Gesundheit

10 Ernährungstipps für übergewichtige Schulkinder

Solange das Kind noch wächst, müssen die Eltern seinen Ernährungsbedarf decken. Aber was ist, wenn Ihr Kleines übergewichtig ist? Natürlich müssen Eltern im Interesse ihrer zukünftigen Gesundheit darüber nachdenken, wie sie ihren Kindern helfen können, ein gesundes Gewicht zu erreichen. Was sind also die Schritte für die richtige Ernährung von Schulkindern? Hier sind die Tipps für dich

Tipps für eine sichere Schulernährung

Um Übergewicht abbauen zu können, müssen Kinder eine Diät machen. Eltern müssen jedoch bedenken, dass sich die Ernährung von Schulkindern von der Ernährung von Erwachsenen unterscheidet. Kinder sollten nicht gezwungen werden, nicht zu essen oder zu verhungern. Denn schließlich brauchen Kinder in diesem Alter noch eine ausreichende Nahrungsaufnahme, damit ihr Wachstum optimal ablaufen kann. Im Folgenden finden Sie Ernährungstipps für sichere Schulkinder. Vor Beginn der Diät muss der Ernährungszustand des Kindes bekannt sein

1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind übergewichtig ist

Bei Erwachsenen kann der Zustand des Unter- oder Übergewichts durch den Body-Mass-Index (BMI) bestimmt werden. Bei Kindern führt die Messung des BMI jedoch zu weniger genauen Ergebnissen, da sie noch in den Kinderschuhen stecken. Eltern sollten daher einen Arzt über den Zustand des Kindesgewichts konsultieren. Denken Sie daran, dass ein Kind, das dick aussieht, nicht unbedingt fettleibig ist. In der Zwischenzeit kann ein normal aussehendes Kind tatsächlich übergewichtig sein.Indem der Arzt das Körperprofil des Kindes genauer kennt, kann er einen guten Plan zur Gewichtsabnahme entwickeln, wie etwa die Menge des zu reduzierenden Gewichts und die Art der Lebensmitteltabus und empfohlen.

2. Beginnen Sie langsam

Der Zweck der Kinderdiät besteht nicht nur darin, Gewicht zu verlieren. Darüber hinaus ist diese Gelegenheit eine gute Zeit, um neue, gesündere Gewohnheiten aufzubauen. So können Kinder in Zukunft neben dem Abnehmen auch gesünder sein. Gewohnheiten ändern kann man nicht einfach so machen. Beginnen Sie langsam, damit sich Ihr Kleines nicht zu schwer anfühlt, um es zu leben. Möglichkeiten der Schulkinderernährung, die Sie bei Ihrem Kleinen anwenden können, sind:
  • Die Milch, die das Kind trinkt, durch eine Version ersetzenNiedriger Fettgehalt
  • Kochen Sie zu Hause ein gesünderes Menü
  • Einschränkung der Besuche von Fastfood-Restaurants
  • Reduzieren Sie die Anzahl der Snacks oder verpackten Lebensmittel zu Hause, vermehren Sie Obst und stellen Sie es auf dem Esstisch bereit, damit Kinder daran interessiert sind, es zu probieren.
  • Bringen Sie Ihre Kinder zum Einkaufen in den Supermarkt, um ihr Lieblingsgemüse und -obst auszuwählen
  • Fügen Sie Gemüse zur Lieblingsspeisekarte Ihres Kindes hinzu. Wenn Sie beispielsweise Spaghetti kochen, können Sie der Fleischsauce mehr Karotten hinzufügen.

3. Essen Sie gesundes Essen

Die nächste Ernährungsform für Schulkinder ist gesundes Essen. Wie Erwachsenen wird auch Kindern empfohlen, täglich mindestens fünf Portionen Gemüse oder Obst zu sich zu nehmen. Denn diese beiden Lebensmittel sind ausgezeichnete Quellen für Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien für das Wachstum. Gemüse und Obst, das Kindern serviert wird, sollte nicht vollständig zu Saft verarbeitet werden. Denn beim Zerkleinern setzen Obst und Gemüse Zucker frei. Einige seiner Nährstoffe können bei der Zerstörung verloren gehen. Servieren Sie es daher am besten in Form von kleinen Stücken als Lebensmittelmischung. Darüber hinaus sollten Eltern bei der Ernährung von Schulkindern auch viele einfache Kohlenhydrate wie weißen Reis, Kartoffeln oder Brot nicht in den Ernährungsplan für Schulkinder aufnehmen. Denn diese Lebensmittel werden zu Zucker, wenn sie in den Körper gelangen. Bei einer Diät sollten Sie das Protein aus Eiern, Gemüse, Tofu, Tempeh oder tierischem Fleisch, das nur wenig Fett enthält, vervielfachen. Beispiele für Diätmenüs für Schulkinder, nämlich Hühnersuppe, Spinat und Tofu, gekochter Lachs oder Rührei mit Gemüse. Eine Reduzierung der Essensportionen kann die Ernährung Ihres Kindes unterstützen

4. Achten Sie auf die Portion der Mahlzeit des Kindes

Bei der Ernährung von Schulkindern müssen Sie auch auf die Portion der Mahlzeit des Kindes achten. Die ideale Portion für Kinder ist anders als für Erwachsene.

Daher ist es eine gute Idee, das Essen Ihres Kindes auf einem kleineren Teller zuzubereiten. Die Verwendung eines größeren Tellers kann für ein Kind verlockend sein, die gesamte Portion für Erwachsene zu essen.

5. Laden Sie Kinder ein, regelmäßig Sport zu treiben

Die Ernährungsweise von Schulkindern ist nicht nur auf die Zufuhr zu achten, sondern auch wichtig für die sportliche Betätigung. Allerdings müssen übergewichtige Kinder nicht mehr Sport treiben als Kinder mit Idealgewicht. Denn mit dem Übergewicht verbrennt er bei körperlicher Aktivität automatisch mehr Kalorien. Alle Kinder, ob adipös oder nicht, sollten sich täglich insgesamt 60 Minuten lang körperlich betätigen wie Sport, Spiel oder Spazierengehen. Auch diese Zeit muss nicht auf einmal erreicht werden und kann auf mehrere Sitzungen am Tag aufgeteilt werden.

Verstecken spielen, Fußball, Basketball oder Radfahren können eine Auswahl an unterhaltsamen Aktivitäten sein, um Kinder aktiver zu machen. Bewegung kann dazu beitragen, dass die Ernährung von Schulkindern optimale Ergebnisse liefert.

6. Seien Sie ein gutes Beispiel für Kinder

Kinder lernen, indem sie ihre Eltern nachahmen. Wenn Sie also möchten, dass Ihr Kind gesünder wird, müssen Sie auch ein gutes Beispiel sein und einen gesunden Lebensstil verfolgen. Auf diese Weise wird das Kind motivierter, sich zu verändern. Die Einschränkung der Verwendung von Gadgets kann die Ernährungsprogramme von Schulkindern unterstützen

7. Beschränken Sie die Verwendung von Geräten bei Kindern

Zu langes Fernsehen oder das Spielen mit dem Handy sorgen dafür, dass sich Kinder nicht viel bewegen. Bei übergewichtigen Kindern muss dies sicherlich reduziert werden. Im Idealfall sollten Kinder nur 2 Stunden am Tag fernsehen. Einschränkungen bei der Verwendung von Gadgets müssen auch nachts vor dem Zubettgehen erfolgen. Denn elektronische Geräte im Zimmer können den Schlafzyklus des Kindes stören. Tatsächlich ist ausreichender Schlaf der Schlüssel, den man nicht verpassen sollte, um Gewicht zu verlieren.

8. Verwenden Sie keine Nahrungsergänzungsmittel oder Diät-Medikamente

Verwenden Sie bei der Ernährung von Schulkindern keine Nahrungsergänzungsmittel oder Diätmedikamente, da befürchtet wird, dass diese gefährliche Nebenwirkungen verursachen können. Geben Sie Ihrem Kind niemals Nahrungsergänzungsmittel oder Diätpillen, es sei denn, sie werden von einem Arzt verschrieben. Die Verwendung von Diätpillen, um sofortige Ergebnisse zu erzielen, hat nicht nur einen negativen Einfluss auf den Körper des Kindes, sondern auch auf seine Wahrnehmung von Gewicht und Nahrung. Kinder müssen gesunde Essgewohnheiten lernen und ihr Idealgewicht nicht auf gefährliche Weise erreichen. Wenn Sie die Bedeutung eines gesunden Lebensstils verstehen, wird Ihr Kind in der Lage sein, seine Gesundheit besser zu erhalten.

9. Laden Sie andere Familienmitglieder ein, sich gesund zu ernähren

Eine Ernährungsumstellung ist vor allem für Kinder nicht einfach. Um den Prozess zu vereinfachen, laden Sie alle Familienmitglieder, einschließlich Ihnen, ein, dasselbe zu tun, nämlich Ihren Lebensstil zu ändern, um gesünder zu werden.

10. Laden Sie Kinder ein, über Gesundheit zu diskutieren

Der letzte Ernährungstipp für Schulkinder ist, den Kindern zu erklären, wie wichtig es ist, diese Dinge zu tun. Erzählen Sie freundlich und sanft über die Bedeutung der Gesundheit, ohne Worte zu verwenden, die ihm das Gefühl geben, minderwertig zu sein. Denken Sie daran, dass es wichtig ist, dieses Gespräch auf eine gute Art und Weise zu führen. Denn wenn Sie etwas Falsches sagen, kann das Selbstvertrauen Ihres Kindes sinken und seine Mentalität beeinträchtigen. [[Ähnlicher Artikel]]

Die Bedeutung der Ernährung für übergewichtige Schulkinder

Die Vorstellung, dass ein süßes Kind ein dickes Kind ist, ist in der Gesellschaft tief verwurzelt. Wenn das Kind übergewichtig ist, lassen es viele Eltern zu. Tatsächlich können Fettleibigkeitszustände, die seit der Kindheit aufgetreten sind, einen Einfluss auf ihre aktuelle und zukünftige Gesundheit haben. Das Folgende sind die kurzfristigen Auswirkungen von Übergewicht auf Kinder.
  • Atembeschwerden
  • Gelenke tun leicht weh
  • Abnahme des Selbstbewusstseins
  • Depression
  • Hoher Blutzucker
  • Erhöhen Sie das Risiko von Herzerkrankungen
  • Hoher Cholesterinspiegel
Übergewichtige Kinder sind jedoch langfristig anfälliger für verschiedene Krebsarten.

Krankheiten, die als kurzfristige Gefahr von Fettleibigkeit erscheinen, werden immer noch Kinder treffen, bis sie erwachsen sind. Um ein gesundes Gewicht zu erreichen, geht es nicht darum, dünn oder fett zu sein. Ein Kind kann nicht unbedingt als gesund bezeichnet werden, wenn sein Körper voll aussieht und umgekehrt. Kinder, die dünn sind oder ideal aussehen, sind nicht unbedingt körperlich gesund. Eltern müssen regelmäßig mit ihrem Kinderarzt sprechen, um den Gesundheitszustand ihres Kleinen sicherzustellen. Wenn Sie sich über den Ernährungszustand Ihres Kindes nicht sicher sind, wenden Sie sich an einen Arzt. So erhalten Sie Ernährungsempfehlungen zu gesunden Ernährungsmenüs, damit Ihr Kleines sein Idealgewicht erreichen kann.