Gesundheit

Papaya-Frucht für Schwangere essen: Risiken, Vorteile und Tipps

Papaya ist wegen ihres süßen Geschmacks und ihres weichen Fleisches sehr beliebt. Diese Frucht hat auch eine wässrige Textur, die leicht verdaut werden kann. Neben ihrem köstlichen Geschmack ist Papaya auch reich an Nährstoffen, so dass sie gut für den Körper ist. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass schwangere Frauen keine Papaya essen sollten. Ist das richtig? [[Ähnlicher Artikel]]

Ist Papaya für Schwangere sicher?

Das Essen von Papaya für schwangere Frauen ist eigentlich sicher, aber stellen Sie sicher, dass die Früchte reif sind. Reife Papaya ist reich an Vitamin A, B und C. Darüber hinaus ist diese tropische Frucht auch eine gute Quelle für Beta-Carotin, Cholin, Kalzium, Magnesium, Folsäure, Kalium und Ballaststoffe. Der Verzehr von reifen Papayas kann helfen, die Verdauung zu verbessern, ist nützlich zur Vorbeugung und Kontrolle von Verstopfung, die häufig während der Schwangerschaft auftritt. In der Zwischenzeit ist unreife Papaya (normalerweise grün) reich an einer Substanz namens Latex. Diese Substanz kann Uteruskontraktionen auslösen und ist daher für schwangere Frauen nicht sicher. Tatsächlich kann das darin enthaltene Papain die lebenswichtigen Membranen schwächen, die für das Überleben des Fötus notwendig sind.

Stimmt es, dass unreife Papaya eine Fehlgeburt verursachen kann?

Es kursieren viele Mythen, dass junge Papaya und reife Papaya die Gebärmutter abtreiben können. Neben einer Fehlgeburt gilt Papaya auch als Ursache für übermäßige Körperwärme und sollte während der Schwangerschaft vermieden werden. Tatsächlich gibt es jedoch keine wissenschaftlichen Beweise für diesen Mythos. Viele schwangere Frauen essen problemlos reife Papaya, andere hingegen verzichten darauf. Schwangeren wird jedoch davon abgeraten, Papaya im Übermaß zu konsumieren und keine rohe Papaya zu sich zu nehmen, die normalerweise in Papaya-Gemüse oder gemischten Salatgerichten enthalten ist. Der Grund dafür ist, dass der Verzehr von zu viel Papaya auf einmal bei schwangeren Frauen aufgrund des Bromelaingehalts in der Frucht Uteruskontraktionen auslösen kann. Darüber hinaus enthält Papaya auch Papain, das vom Körper fehlinterpretiert werden kann, um eine Geburt einzuleiten. Der Latexgehalt in roher Papaya ist auch ein Allergen, das gefährliche Reaktionen hervorrufen kann. Um keine Fehlgeburt oder andere Schwangerschaftsrisiken zu verursachen, sollten Schwangere also nicht zu viel Papaya essen. Lesen Sie auch: 8 Früchte, die für schwangere Frauen verboten sind, was ist das?

Vorteile von Papayafrüchten für Schwangere

Perfekt reife Papaya ist sicher und sehr vorteilhaft für schwangere Frauen. Reife Papaya enthält wichtige Nährstoffe wie Beta-Carotin, Ballaststoffe, Folsäure, Kalium und Vitamin C bis hin zu Vitamin A. Einige der Vorteile von Papaya für schwangere Frauen sind:

1. Erhalten Sie die Gesundheit des Verdauungssystems

Der beliebteste Vorteil von Papaya für schwangere Frauen ist, dass sie Verstopfungsproblemen bei schwangeren Frauen vorbeugt. nicht nur Verstopfung, zitiert aus Neuro Endocrinology Letters, Papayafrüchte können auch verschiedene andere Verdauungsprobleme wie Geschwüre und Blähungen verhindern.

2. Verhindert morgendliche Übelkeit

Der Kaliumgehalt in Papaya hat Vorteile, von denen einer verhindert wird morgendliche Übelkeit oder Übelkeit und Erbrechen bei schwangeren Frauen. Der Verzehr von reifen Papayas kann nachweislich andere Symptome der Schwangerschaft im ersten Trimester überwinden.

3. Körperwiderstand aufrechterhalten

Der Gehalt an Vitaminen und Antioxidantien in Papaya ist sehr wichtig, um das Immunsystem schwangerer Frauen zu erhalten. Carotinoid-Antioxidantien sind dafür bekannt, das Immunsystem zu stärken und gleichzeitig Krankheiten vorzubeugen, die durch Virusinfektionen und freie Radikale verursacht werden.

4. Verhindern Sie Anämie

Ein weiterer Vorteil von Papaya für schwangere Frauen ist die Vorbeugung von Anämie während der Schwangerschaft. Der Grund dafür ist, dass Papaya-Frucht sehr wichtig ist, um die Verbreitung von Nahrungsessenzen zu unterstützen, um das Bluthämoglobin zu erhöhen.

5. Verhindern Sie Austrocknung

Der hohe Wassergehalt der Papaya kann helfen, die Körperflüssigkeiten schwangerer Frauen zu decken, um eine Austrocknung zu verhindern. Während der Schwangerschaft benötigt der Körper mehr Wasseraufnahme. Darüber hinaus ist ausreichend Wasser auch für das Wachstum und die Entwicklung des Fötus im Mutterleib wichtig.

6. Reduzieren Sie das Risiko von Schwangerschaftskomplikationen

Der hohe Gehalt an Antioxidantien in Papaya kann helfen, das Risiko von Komplikationen während der Schwangerschaft zu verhindern. Dazu gehören die Verhinderung des Risikos von Präeklampsie, Schwangerschaftsdiabetes, Fehlgeburten und Frühgeburten. Lesen Sie auch: Lebensmittel, die während der Schwangerschaft verboten sind, komplett mit Mythen und Fakten dahinter

Tipps zum sicheren Essen von Papayafrüchten für Schwangere

Es gibt mehrere Dinge, auf die Sie achten sollten, wenn Sie während der Schwangerschaft Papaya essen möchten, darunter:
  • Iss Papayafrüchte, die reif, frisch und sauber sind.
  • Vermeiden Sie Papayas, die grün sind, braune oder schwarze Flecken haben und in bestimmten Bereichen Vertiefungen haben.
  • Die Papayakerne entfernen und die Haut vom Fruchtfleisch vorsichtig abziehen. Iss stattdessen Papaya nicht direkt aus der Haut.
  • Konsum von Papaya in Maßen. Vermeiden Sie den täglichen und übermäßigen Verzehr von Papaya, da befürchtet wird, dass sie Verdauungsprobleme verursachen kann.
Stellen Sie sicher, dass Ihr Zustand in Ordnung ist, bevor Sie Papaya konsumieren. Wenn Sie Zweifel an der Einnahme haben, sollten Sie zuerst Ihren Arzt fragen, wenn Sie Ihren Gynäkologen konsultieren. Wenn Sie während der Schwangerschaft unreife Papaya gegessen haben, sollten Sie den Verzehr sofort einstellen. Wenn beim Essen von Papaya ungewöhnliche Symptome wie Hautausschlag, Juckreiz, Husten, Schwindel, Übelkeit oder Erbrechen auftreten, hören Sie sofort auf, Papaya zu essen und suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Nachricht von HealthyQ

Der Verzehr von Obst ist eine gute Möglichkeit, die Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen für schwangere Frauen zu erhöhen. Obst kann dazu beitragen, die Gesundheit des Körpers der Mutter zu erhalten und dem Fötus zu helfen, sich richtig zu entwickeln. Neben Papaya sind auch Orangen, Birnen, Avocados, Guaven, Bananen eine Reihe anderer Früchte, die auch für Schwangere gut sind. Einige Früchte, insbesondere solche, die zu Säften und Trockenfrüchten verarbeitet wurden, haben jedoch oft einen höheren Zucker- und Kaloriengehalt. Achten Sie daher auf die Menge an Obst, die Sie verzehren. Vergessen Sie außerdem nicht, die Früchte vor dem Verzehr immer gründlich zu waschen, um alle Pestizide und Bakterien zu entfernen, die an den Früchten haften können. Wenn Sie sich direkt mit einem Arzt über Papayafrüchte für schwangere Frauen beraten möchten, können SieChat-Arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App.

Laden Sie die App jetzt herunter bei Google Play und im Apple Store.