Gesundheit

Ursachen und wirksame Behandlung von Handgelenkschmerzen

Es mag trivial klingen, aber Schmerzen im Handgelenk können die täglichen Aktivitäten sehr beeinflussen. Denn so einfach wie das Abheben des Telefons oder das Tippen, es erfordert auch ein gesundes Handgelenk. Sie könnten verwirrt sein, wenn Ihr Handgelenk plötzlich schmerzen kann, obwohl Sie nicht glauben, dass Sie verletzt sind. Die Antwort ist, dass Handgelenkschmerzen durch eine Vielzahl von Dingen verursacht werden können, von Gicht bis hin zu Muskelentzündungen.

Darüber hinaus ist dies die Ursache für Handgelenksschmerzen

Abgesehen von Verletzungen gibt es verschiedene Dinge, die zu Schmerzen im Handgelenk führen können. Um eine wirksame Behandlung zu erhalten, sollten Sie also zunächst die Arten von Erkrankungen kennen, die wie unten beschrieben Schmerzen im Handgelenk verursachen können.

1. Verwöhnt

Verstauchungen sind wahrscheinlich die bekannteste Ursache für Handgelenkschmerzen. Im Allgemeinen kann dieser Zustand auftreten, wenn eine Person fällt und ihren Körper mit den Händen hält. Die Schmerzen, die bei Verstauchungen auftreten, werden durch überdehnte Bänder verursacht.

2. Harnsäure

Ein zu hoher Harnsäurespiegel im Körper führt dazu, dass er sich in den Gelenken, einschließlich des Handgelenks, ansammelt. Dadurch wird das Handgelenk wund und geschwollen.

3. Rheuma

Handgelenkschmerzen können auch durch Rheuma oder rheumatoide Arthritis verursacht werden. Diese Krankheit wird als Arthritis klassifiziert und betrifft normalerweise beide Handgelenke. Die daraus resultierenden Schmerzen gehen in der Regel auch mit Schwellungen einher.

4. Verkalkung von Knochen

Die Verkalkung der Knochen betrifft in der Regel ältere Menschen. Denn diese Krankheit entsteht langfristig durch den Gebrauch von Gelenken. Gelenke werden von zwei Knochen gebildet, zwischen denen ein Kissen begrenzt ist, das die Gelenkbewegung glatt und schmerzfrei macht. Mit der Zeit werden diese Lager jedoch dünner oder beschädigt. Dieser Zustand führt dazu, dass die beiden Knochen im Gelenk kollidieren und Schmerzen verursachen.

5. Karpaltunnelsyndrom (CTS)

Das Karpaltunnelsyndrom ist eine Erkrankung, die durch eine Kompression der Nerven im Handgelenk aufgrund verdickter Bänder verursacht wird. Dieser komprimierte Nerv verursacht Handgelenkschmerzen und -schwäche. Das Risiko von Handgelenksschmerzen ist bei Büroangestellten und bei Menschen, deren Berufe häufig ihre Handgelenke verwenden, wie z. B. Zahnärzten, höher.

6. Ganglionzyste

Bei einer Ganglionzyste bildet sich im Handgelenk flüssigkeitsgefülltes Weichgewebe. Kleine Zysten sind im Allgemeinen schmerzhafter als große Zysten.

7. Repetitives Bewegungssyndrom

Wie der Name schon sagt, wird dieser Zustand durch sich wiederholende Bewegungen des Handgelenks verursacht, z. B. Tippen und Sticken. Handgelenke, die zu hart arbeiten, können geschwollen sein. Die Schwellung übt dann Druck auf die Nerven aus und das Handgelenk schmerzt.

8. Sehnenentzündung

Dieser Zustand wird auch als Tendinitis bezeichnet. Eine Sehnenentzündung kann auftreten, wenn die Sehnen im Handgelenk gerissen sind oder gereizt und entzündet werden.

9. Bursitis

Wenn sich die Gelenkpolster im Handgelenk entzünden oder eine Schleimbeutelentzündung auftreten, können Schmerzen, Schwellungen und Rötungen auftreten.

Schmerzen im Handgelenk überwinden

Wenn der Zustand nicht schwerwiegend ist, können angemessene Ruhe und Kompression mit Eis die wunden Handgelenke tatsächlich lindern. Wenn diese beiden Dinge jedoch keine Linderung verschaffen, gibt es drei Hauptmethoden zur Linderung von Handgelenksschmerzen, nämlich durch Medikamente, Therapie und Operation.

• Arzneimittelverabreichung

Um Schmerzen im Handgelenk zu lindern, können Sie rezeptfreie Medikamente wie Ibuprofen und Paracetamol einnehmen. Wenn rezeptfreie Medikamente die Schmerzen nicht lindern, können höhere Dosen der Medikamente eingenommen werden, müssen aber dennoch durch ein ärztliches Rezept erfolgen.

• Therapie

Physiotherapie kann durchgeführt werden, um Handgelenkschmerzen zu lindern. Vor allem, wenn die Erkrankung, an der Sie leiden, durch Verletzungen und Muskelerkrankungen verursacht wird. Physiotherapie kann auch nach einer Operation durchgeführt werden, um die normale Bewegung des Handgelenks wiederherzustellen.

• Betrieb

In einigen Fällen von Handgelenkschmerzen reicht die Einnahme von Medikamenten und Physiotherapie allein nicht aus. Weitere Behandlungen sind erforderlich, wie zum Beispiel eine Operation zur Reparatur von Knochenbrüchen, Karpaltunnelsyndrom, Sehnen- und Bänderrissen.

Lass dein Handgelenk nicht schmerzen, verhindere es auf diese Weise

Nachdem Sie die Behandlung von Handgelenkschmerzen kennen, müssen Sie auch wissen, wie Sie verhindern können, dass dieser Zustand erneut auftritt. Verletzungen am Handgelenk sind schwer zu verhindern. Sie können jedoch dennoch einige Schritte unternehmen, um Ihr Handgelenk vor diesem Zustand zu schützen, wie zum Beispiel:

• Knochenstärke erhöhen

Deckung des täglichen Kalziumbedarfs des Körpers, der bei Erwachsenen bis zu 1.000 mg pro Tag und bei Frauen über 50 Jahren 1.200 mg pro Tag beträgt. Auf diese Weise kann das Risiko von Frakturen, auch im Handgelenk, reduziert werden.

• Reduzieren Sie das Verletzungsrisiko

Stürze und die Verwendung des Handgelenks als Stütze ist eine der Hauptursachen für Handgelenksverletzungen. Um dieses Risiko zu verringern, tragen Sie bequeme und der Größe entsprechende Schuhe. Entsorgen Sie auch gefährliche Gegenstände in Ihrem Zuhause, die stolpern oder fallen könnten. Installieren Sie bei Bedarf Handläufe an Treppen und Badezimmern für zusätzliche Sicherheit.

• Verwenden Sie während der Fahrt Schutzausrüstung

Für diejenigen unter Ihnen, die gerne Sport treiben, insbesondere Sportarten mit hoher Aufprall- und Sturzgefahr, wie Basketball, Skifahren oder Inlineskaten, verwenden Sie immer Schutzausrüstung, um das Verletzungsrisiko zu reduzieren.

• Achten Sie auf die ergonomische Position

Wenn Ihr Job erfordert, dass Sie viel tippen, lassen Sie sich Zeit, um Ihre Hände auszuruhen. Achten Sie beim Tippen darauf, dass sich Ihre Finger und Handgelenke in einer entspannten, neutralen Position befinden. Die Verwendung von Handgelenkpolstern aus Schaumstoff oder Gel kann auch dazu beitragen, das Risiko von Handgelenksschmerzen zu verringern. [[verwandte Artikel]] Nachdem Sie die Ursachen und Möglichkeiten zur Behandlung von Handgelenksschmerzen kennen, werden Sie nicht länger verwirrt sein, wenn Sie die richtige Methode auswählen. Je früher die Behandlung durchgeführt wird, desto schneller wird die Genesung erreicht. Achten Sie auch auf die verschiedenen Risikofaktoren, die diesen Zustand auslösen können, und vermeiden Sie diese so weit wie möglich.