mehr haben. Sie könnten versucht sein, das Medikament abzusetzen, aber nie aufhören. Dieser Schritt kann Ihre TB in Zukunft sogar verschlimmern. Wenn Sie die Behandlung vorzeitig abbrechen oder die Dosis der Medikamente ohne Rücksprache mit einem Arzt reduzieren, werden die Tuberkulose-Bakterien im Körper des Patienten resistent gegen die von Ihnen eingenommenen Antibiotika. Infolgedessen sind Bakterien schwieriger zu eliminieren und TB-Erkrankungen schwieriger zu heilen. Die Phase der Behandlung der TB-Erkrankung ist in der Tat die wichtigste Phase für die Betroffenen. Auch wenn es lange dauert, müssen Sie bei der Einnahme des Arzneimittels diszipliniert sein, wie vom Arzt empfohlen. Damit können die Lungenflecken, an denen Sie leiden, ohne nennenswerte Komplikationen abheilen.