Gesundheit

Androgenhormone und ihre Funktionen für den Körper von Mann und Frau

Androgene werden oft als männliche Sexualhormone bezeichnet. Tatsächlich spielt dieses Hormon auch im weiblichen Körper eine wichtige Rolle. Allerdings ist die Menge an Androgenhormonen im männlichen Körper viel höher als die des weiblichen. Dieses männliche Hormon ist ein wesentliches Element für das Wachstum und die Entwicklung des Fortpflanzungssystems. Unterdessen umfasst die Funktion dieser Androgene bei Frauen das Haarwachstum in bestimmten Körperteilen bis hin zur sexuellen Erregung.

Funktionen von Androgenen beim Mann

Androgene können tatsächlich in mehrere Arten von Hormonen unterteilt werden. Bei Männern ist das dominante Androgenhormon Testosteron, das in den Hoden produziert wird. Hinzu kommt das Hormon Dihydrotestosteron (DHT). Androgene haben Funktionen, die für die männliche Sexual- und Fortpflanzungsfunktion von entscheidender Bedeutung sind, wie zum Beispiel:

1. Unterstützt die Spermienproduktion

Androgene sind männliche Fortpflanzungshormone. Der Grund dafür ist, dass ein Teil dieses männlichen Hormons, nämlich Testosteron, einer der Rohstoffe für Spermien ist. Bei unzureichenden oder zu hohen Hormonspiegeln kann die Spermienproduktion gestört sein und zu Fruchtbarkeitsproblemen führen.

2. Geben Sie physikalische Eigenschaften an

Androgenhormone verleihen Männern charakteristische Eigenschaften wie eine tiefe Stimme und das Wachstum von Bärten und Schnurrbärten. Androgene spielen auch eine Rolle beim Knochen- und Muskelwachstum und Stoffwechsel.

3. Reguliere die männliche sexuelle Erregung

Ein unausgeglichener Androgenspiegel kann sich auch auf die sexuelle Erregung auswirken. Ein Mangel an männlichen Hormonen kann zu erektiler Dysfunktion oder Impotenz führen.

4. Verhalten regulieren

Männliche Fortpflanzungshormone, insbesondere Testosteron, spielen nicht nur bei der körperlichen Entwicklung, sondern auch bei der geistigen und Verhaltensentwicklung eine Rolle. Je höher der Androgenhormonspiegel im Körper einer Person ist, desto offensichtlicher wird das Verhalten wie Aggressivität und Dominanz.

5. Spielen Sie eine Rolle bei der Erhaltung gesunder Haare

Androgene spielen eine wichtige Rolle im Prozess des Haarwachstums. Männer, denen dieses Hormon fehlt, werden normalerweise in fast allen Teilen ihres Körpers Haarausfall haben.

6. Knochen und Muskeln aufbauen

Dieses männliche Hormon spielt auch eine Rolle beim Muskel- und Knochenaufbau. Dieses Hormon kann das Gewebewachstum auslösen und den Wachstumshormonspiegel im Körper erhöhen. Deshalb kann dieses Hormon die Muskeln leichter bilden. [[Ähnlicher Artikel]]

Funktionen von Androgenhormonen für Frauen

Bei Frauen beginnt die Rolle der Androgenhormone im Alter der Pubertät zu erscheinen. Dieses Hormon stimuliert das Haarwachstum im Genitalbereich und in den Achselhöhlen. Darüber hinaus regulieren Androgene auch die Funktion mehrerer Organe im Körper, wie zum Beispiel:
  • Fortpflanzungsorgane
  • Knochen
  • Niere
  • Herz
  • Muskel
Bei erwachsenen Frauen spielt dieses Hormon auch eine Rolle bei der Östrogensynthese und verhindert den Knochenabbau. Androgene spielen auch eine Rolle bei der Erregung und sexuellen Befriedigung.

Androgenhormonstörungen bei Männern

Das Ungleichgewicht der Androgene als männliche Hormone kann verschiedene Störungen im Körper verursachen, wie zum Beispiel:

1. Androgenmangel bei Männern

Eine mangelnde Androgenproduktion im männlichen Körper kann durch verschiedene Dinge verursacht werden, wie zum Beispiel durch Erkrankungen der Hoden, die der Ort der Produktion dieser Hormone sind, Tumoren der Hypophyse und Erkrankungen des Hypothalamus. Wie Better Health berichtet, ist das Ergebnis eines Hormonmangels bei Männern das Auftreten verschiedener Symptome im Körper, wie zum Beispiel:
  • Reduziertes sexuelles Verlangen
  • Leicht zu schwitzen
  • Erhebliches Brustwachstum (Gynäkomastie)
  • Leicht müde
  • Depression
  • Verminderte Kraft und Muskelmasse
  • Ansammlung von Körperfett, insbesondere im Bauchbereich
  • Erektile Dysfunktion und Orgasmus
  • Ejakulationsstörungen
  • Haarverlust
  • Verminderte Knochendichte und hohes Osteoporoserisiko

2. Überschüssige Androgenhormone bei Männern

Das am häufigsten überproduzierte männliche Hormon ist Testosteron. Dieser Zustand kann aufgrund verschiedener Dinge auftreten, einschließlich Tumoren, der Verwendung von Steroiden und der Einnahme von übermäßigen Testosteronpräparaten. Hier sind einige der Symptome, die aus diesem Zustand entstehen können:
  • Frühe Pubertät
  • Unfruchtbarkeit und reduzierte Spermienzahl
  • Viele Pickel
  • Hohe Libido
  • Die Menge an Haaren am Körper hat dramatisch zugenommen
  • Bluthochdruck
  • Die Anzahl der roten Blutkörperchen übersteigt normale Bedingungen
  • Leicht wütend zu werden
[[Ähnlicher Artikel]]

Androgenhormonstörungen bei Frauen

Bei Frauen kann auch ein Ungleichgewicht des Androgenspiegels im Körper zu Problemen führen. Hier ist die Erklärung.

1. Mangel an Androgenhormonen bei Frauen

Bei Frauen kann ein Androgenmangel durch verschiedene Dinge verursacht werden, wie zum Beispiel durch Alterung, bestimmte Medikamente, chirurgische Eingriffe und Erkrankungen der Hypophyse. Dieser Zustand kann mehrere Symptome verursachen, darunter:
  • Der Körper wird leicht schwach und müde
  • Verlust von Kraft und Muskelmasse
  • Lidibo wird reduziert
  • Motivation zum Umzug oder Abstieg
  • Krank oft
  • schlechte Laune

2. Überschüssige Androgenhormone bei Frauen

Eine Überproduktion von Androgenen bei Frauen kann durch verschiedene Erkrankungen verursacht werden, wie zum Beispiel das polyzystische Ovarialsyndrom (PCOS), Eierstockkrebs und übermäßiger Gebrauch von Steroiden. Dieser Zustand kann durch mehrere Symptome gekennzeichnet sein, nämlich:
  • Unregelmäßige Menstruation
  • Ovulationsstörungen
  • Übermäßige Akne
  • Starke Körperbehaarung in bestimmten Bereichen, wie Bart und Schnurrbart
  • Haarausfall und Kahlheit
  • tiefe Stimme
  • Erhöhte Muskelmasse
  • Vergrößerte Klitoris
[[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Androgene sind eine Gruppe von Sexualhormonen, die sowohl bei Männern als auch bei Frauen vorkommen. Allerdings ist die Zahl bei Männern viel höher als bei Frauen. Aus diesem Grund wird dieses Hormon oft als männliches Sexualhormon bezeichnet. Der wichtigste Androgentyp ist Testosteron. Sein Derivat Dihydrotestosteron ist ebenfalls ein Androgen. Androgene haben die Funktion, Männern ihre unverwechselbaren Eigenschaften zu verleihen, wie eine tiefe Stimme, einen Bart und einen Schnurrbart. Bei Frauen spielt dieses Hormon eine Rolle bei der richtigen Funktion der Organe und wird auch mit sexueller Erregung und Befriedigung in Verbindung gebracht. Störungen des Hormonhaushalts bei Männern müssen sofort angegangen werden, da sie schwerwiegende Krankheiten wie Tumore oder Krebs auslösen können. Online-Arzt-Chatin der Familiengesundheits-App SehatQ, um mehr über Hormone bei Männern zu erfahren. Laden Sie die Anwendung jetzt herunter unterApp-Store und Google-Play.