Gesundheit

Erkennen Sie die Eigenschaften dieser Tollwutkatzen, um eine Ansteckung zu vermeiden!

Es ist sehr wichtig, die Eigenschaften einer tollwütigen Katze zu verstehen. Besonders für diejenigen unter Ihnen, die Katzen zu Hause halten und die Eigenschaften von Tollwut bei Katzen nicht kennen. Seien Sie vorsichtig, Tollwut bei Katzen kann leicht durch Speichel oder Katzenbisse auf den Menschen übertragen werden. Wenn Sie die Eigenschaften einer tollwütigen Katze nicht erkennen, wird es Ihnen schwer fallen, sie zu vermeiden. Lernen Sie im Folgenden die verschiedenen Eigenschaften einer tollwütigen Katze kennen.

Merkmale einer tollwütigen Katze

Wenn Sie die Eigenschaften einer tollwütigen Katze kennen, wird von Ihnen erwartet, dass Sie Katzen mit diesen Symptomen sofort meiden können. Denn die Übertragung der Tollwut von der Katze auf den Menschen ist sehr einfach. Nicht nur durch Speichel oder Bisse, sondern auch durch Kratzer. Bevor Sie wissen, was die Eigenschaften einer tollwütigen Katze sind, sollten Sie zunächst wissen, dass Tollwut eine sehr gesundheitsschädliche Krankheit ist. Tollwut ist eine Infektionskrankheit, die durch ein Virus der Gattung . verursacht wird Lyssavirus und Familie Rhabdoviridae . Tollwut beeinträchtigt das Gehirn und das Rückenmark von Säugetieren, einschließlich Katzen, Hunden und Menschen. Jedes Jahr tötet Tollwut 50.000 Menschen und Tiere. Deshalb ist es besonders für Katzenliebhaber sehr wichtig, die Eigenschaften einer tollwütigen Katze zu kennen. Tollwütige Katzen zeigen zunächst nicht sofort Symptome, kurz nachdem sie von anderen Tieren infiziert wurden. Im Allgemeinen dauert es Monate, bis sich die Symptome der Tollwut entwickeln. Auf die folgenden Merkmale sollte man bei einer tollwütigen Katze achten:
  • Pica (Essstörung wie der Verzehr von Non-Food-Artikeln oder Substanzen)
  • Fieber
  • Krämpfe
  • Lähmung der Gliedmaßen
  • Hydrophobie (Angst vor Wasser)
  • Der Kiefer, der ungewöhnlich aussieht
  • Kann nicht schlucken
  • Schwache Muskelkoordination
  • Aggressiv
  • Kann manchmal schüchtern sein oder nicht gestört werden wollen
  • Leicht wütend zu werden
  • Einstellungs- und Verhaltensänderungen
  • Übermäßige Speichelproduktion
  • Speichel ist schaumig und tropft
Die oben genannten Eigenschaften einer tollwütigen Katze müssen berücksichtigt werden. Wenn Ihre Hauskatze die oben genannten Eigenschaften einer tollwütigen Katze aufweist, konsultieren Sie zu Ihrer Sicherheit und zu Ihrer Sicherheit sofort einen Tierarzt.

Tollwutsymptome beim Menschen

Katzenbisse oder -kratzer Genau wie Katzen verursachen auch Menschen mit Tollwut Symptome. Tollwut wird schnell behandelt, ist vermeidbar und verursacht keine Symptome. Wenn es jedoch tief in den Blutkreislauf eingedrungen ist, kann Tollwut lebensbedrohlich sein. Die ersten Symptome der Tollwut beim Menschen können nach Kontakt mit einem tollwütigen Tier von wenigen Tagen bis zu einem Jahr auftreten. Zu Beginn können die Symptome der Tollwut beim Menschen Taubheit, Kribbeln, Fieber, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Übelkeit, Schwäche und Appetitlosigkeit umfassen. Sobald Tollwut beginnt, den Körper zu "übernehmen", entwickeln sich auch Symptome. Im Folgenden sind einige der fortgeschrittenen Symptome der Tollwut beim Menschen aufgeführt:
  • Leicht wütend zu werden
  • Zu aktiv, um sich zu bewegen
  • Verwechslung
  • halluzinieren
  • Krämpfe
  • Lähmungen in verschiedenen Körperteilen
  • Empfindlich gegenüber hellem Licht, Berührung und Geräuschen
Darüber hinaus können die Speicheldrüsen einer Person, die an Tollwut erkrankt ist, auch überschüssigen Speichel produzieren. Tatsächlich fällt es Menschen mit Tollwut schwer zu schlucken.

Katzen am stärksten von Tollwut bedroht

Eigenschaften einer tollwütigen Katze Manche Katzen sind stärker an Tollwut gefährdet als andere Hauskatzen. Es gibt drei Arten von Katzen, die anfälliger für Tollwut sind:
  • Ungeimpfte Katze

Katzen, die nicht geimpft wurden und noch nie geimpft wurden, haben ein höheres Risiko, an Tollwut zu erkranken als domestizierte Katzen, die geimpft wurden. Deshalb wird empfohlen, dass Sie mit Ihrer Hauskatze zum Tierarzt gehen und sich den Impfstoff spritzen lassen.
  • Katzen, die gerne das Haus verlassen

Katzen, die im Freien spielen dürfen, sind normalerweise stärker an Tollwut gefährdet. Denn außerhalb des Hauses gibt es viele Wildtiere, die das Tollwutvirus in sich tragen können.
  • Kämpfende Katze

Kampfkatzen sind auch anfälliger für Tollwut. Denn durch den Kampf könnte es zu Verletzungen kommen. Wir wissen nie, ob die Katze, die mit unserer Hauskatze kämpft, frei von Tollwut ist oder nicht. Wenn die streunende Katze, die den Schnitt bei Ihrer Hauskatze verursacht hat, das Tollwutvirus in ihrem Körper trägt, kann Ihre Hauskatze auch Tollwut bekommen. Vielleicht unterschätzen Sie die ganze Zeit immer noch die Tollwuterkrankung bei Katzen und ihre Auswirkungen auf Ihre Gesundheit. Erkenne von nun an die verschiedenen Eigenschaften einer tollwütigen Katze, damit du nicht zum Opfer einer Tollwut-Infektion deiner geliebten Katze wirst. [[related-article]] Wenn eine Katze oder ein Familienmitglied eines der oben genannten Symptome von Tollwut hat, ist es an der Zeit, sie ins Krankenhaus zu bringen. Je früher die Behandlung, desto besser die Behandlungsergebnisse.