Gesundheit

7 Ursachen für dieses ruhige Kind, die Eltern kennen müssen

Glaubst du, du hast ein ruhiges Kind? Er kann weniger aktiv erscheinen, selten chatten oder mit Freunden seines Alters spielen. Die Ursache für ein ruhiges Kind kann durch verschiedene Bedingungen ausgelöst werden, die von psychischen Problemen bis hin zu familiären Beziehungen reichen. Dieser Zustand kann die Persönlichkeit des Kindes sowie seine Fähigkeit, mit anderen zu sozialisieren, beeinträchtigen. Aber keine Sorge, es gibt mehrere Dinge, die Sie tun können, um mit dem Problem eines ruhigen und introvertierten Kindes umzugehen.

Ursachen stiller Kinder

Hier sind einige Bedingungen, die dazu führen können, dass ein Kind ein ruhiges Wesen hat. Einige davon sind Ihnen vielleicht noch nicht aufgefallen.

1. Psychisches Trauma

Psychische Traumata können dazu führen, dass Kinder still werden. Dieses Problem tritt auf, wenn ein Kind ein schmerzhaftes, lebensbedrohliches oder lebensbedrohliches Ereignis erlebt. Körperlicher oder sexueller Missbrauch, Unfälle und Naturkatastrophen können bei Kindern psychische Traumata verursachen. Ihr Kleines ist nicht nur ruhig, sondern kann auch gereizt werden, den Appetit ändern und das Interesse an täglichen Aktivitäten verlieren.

2. Schüchtern

Kinder können eine natürliche schüchterne Natur haben, seit er klein war. Andererseits haben auch schlechte Erfahrungen einen Einfluss auf diese Eigenschaft. Schüchterne und ruhige Kinder sind im Allgemeinen schwieriger zu interagieren und mit anderen Menschen auszukommen und sich an neue Situationen anzupassen. Schüchternheit kann jedoch ein Problem sein, wenn es Ihr Kind unglücklich macht oder sein Leben beeinträchtigt. Zum Beispiel, weil Kinder schüchtern sind, ungern zur Schule gehen, keine Freunde haben, das Haus nicht verlassen wollen oder Angst haben.

3. Mobbing oder Tyrannisieren

Kinder, die Mobbing erleben, können ruhig werden Case Tyrannisieren unter Kindern weit verbreitet. Dieses Verhalten kann in physischer oder psychischer Form auftreten. Mobbing tritt in der Regel bei ruhigen Kindern in der Schule auf. Auf der anderen Seite das Kind, das das Opfer ist Tyrannisieren kann auch ruhig, distanziert, gestresst, Hungerstreik, Schlafstörungen und andere Probleme sein. Ihr Kleines möchte es Ihnen vielleicht nur ungern sagen.

4. Introvertiert

Ihr Kleines kann auch ein ruhiges Kind sein, weil es eine Persönlichkeit hat introvertiert . Kind introvertiert verbringt am liebsten Zeit allein und fühlt sich nach der Interaktion mit vielen Menschen müde. Trotzdem ist dieser Zustand nicht immer ein Hinweis auf Probleme bei der Sozialisierung. Kind introvertiert es ist nicht so, dass er keine Freunde hat, weil er vielleicht lieber ein paar gute Freunde hat. Außerdem, Kind introvertiert neigen auch dazu, gute Beobachter zu sein.

5. Spät reden (Sprachverzögerung)

Sprachverzögerung oder Sprachverzögerung kann die Ursache für ruhige Kinder sein. Kinder, die stottern oder Schwierigkeiten haben, das zu vermitteln, was sie sagen möchten, lassen sie oft lieber schweigen. Dieser Zustand kann aus Problemen mit der Zunge oder dem Gaumen, Hörverlust, Lernstörungen und Entwicklungsstörungen resultieren. Kinder, die Erfahrungen machen Sprachverzögerung erfordern besondere Aufmerksamkeit und Handhabung.

6. Probleme in familiären Beziehungen

Scheidung oder elterliche Streitigkeiten können auch die Ursache für ruhige Kinder sein. Dies kann passieren, weil das Kind sich traurig oder deprimiert fühlt, um die Situation zu kontrollieren, schweigt es lieber. Sie können auch Appetitlosigkeit, häufiges Weinen oder sogar Depressionen haben. Ruhige Kinder aufgrund dieser Bedingung sollten mehr Aufmerksamkeit erhalten.

7. Erziehungsstil

Autoritäre oder überfürsorgliche Eltern verbieten ihren Kindern oft verschiedene Dinge, vielleicht auch Geselligkeit. Dies kann es Kindern erschweren, soziale Fähigkeiten zu entwickeln. Infolgedessen wird das Kind ruhig und es ist schwierig, Freunde zu finden. Auf der anderen Seite können Eltern, die warmherzig und fürsorglich in der Erziehung der Kinder sind, sie zu Kindern heranwachsen lassen, die in der Lage sind, gut zu sozialisieren. [[Ähnlicher Artikel]]

Was tun, wenn das Kind still ist?

Ein ruhiges Kind zu haben, kann Eltern beunruhigen, besonders wenn diese Eigenschaft das Leben ihres Kleinen beeinflusst. Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten, mit einem ruhigen Kind umzugehen:
  • Akzeptiere Kinder so wie sie sind

Zwinge deinen Kleinen nicht, einen Charakter zu haben, der den Wünschen deiner Eltern entspricht, weil es ihn tatsächlich von dir distanzieren kann. Auf der anderen Seite können Sie ihm das Verständnis vermitteln, dass auch Interaktion und Aktivität notwendig sind.
  • Offener Dialog mit Kindern

Lassen Sie Ihr Kind darüber sprechen, ob es ihm unangenehm ist, neue Freunde zu treffen oder Bekannte zu begrüßen. Dies kann Ihnen helfen, es zu verstehen. Wenn es ihm peinlich ist, kannst du ihm eine Lösung bieten, indem du ihm zum Beispiel ein Lächeln oder ein Winken vorschlägst, wenn er nervös ist zu reden. Sobald die Schüchternheit unter Kontrolle ist, ermutige ihn, das Gespräch beiläufiger zu beginnen.
  • Kindern beibringen, Kontakte zu knüpfen

Sie können Kindern beibringen, gut zu sozialisieren. Dies wird das ruhige Kind ermutigen, sich in sozialen Situationen wohler zu fühlen. Ermutigen Sie ihn, mit einem anderen Kind zu spielen. Wenn es funktioniert, können Sie ihn nach und nach dazu ermutigen, mit mehr Kindern zu spielen. Sie können Ihr Kind auch zu einer Geburtstagsfeier eines anderen Kindes mitnehmen, die es einlädt, und es ermutigen, zu gratulieren und mit anderen Kindern auf einer Party zu spielen. Wenn Ihr Kleines sich gut versteht, machen Sie ihm ein Kompliment.
  • Kindern Liebe zeigen

Schenken Sie Ihrem Kind Ihre volle Aufmerksamkeit, unterstützen Sie seine Ziele und zögern Sie nicht, es zu umarmen. Laden Sie Ihre Kinder ein, mit Freunden und Familie zu chatten oder zu spielen.
  • Hören Sie sich die Beschwerden der Kinder an

Nehmen Sie sich Zeit, um zuzuhören, wie sich Ihr Kind fühlt. Verstehe, was ihn still macht. Bringen Sie das Kind nicht in die Enge, weil es dadurch depressiv werden kann.
  • Schimpf ihn nicht oft

Manchmal brauchen ruhige Kinder länger, um sich zu öffnen. Warten Sie und schimpfen Sie nicht mit ihm, weil es die Eingeweide des Kindes nur noch mehr schrumpfen lässt. Auf diese Weise kann Ihr Kind Sie oder seine Mitmenschen zumindest verstehen und offener sein. Wenn Sie mehr über ruhige Kinder wissen möchten, können Sie frag direkt den arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App. Jetzt herunterladen unter App Store und Google Play .