Gesundheit

9 effektive Fasten-Diät-Tipps zum Abnehmen

Der Monat Ramadan kann der richtige Moment für diejenigen unter Ihnen sein, die davon träumen, Gewicht zu verlieren, es aber noch nicht geschafft haben. Daher ist es wichtig, beim Fasten die richtigen Ernährungstipps zu kennen, damit Ihre Abnehmmethode optimal ablaufen kann. Also, wie kann man in diesem Fastenmonat abnehmen?

Ernährungstipps beim Fasten zum Abnehmen

Viele Leute denken, dass Fasten während des Ramadan beim Abnehmen helfen kann. Tatsächlich erleben nicht wenige, die tatsächlich eine Gewichtszunahme erfahren, während sie diese Anbetung durchführen. Grundsätzlich ist die Diät während des Fastens die gleiche wie die Ernährungstipps, die Sie jeden Tag außerhalb des Ramadan machen. Sie müssen sich dennoch ausgewogen ernähren, indem Sie bei Suhoor und Iftar die richtige Aufnahme von komplexen Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen zu sich nehmen. Wenn diese einfache Sache nicht beachtet wird, wird der Traum vom Abnehmen nur noch Wunschdenken. Um dies zu vermeiden, finden Sie hier Ernährungstipps während des Fastens, die Sie in diesem Monat Ramadan anwenden können.

1. Essen Sie einen ernährungsphysiologisch ausgewogenen Sahur und Iftar

Einer der wichtigen Ernährungstipps beim Fasten ist es, die Nahrungsaufnahme des Körpers richtig zu decken. Stellen Sie sicher, dass Sie eine vollständige und ausgewogene Ernährung haben, wenn Sie Suhoor und Iftar essen. Also nicht nur um der Zunge zu gefallen. Sie tun dies, indem Sie während des Fastens Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten, Kartoffeln, Haferflocken oder braunem Reis als Ihre Energiequelle zu sich nehmen. Fügen Sie dann gesunde Fette aus magerem rotem Fleisch, Lachs, Olivenöl und Avocado hinzu. Verzehren Sie auch proteinreiche Lebensmittel aus Eiern, Tofu, Tempeh, Fisch, Hühnchen und so weiter. Proteinreiche Lebensmittel können helfen, deinen Appetit zu unterdrücken, damit du nach dem Fastenbrechen nicht verrückt wirst und zu viel isst, wenn es Zeit zum Abendessen ist. Vergessen Sie nicht, Ballaststoffe aus grünem Gemüse und Obst wie Erdbeeren, Himbeeren, Äpfeln, Bananen, Orangen und Papayas zu essen. Ballaststoffe werden vom Körper in längerer Zeit aufgenommen und verdaut. Damit können Sie sich den ganzen Tag über satt fühlen und Hungerattacken während des Fastens vorbeugen.

2. Vermeiden Sie verarbeitete Produkte zu essen

Verarbeitete Lebensmittel und Junk-Food es schmeckt normalerweise gut und macht süchtig, weil es Mononatriumglutamat (MSG), künstliche Süßstoffe, Natrium und Fett enthält. Dies ist es, was Sie leicht hungrig macht, weil es schwierig ist, den Wunsch, diese Lebensmittel zu essen, zu kontrollieren. Wählen Sie stattdessen das Menü für Sahur und Iftar, die selbst verarbeitet werden, damit der Nährwert garantiert werden kann. Sie können es durch Anbraten, Kochen, Dämpfen oder Grillen zubereiten. [[Ähnlicher Artikel]] 3. Vermeiden Sie zuckerhaltige Speisen oder Getränke Das Trinken von zuckerhaltigen Getränken beim Fastenbrechen kann das Gewicht erhöhen Der Weg zur Diät während des Fastens für eine effektive Gewichtsabnahme besteht darin, zuckerhaltige Speisen und Getränke zu vermeiden. Zuckerhaltige Nahrungsmittel oder Getränke können die verlorene Energie des Körpers während des Tages wieder auffüllen. Wenn Sie jedoch zu viele zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke zu sich nehmen, wird Ihr Fasten während des Fastens tatsächlich durcheinander gebracht. Zuckerhaltige Nahrungsmittel und Getränke können den Hunger nicht reduzieren, im Gegenteil, Sie werden mehr davon essen wollen. Dies kann das Gewicht erhöhen. Außerdem nimmt beim Fasten die körpereigene Insulinproduktion ab. Obwohl Insulin eine Rolle bei der Umwandlung von Zucker in eine Energiequelle spielt. Wird Zucker nicht in Energie umgewandelt, speichert der Körper ihn als Fett. Als Ergebnis können Sie fett sein. Als Lösung können Sie beim Fastenbrechen Datteln essen. Datteln sind nicht nur als Sunnah zum Fastenbrechen eine gute Zuckerquelle und reich an Nährstoffen wie Ballaststoffen, Mangan und Kalium.

4. Vermeiden Sie fettiges Essen

Der Verzehr von frittiertem Essen zum Fastenbrechen kann ebenfalls zu einer Gewichtszunahme führen.Der Verzehr von fettigem Essen sieht sehr verlockend und angemessen aus, um als Mahlzeit für Sahur und Iftar zu dienen. Es wird jedoch nicht empfohlen, fettige Lebensmittel zu sich zu nehmen, die während des Fastens eine Diät machen, um Gewicht zu verlieren. Denn fettiges Essen enthält viel Fett, vor allem gesättigte Fettsäuren. Neben einer Gewichtszunahme können gesättigte Fette auch schlechtes Cholesterin (LDL) auslösen und dadurch das Risiko von Herzerkrankungen bis hin zu Diabetes erhöhen.

5. Iss nicht zu viel, wenn du das Fasten bricht

Übermäßiges Essen kann zu Gewichtszunahme führen.Wenn es an der Zeit ist, das Fasten zu brechen, essen nicht wenige Menschen als Moment der "Rache", nachdem sie Hunger und Durst lange Zeit zurückgehalten haben. Für diejenigen unter Ihnen, die während des Fastens eine Diät machen, sollten Sie jedoch vorsichtig sein. Der Grund dafür ist, dass übermäßige Portionen beim Fastenbrechen zu einer Gewichtszunahme führen können. Vor allem, wenn die Nahrung, die Sie essen, Zucker und gesättigte Fettsäuren enthält. Essen Sie daher weiterhin in nicht übermäßigen Portionen, damit Ihre Fasten-Diät-Tipps effektiv wirken können.

6. Essen Sie langsam

Nicht wenige Menschen werden verrückt, wenn sie Iftar-Gerichte essen. Auch wenn in naher Zukunft viel zu essen, kann den Magen unangenehm werden lassen. Für diejenigen unter Ihnen, die eine Diät machen, beginnen Sie Iftar mit 3 Datteln, Wasser oder einem halben Glas Orangensaft ohne Zucker, gefolgt von einer Schüssel warmer Suppe. Dann können Sie zuerst die Gebete Maghrib, Isha und Tarawih verrichten. Danach einfach mit dem Hauptgang fortfahren. Dieser Schritt kann helfen, den Blutzuckerspiegel normal zu halten und Ihren Appetit zu kontrollieren. [[Ähnlicher Artikel]]

7. Viel Wasser trinken

Stellen Sie sicher, dass Sie während der Fastenmonatsdiät noch Ihre Wasseraufnahme decken, mindestens 8 Gläser pro Tag. Sie können die 2-4-2-Formel verwenden, die zwei Gläser im Morgengrauen, vier Gläser beim Fastenbrechen und 2 Gläser vor dem Schlafengehen in der Nacht umfasst. Eine im Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism veröffentlichte Studie ergab, dass Trinkwasser den Stoffwechsel des Körpers um bis zu 30 Prozent steigern kann. Je schneller Ihr Stoffwechsel arbeitet, desto mehr Fett und Kalorien verbrennt Ihr Körper.

8. Trainiere weiter

Diät-Tipps während des nächsten Fastenmonats ist, Sport zu treiben. Sport während des Fastens kann den Körper gesund halten und beim Abnehmen helfen, insbesondere für diejenigen unter Ihnen, die eine Diät machen. Der richtige Zeitpunkt für das Training während des Fastens ist, wenn Sie genug zu essen und zu trinken haben oder nach dem Fastenbrechen, zum Beispiel nachdem Sie das Tarawih-Gebet in der Nacht beendet haben. Sie können auch 30-60 Minuten vor dem Fastenbrechen oder einige Stunden nach dem Fastenbrechen trainieren, damit Sie sich nicht schwach, durstig oder hungrig fühlen. Um in diesem Fastenmonat effektiv Gewicht zu verlieren, sollten Sie jeden Tag 30 Minuten lang regelmäßig Sport treiben. Wenn Sie dies nicht können, können Sie mit dem täglichen Training beginnen.

9. Holen Sie sich genug Schlaf

Ausreichend Schlaf ist auch ein weiterer Ernährungstipp während des Fastens. Ja, wenn Sie unter Schlafmangel leiden, erhöht sich der Spiegel des Hormons Ghrelin im Körper, was zu einer Steigerung des Appetits führt. Dieser Zustand kann Sie verrückt machen und zu viel essen, wenn es Zeit ist, das Fasten zu brechen.
  • Diät-Menüoptionen während des Fastens, die Sie ausprobieren sollten
  • Darf man während des Fastens Sport treiben? Kenne die Fakten
  • Wie man Dehydration während des Fastens verhindert
  • 8 Tipps zum gesunden Fasten, um dich während des Ramadan fit zu halten
  • Verschiedene Vorteile von Sukari-Datteln, die für den Körper gesund sind
Wenn Sie diese verschiedenen Tipps während einer Diät während des Fastens richtig anwenden, wird der Traum vom Idealgewicht am Eid-Tag nicht mehr nur ein Traum sein. Viel Glück!