Gesundheit

Berücksichtigen Sie vor der Auswahl einer Kindergartenschule diese 8 Dinge zuerst

Die Auswahl eines Kindergartens, der den Eigenschaften Ihres Kindes entspricht, kann eine ziemliche Herausforderung darstellen. Es gibt viele Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie Ihr Kind in diese Lerneinrichtung aufnehmen. Der Kindergarten ist eine Bildungseinrichtung, die als Vorschule kategorisiert ist. Der Kindergarten hat als frühkindliche Bildung (PAUD) die Aufgabe, die Kinder auf die Schulreife auf einem höheren Niveau, nämlich der Grundschule (SD), vorzubereiten. Dafür brauchen Eltern eine Kindergartenschule mit einem strukturierten Lehrplan. Wählen Sie für Ihr Kind nicht die falsche Kindergartenwahl, die sein Wachstum und seine Entwicklung behindert.

Überlegungen bei der Auswahl einer Kindergartenschule für Kinder

Eine gute Kindergartenschule hilft Kindern, sich optimal zu entwickeln. Daher ist es wichtig, dass Sie sich nicht für das falsche entscheiden. Bevor Sie Kindergartenschulen befragen, sollten Sie sich zunächst eine grobe Vorstellung von der gewünschten Schule machen. Vielleicht möchten Sie, dass Ihr Kind an einem Ort mit vielen Schülern zur Schule geht, um geselliger zu sein, oder Sie möchten umgekehrt eine ruhigere Umgebung, damit Ihr Kind nicht zu überrascht ist. Danach gibt es mehrere Aspekte, die Sie berücksichtigen können, nämlich:
  • Lehrplan

Es gibt viele Lehrmethoden, die von Kindergartenschulen in Indonesien verwendet werden, zum Beispiel Montessori- und Religionskindergärten. Manche Kindergartenschulen bieten den Kindern mehr Freiraum zum Spielen und Erkunden der eigenen Umgebung, nicht selten haben Kindergärten begonnen, Lesen, Schreiben und Rechnen zu unterrichten.
  • Lehrerqualität

Eine gute Lernmethode ist ohne einen qualifizierten Lehrer nicht möglich. Um dies herauszufinden, können Sie während der Lernzeit eine Umfrage durchführen und darauf achten, wie die Lehrkraft dem Kind (glücklich oder nicht) im Unterricht den Stoff und die Gesten vermittelt.
  • Schüler-Lehrer-Verhältnis

Idealerweise haben Kindergartenschulen ein Verhältnis von 1:3 oder 1:4, also 1 Erzieherin für 3-4 Kinder. Dieser Zustand kann sich jedoch je nach Umgebung und den Bedürfnissen des Kindes selbst ändern.
  • Schulumgebung

Stellen Sie sicher, dass Sie sich während der Umfrage die Zeit nehmen, die Kindergartenschule zu besuchen, um sicherzustellen, dass die Umgebung gesund ist und die Aktivitäten der Kinder unterstützt und die Kinder motiviert werden, mit anderen Schülern in Kontakt zu treten.
  • Support-Aktivitäten

Fragen Sie auch nach unterstützenden Aktivitäten, um die Talente von Kindern zu kanalisieren, wie z. B. sportliche Aktivitäten, Tanzkunst und andere.
  • Die Mittel, die Sie vorbereitet haben

Sie müssen nicht gezwungen werden, an einen teuren Ort zu gehen, wenn die von Ihnen bereitgestellten Mittel überschritten werden. Lassen Sie sich nicht entmutigen, denn auch ein günstiger Kindergarten ist nicht unbedingt schlecht für die Entwicklung Ihres Kindes.
  • Ausgewogener Lehrplan

Tipps für die Wahl der nächsten Kindergartenschule ist, auf den Lehrplan zu achten. Eine gute Kindergartenschule braucht einen ausgewogenen Lehrplan. Dabei werden nicht nur wissenschaftliche Aspekte beleuchtet, sondern auch soziale und emotionale Aspekte. Dieser ausgewogene Lehrplan wird von der San Diego Family berichtet, wenn Lehrer bereit sind, mit ihren Schülern zu kommunizieren und Probleme zu lösen, sei es sozial, emotional oder akademisch.
  • Im Gespräch mit den Eltern

Tipps für die Wahl einer sehr effektiven und effektiven Kindergartenschule sind, mit den Eltern der Schüler des Kindergartens zu sprechen. Scheuen Sie sich nicht zu fragen, warum sie sich für den Kindergarten entschieden haben oder was für ein hervorragendes Angebot es gibt. Dies kann Sie bei der Ermittlung der besten PAUD-Schule für Ihr Kind überzeugen. Jede Kindergartenschule hat ihre Nachteile. Es gibt Schulen, die Sie interessieren, aber nicht mit den von Ihnen bereitgestellten Mitteln übereinstimmen. Es gibt auch Schulen mit guten unterstützenden Aktivitäten, aber das Umfeld ist nicht unterstützend. Für welche Kindergartenschule Sie sich auch entscheiden, stellen Sie sicher, dass die Einrichtung das beste Potenzial aus den Kindern herausholen kann. [[Ähnlicher Artikel]]

Wann sollen Kinder in den Kindergarten aufgenommen werden?

In Bezug auf das Alter können Eltern ihre Kinder unabhängig vom Alter in den Kindergarten schicken. Das Kindergartenalter des Kindes wird jedoch mindestens 5 Jahre empfohlen. In diesem Alter gelten Kinder als reifer, sowohl emotional, verhaltensmäßig, mental, sprachlich als auch sozial. Kinder im Alter von 5 Jahren spielen immer noch sehr gerne, anstatt zu lernen, aber immerhin kann man ihnen Gutes und Schlechtes beibringen. Im Alter von 5-6 Jahren können Kinder ihren Fokus mit längerer Dauer auf eine Sache fokussieren. Er wird auch mehr über einfache Konzepte verstehen, wie etwa Stunden, Tage oder das Beginnen des Lesens (bei einigen Kindern). In Bezug auf die Sprachkenntnisse können Kindergärten ein gutes Mittel sein, um Kinder in diesem Alter zu fördern. Der Wortschatz von Kindern wächst sehr schnell um etwa 5-10 neue Wörter pro Tag. Kinder im Alter von 5-6 Jahren können sich auch Wörter merken, die sie nicht wirklich verstehen. Sie müssen sich auch nicht wundern, wenn einige von ihnen oft wie Erwachsene sprechen und sich auch so verhalten, als würden sie Ihnen Nachhilfe geben. Es sollte auch daran erinnert werden, dass Kinder im Alter von 5-6 Jahren immer noch sehr launisch So ist es nicht ungewöhnlich, ab und zu faul in den Kindergarten zu gehen. Wenn Sie diese Anzeichen sehen, sprechen Sie mit ihm, hören Sie sich seine Beschwerden an und geben Sie ihm Zeit, sich zu Hause auszuruhen.