Gesundheit

Ist Titandioxid in Lebensmitteln und Schönheitsprodukten sicher zu verwenden?

Titandioxid ist ein feines Pulverpigmentadditiv, das den Weißgrad und die Opazität in verschiedenen Industrieprodukten verbessern kann. Titandioxid wird in Produkten wie Milchkännchen, Süßigkeiten, Sonnencreme und Zahnpasta gemischt. Andere Variationen von Titandioxid werden auch in Farben, Kunststoffe, Stoffe, Textilien, Keramik und Papierprodukte eingearbeitet, um den Weißgrad zu verbessern. Die Art des Titandioxids in Non-Food-Produkten unterscheidet sich jedoch von seinen Variationen in Lebensmitteln.

Anwendungen und Vorteile von Titandioxid in der Industrie

Als Pigmentadditiv hat Titandioxid folgende Verwendungen und Vorteile:

1. Verbessern Sie die Farbqualität von Lebensmitteln

Titandioxid kann in kleinen Mengen in verschiedene Arten von Lebensmitteln gemischt werden, wie Süßigkeiten, Kaugummi, Gebäck , Schokolade, Kaffeeweißer, bis hin zu Kuchendekorationen. Die Verwendung von Titandioxid ist nichts anderes, als die Opazität und Qualität der weißen Farbe zu erhöhen.

2. Produkt konservieren

Titandioxid verbessert nicht nur die weiße Farbe von Lebensmitteln, sondern wird auch Lebensmittelverpackungen zugesetzt, um die Haltbarkeit eines Produkts zu verlängern. Verpackungen mit Titandioxid reduzieren nachweislich die Ethylenproduktion in Früchten – was wiederum die Fruchtreife hemmt und die Haltbarkeit verlängert. Darüber hinaus hemmen mit Titandioxid gemischte Verpackungen auch die bakterielle Aktivität und reduzieren die Exposition gegenüber ultraviolettem Licht.

3. Verbessern Sie die Farbqualität von Pflege- und Schönheitsprodukten

Neben dem Einmischen in Lebensmittel wird Titandioxid auch zur Verbesserung der Farbqualität von Pflege- und Schönheitsprodukten verwendet. Produkte, die Titandioxid enthalten, umfassen Lippenstift, Sonnenschutzmittel, Puder und Zahnpasta.

4. Bietet eine Schutzwirkung vor UV-Strahlen

Die Verwendung von Titandioxid ist in Sonnenschutzmitteln sehr beliebt. Dies liegt daran, dass dieser Stoff eine starke Wirkung gegen UV-Strahlen hat – und somit UVA- und UVB-Strahlen auf die Haut blockiert. Es wird jedoch berichtet, dass Titandioxid die Produktion von freien Radikalen stimuliert. Daher wird die Verwendung dieser Substanz von Kieselsäure oder Aluminiumoxid begleitet, um Zellschäden zu verhindern, ohne ihre Wirkung zum Schutz der Haut vor UV-Strahlen zu verlieren.

Ist es sicher, Titandioxid aus der Nahrung aufzunehmen?

Bis vor kurzem kategorisierte die Food and Drug Administration (FDA) Titandioxid als allgemein anerkannt als sicher oder GRAS ( generell als sicher anerkannt ). Aber leider gibt es für Titandioxid aus Lebensmitteln keine Höchstgrenze für den Verzehr. Laut Tierversuchen der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit zeigte die Gabe von 2.250 Milligramm pro Ratte Körpergewicht keine negativen Auswirkungen. Dies kann jedoch sicherlich keine genaue Referenz für das vom Menschen verbrauchte Titandioxid sein.

Berücksichtigung der Gefahren von Titandioxid in Lebensmitteln und Körperpflegeprodukten

Obwohl die FDA selbst Titandioxid als sicheren Zusatzstoff einstuft, gibt es einige Bedenken, dass dieser Inhaltsstoff bestimmte Probleme für den Körper verursachen kann. Die Forschung zu diesem Problem kann jedoch noch nicht bestätigt werden, sodass noch schlüssigere Ergebnisse erforderlich sind. Einige der mit der Verwendung von Titandioxid verbundenen Probleme erfordern jedoch noch weitere Untersuchungen, nämlich:
  • Das Risiko des Krebswachstums, auch durch Inhalation
  • Oxidativen Stress
  • Anreicherung von Substanzen in den Organen des Körpers in hohen Dosen
Obwohl die Langzeitrisiken von Titandioxid noch unklar und nicht schlüssig sind, soll dieser Stoff Nebenwirkungen in Form von Augenreizungen verursachen. Achten Sie darauf, Sonnenschutzmittel zu verwenden, die Titandioxid enthalten, damit es nicht in Ihre Augen gelangt. Es wurde auch berichtet, dass Titandioxid Hautreizungen verursacht. Führen Sie immer einen Patch-Test (Patch-Test) des Produkts am Arm durch, bevor es später auf alle Hautpartien aufgetragen wird.

Begrenzen Sie den Verzehr von verpackten Lebensmitteln

Da die langfristigen Auswirkungen von Titandioxid in Lebensmitteln weitere Untersuchungen erfordern, können Sie das Risiko dennoch minimieren, indem Sie die Aufnahme von verpackten Lebensmitteln reduzieren. Titandioxid in Lebensmitteln findet sich häufig in Lieblingsprodukten von Kindern wie Süßigkeiten und Kaugummi. Es wird empfohlen, dass Sie Ihr Kind und Ihre Familie aufklären, um den Konsum von Süßigkeiten, Kaugummi, Milchkännchen und anderen verpackten Produkten zu reduzieren. [[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Titandioxid ist ein Zusatzstoff, der hinzugefügt wird, um die weiße Farbe von Lebensmitteln und Körperpflegeprodukten zu verbessern. Obwohl als sicher eingestuft, wird dennoch empfohlen, den Verzehr verpackter Lebensmittel im Allgemeinen zu reduzieren. Wenn Sie noch Fragen zu Titandioxid haben, können Sie frag den arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App. Die SehatQ-Anwendung ist kostenlos erhältlich unter Appstore und Playstore Bereitstellung zuverlässiger Gesundheitsinformationen.