Gesundheit

Papain-Enzym und seine 5 gesundheitlichen Vorteile

Papain-Enzym ist ein proteolytisches Enzym, das aus Papayafrüchten gewonnen wird. Seine Aufgabe ist es, Proteine ​​in Peptide und Aminosäuren zu zerlegen. Neben Papaya können Papain-Enzyme nun auch in Form von Süßigkeiten, Kapseln und auch in Form von Sahne verzehrt werden. Nicht viele Menschen wissen jedoch, dass das Papain-Enzym auch außergewöhnliche gesundheitliche Vorteile hat. Daher wird dieser Artikel Ihnen helfen, die verschiedenen Vorteile zu erkennen.

Papain-Enzym und seine Vorteile für die Gesundheit

Die Wirksamkeit des Papain-Enzyms ist als natürliches Heilmittel bei verschiedenen Erkrankungen wie Schmerzen, Entzündungen, Durchfall, Allergien bekannt. Dieses Enzym wird sogar als Krebsmedikament weiter erforscht. Hier sind die Vorteile des Papain-Enzyms zusammen mit seiner wissenschaftlichen Erklärung.

1. Lindert Schmerzen und Entzündungen

Laut einem Artikel von Ernährungsüberprüfung, wird die Wirksamkeit von proteolytischen Enzymen wie Papain bei der Verringerung von Entzündungen als gleich oder sogar besser als bei entzündungshemmenden Medikamenten angesehen. Es gibt jedoch nicht viele Studien, die dies belegen können. Aus diesem Grund wird das Papain-Enzym häufig verwendet, um Wunden zu heilen und Schwellungen nach einer Verletzung zu lindern.

2. Glätten Sie das Verdauungssystem

Das Papain-Enzym gilt als gesund für das Verdauungssystem, eine Störung des Verdauungssystems kann zu verschiedenen Problemen wie Blähungen und Verstopfung führen. Es wird angenommen, dass der Verzehr des Papain-Enzyms aus Papaya in der Lage ist, das Verdauungssystem zu aktivieren, so dass Verdauungsstörungen verhindert werden können. Darüber hinaus hilft Ihnen der Ballaststoff- und Wassergehalt der Papaya, Verdauungsprobleme zu vermeiden.

3. Herpes zoster überwinden

Forschungsergebnisse im Journal veröffentlicht Fortschritte der Medizin fanden heraus, dass das Papain-Enzym bei der Linderung der Schmerzsymptome bei Herpes-Zoster-Patienten ebenso wirksam wie das antivirale Medikament Aciclovir war und den Heilungsprozess der Läsionen unterstützte.

4. Muskelschmerzen überwinden

Haben Sie schon einmal Muskelschmerzen durch zu intensives Training verspürt? Das Papain-Enzym hat das Potenzial, die Lösung zu sein. In einer Studie wurden Teilnehmer, die gerade einen 30-minütigen Lauf gemacht hatten, gebeten, eine Protease-Ergänzung mit dem Enzym Papain einzunehmen. Eine weitere Gruppe von Teilnehmern wurde ebenfalls gebeten, ein Placebo-Medikament einzunehmen. Infolgedessen erlebten Teilnehmer, die Proteasepräparate mit dem Enzym Papain einnahmen, einen schnelleren Muskelregenerationsprozess und vermieden anhaltende Muskelschmerzen.

5. Lindert Halsschmerzen

Verschiedene Symptome einer Halsentzündung, wie Schmerzen, Schwellungen und Rötungen, können den Betroffenen stören. Eine Studie ergab, dass Patienten mit Mandelentzündung und Pharyngitis, die Lutschtabletten mit 2 Milligramm Papain, 5 Milligramm Lysozym und 200 IE Bacitracin einnahmen, im Vergleich zu Placebo-Medikamenten eine Abnahme der Symptome von Halsschmerzen aufwiesen. Allerdings wissen Experten nicht genau, ob dieser Effekt durch das Papain-Enzym oder andere Inhaltsstoffe in der Lutschtablette verursacht wird.

Nebenwirkungen und Risiken der Einnahme von Papain-Enzymen

Die Einnahme von zu viel Papain-Enzym kann zu Nebenwirkungen führen Wenn Sie zu viel Papain-Enzym-Präparate einnehmen, können die folgenden Nebenwirkungen auftreten:
  • Halsschmerzen
  • Schäden am Hals
  • Magenreizung
  • Allergische Reaktion
  • Perforation der Speiseröhre.
Wenn Sie eine Allergie gegen Latex und Papayafrüchte haben, vermeiden Sie Papain in jeglicher Form, da es allergische Reaktionen wie Hautreizungen und das Auftreten von Blasen auf der Haut verursachen kann. Darüber hinaus kann das Papain-Enzym den Blutzuckerspiegel senken. Wenn Sie Diabetes oder Hypoglykämie haben oder Medikamente einnehmen, die den Blutzuckerspiegel senken, sprechen Sie am besten zuerst mit Ihrem Arzt. Darüber hinaus kann das Papain-Enzym das Blutungsrisiko erhöhen. Vermeiden Sie die Einnahme von Papain, wenn Sie blutverdünnende Medikamente einnehmen oder vor einer Operation stehen. Schwangeren, stillenden Müttern oder Frauen, die eine Schwangerschaft planen, ist die Einnahme von Papain-Enzympräparaten untersagt. Denn eine Versuchstierstudie ergab, dass der Verzehr von zu viel Papaya zu einer Vergiftung des Fötus und Geburtsfehlern führen kann. [[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Der Verzehr von Papain-Enzymen in Fruchtform ist sehr gesund. Wenn Sie Papain-Enzyme jedoch in Form von Cremes oder Nahrungsergänzungsmitteln verwenden möchten, sollten Sie zuerst Ihren Arzt konsultieren. Fühlen Sie sich frei, einen Arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App kostenlos zu fragen. Laden Sie es jetzt im App Store oder bei Google Play herunter!