Gesundheit

Gibt es die wirksamsten Medikamente gegen chronische Geschwüre?

Patienten mit Geschwüren kennen sicherlich die Schmerzen, wenn die Krankheit wiederkehrt. Geschwüre treten auf, wenn eine Entzündung und Reizung der Magenwand vorliegt. Für diejenigen, die schon lange an dieser Krankheit leiden und sie immer wieder wiederholen, müssen sie sehr genau wissen, welche Medikamente gegen chronische Geschwüre die richtigen sind, um die Symptome zu lindern. Chronische Gastritis ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen. Tatsächlich können Betroffene jahrelang oder ein Leben lang an Geschwüren leiden, wenn sie nicht sofort behandelt werden.

Symptome einer chronischen Gastritis

Einige der Symptome einer chronischen Gastritis sind:
  • Magenschmerzen
  • Brennen im Magen
  • Sich satt fühlen, obwohl Sie nur wenig gegessen haben
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Gewichtsverlust
  • Rülpsen
  • Aufgebläht
  • Appetitverlust
  • Beschwerden im Oberbauch
  • Blutung

Ursachen der chronischen Gastritis

Wenn eine Person an chronischer Gastritis leidet, bedeutet dies, dass eine Reihe von Bedingungen eine chronische Entzündung der Magenschleimhaut verursachen. Es gibt viele Gründe, warum eine Person an chronischer Gastritis leidet, darunter:
  • Bakterielle Infektion pylori

Die häufigste Ursache einer chronischen Gastritis ist eine bakterielle Infektion H. pylori. Tatsächlich haben viele Betroffene, die sich infiziert haben, als sie klein waren, nicht unbedingt Geschwürsymptome. Bakterien H. pylori kann durch Wasser, Nahrung, Speichel und andere Körperflüssigkeiten infiziert werden.
  • Probleme mit der Magenwand

Chronische Gastritis kann auch durch Probleme mit der Magenwand ausgelöst werden. Die Ursachen sind vielfältig, wie beispielsweise langjähriger Konsum nichtsteroidaler Drogen, übermäßiger Alkoholkonsum, Stress, Verletzungen, Strahlenbelastung, Gallenrückfluss, bis hin zum Kokainkonsum.
  • Autoimmunerkrankungen

Bei Menschen mit Gastritis aufgrund von Autoimmunerkrankungen, was bedeutet, dass das körpereigene Immunsystem ohne ersichtlichen Grund tatsächlich die Magenwand angreift. Normalerweise ist dieses Problem mit chronischer Gastritis verbunden. Neben einigen der oben genannten Ursachen können chronische Geschwüre auch durch Nahrungsmittelallergien, Virus- oder Pilzinfektionen, Dickdarmreizungen sowie Morbus Crohn auftreten. Ein weiterer Risikofaktor, der dazu führt, dass eine Person an chronischer Gastritis leiden kann, hängt normalerweise mit dem Lebensstil zusammen. Einige der möglichen Auslöser sind:
  • Verzehr von Lebensmitteln mit vielen Konservierungsstoffen und hohem Salzgehalt
  • Verzehr von Lebensmitteln mit gesättigten Fettsäuren
  • Rauchgewohnheit
  • Alkoholkonsum
  • Einnahme von Medikamenten zur Behandlung von GERD
[[Ähnlicher Artikel]]

Chronische Magengeschwüre

Bei Menschen mit langfristigen oder chronischen Geschwüren ist manchmal eine Behandlung erforderlich, um die Symptome zu lindern. Medikamente allein reichen möglicherweise nicht aus, um eine chronische Gastritis zu behandeln. Es wäre besser, wenn die Behandlung so schnell wie möglich nach dem Gefühl, dass Symptome im Zusammenhang mit Geschwüren auftreten, durchgeführt wird. Wenn Ihr Geschwür länger als eine Woche nicht verschwindet, Ihr Zustand ziemlich schwerwiegend ist und nicht auf gesündere Änderungen des Lebensstils reagiert, ist es Zeit, einen Arzt aufzusuchen. Der Arzt wird eine gründliche Untersuchung in Bezug auf die Anamnese durchführen, den Stuhl überprüfen, um festzustellen, ob Bakterien vorhanden sind H. pylori, Endoskopie, Bluttests, Röntgenaufnahmen und Überprüfung auf innere Blutungen. Die verabreichten Medikamente gegen chronische Geschwüre hängen auch von der Art und dem Schweregrad der Erkrankung ab. Einige der Optionen, die Ärzte normalerweise anbieten, sind:
  • Antazida

Drogen Antazida enthalten normalerweise Natrium-, Kalzium-, Magnesium- und Aluminiumsalze, die die Magensäure neutralisieren können. Aber bei manchen Menschen, die das Medikament nehmen Antazida kann Verstopfung oder umgekehrt Durchfall verursachen.
  • Protonenpumpenhemmer (PPI)

Dieses Medikament dient dazu, die Produktion von Magensäure zu begrenzen. Normalerweise kann diese Art von PPI-Medikament nur auf ärztliche Verschreibung erworben werden.
  • H2-Blocker

Arten von Medikamenten gegen chronische Geschwüre H2-Blocker sind eine Art von Antihistaminikum, das die Magensäureproduktion reduzieren kann. Diese Art von Arzneimittel ist auch entweder direkt auf dem Markt oder auf ärztliche Verschreibung erhältlich.
  • Antibiotika

Wenn im Untersuchungsergebnis eine bakterielle Infektion bekannt ist, H. pyloriÄrzte können auch Medikamente gegen chronische Geschwüre in Form von Antibiotika verabreichen. Die Dosis des Drogenkonsums muss den Bestimmungen des Arztes entsprechen.
  • Änderungen des Lebensstils

Medikamente allein reichen manchmal nicht aus, um chronische Geschwüre zu behandeln. Ebenso müssen Änderungen des Lebensstils mit dem Konsum von Medikamenten gegen chronische Geschwüre ausgeglichen werden. Bei Änderungen des Lebensstils empfehlen Ärzte, scharfe, ölige, saure, übermäßig salzige Speisen sowie Alkohol zu vermeiden. Wenn die Symptome von Sodbrennen auftreten, wird der Arzt außerdem vorschlagen, kleinere Portionen zu essen, aber die Häufigkeit zu erhöhen. Darüber hinaus gleichen Sie es aus, indem Sie Lebensmittel essen, die reich an Antioxidantien, Ballaststoffen und Probiotika sind, wie Gemüse, Obst, Vollkornprodukte, Joghurt und fettarmes Protein.
  • Verzehr von antibakteriellen Lebensmitteln

Manche Menschen profitieren auch von der Einnahme von Medikamenten gegen chronische Geschwüre in Form von Nahrungsmitteln, die antibakterielle Eigenschaften wie Knoblauch, Preiselbeeren, Ingwer und Kurkuma enthalten. Eine Ernährung, die reich an Probiotika ist, hilft den guten Bakterien auch, das Verdauungssystem zu schützen. [[related-article]] Für Patienten mit chronischer Gastritis ist die Suche nach Medikamenten gegen chronische Geschwüre sicherlich nicht so einfach wie die Einnahme von Medikamenten und das Gefühl, dass die Symptome nachlassen. Manchmal reicht die Medizin allein nicht aus und muss mit der Auswahl der Lebensmittel, die in den Körper gelangen, ausgeglichen werden. Darüber hinaus sollten Sie auch Stress bewältigen, um ein Wiederauftreten von Geschwüren zu verhindern. Zögern Sie nicht, einen Arzt aufzusuchen, wenn die Magenbeschwerden anhalten und auf eine chronische Gastritis hindeuten.