Gesundheit

Frühe Symptome von HIV werden oft ignoriert, Vorsicht vor diesen Bedingungen

Symptom menschlicher Immunschwächevirus (HIV) kann früh erkannt werden und jedes Individuum hat andere Symptome. Denken Sie daran, dass die einzige Möglichkeit, die frühen Symptome von HIV zu erkennen, ein Labortest ist. Obwohl eine Virusinfektion normalerweise Symptome verursacht, ist sie kein zuverlässiger Weg, um eine HIV-Infektion zu erkennen. Es gibt jedoch eine Reihe von frühen Symptomen von HIV, die Sie sich ansehen können, um die Gefahren von HIV zu verstehen. Tatsächlich gibt es Menschen mit HIV, die überhaupt keine Symptome haben. Auch wenn Sie keine Anzeichen einer Virusinfektion verspüren, führen Sie sofort Labortests durch, insbesondere bei Risikopatienten. [[Ähnlicher Artikel]]

Frühe Symptome von HIV bei Risikopersonen

Die Gefahr von HIV ist schrecklich, deshalb sollten Sie die frühen Symptome von HIV kennen. Grundsätzlich kann eine HIV-Infektion durch direkten Kontakt mit verschiedenen Arten von Körperflüssigkeiten wie Blut, Sperma, prämanirischen Flüssigkeiten auftreten (vor dem Sperma), Vaginalflüssigkeiten, Rektalflüssigkeiten und Muttermilch. Ungeschützter Vaginal- oder Analverkehr sowie das gemeinsame Benutzen von Nadeln und Spritzen mit HIV-Infizierten können das Übertragungsrisiko erhöhen. Personen im Alter von 13 bis 64 Jahren wird empfohlen, sich als Vorsichtsmaßnahme und Vorwegnahme mindestens einmal einem HIV-Test zu unterziehen. Wenn Sie das Risiko einer HIV-Infektion wissen möchten, können Sie die folgenden Fragen beantworten.
  1. Hatten Sie ungeschützten Sex mit einer HIV-Infizierten oder einer Person, deren HIV-Status Sie nicht kennen?
  2. Haben Sie sich jemals Medikamente (einschließlich Hormone, Steroide und Silikone) gespritzt oder Nadeln oder Spritzen mit anderen geteilt?
  3. Wurde bei Ihnen jemals eine sexuell übertragbare Krankheit diagnostiziert?
  4. Wurde bei Ihnen Tuberkulose (TB) oder Hepatitis diagnostiziert?
  5. Hatten Sie jemals Sex mit jemandem, der eine der obigen Fragen mit „Ja“ beantwortet hat?
  6. Haben Sie schon einmal sexuelle Belästigung erlebt?

Anzeichen und Symptome einer HIV-Infektion

Die Symptome von HIV sind individuell. Einige der Erkrankten zeigen möglicherweise überhaupt keine Symptome von HIV. Eine Infektion kann jedoch im Laufe der Zeit einige allgemeine Veränderungen verursachen. Diese Veränderungen können in solche eingeteilt werden, die in den ersten Wochen nach der Infektion und Monate oder Jahre nach der Infektion auftreten. Erkennen Sie die Anzeichen und Symptome von HIV, damit Sie wissen, was die Gefahren von HIV sind.

Die ersten Wochen nach der Infektion

1-4 Wochen nach der Infektion mit dem Virus können bei Menschen mit HIV grippeähnliche Symptome auftreten, die 1-2 Wochen anhalten. Diese Grippe tritt auf, weil der menschliche Körper auf HIV reagiert und das Immunsystem versucht, es zu bekämpfen. Symptome in diesem Stadium können vom Körper von Menschen mit HIV gespürt werden:
  • Fieber
  • Kopfschmerzen
  • Magenschmerzen
  • Halsschmerzen
  • Geschwollene Lymphknoten
  • Ausschlag
  • Schmerzen in Muskeln und Gelenken
Das Auftreten dieser Symptome weist jedoch nicht unbedingt auf eine HIV-Infektion hin. Denn es gibt viele verschiedene Krankheiten, die diese Symptome und Probleme verursachen können. Suchen Sie daher sofort einen Arzt oder einen HIV-Testanbieter auf, wenn Sie das Gefühl haben, dass eine HIV-Infektion besteht. In diesem frühen Stadium des Tests auf eine HIV-Infektion sind die Ergebnisse möglicherweise nicht genau. Denn es dauert 3-12 Wochen, bis Anzeichen einer HIV-Infektion auftreten. Wenn ja, welche Art von Screening Der neueste – auch Nukleinsäuretest genannt – kann das Vorhandensein des Virus frühzeitig erkennen. Leider sind die Kosten für diesen Test im Vergleich zu routinemäßigen HIV-Tests immer noch relativ hoch.

Monate oder Jahre nach der Infektion

Nachdem die erste Phase vorüber ist, werden sich die meisten Menschen mit HIV besser fühlen. Das bedeutet jedoch nicht, dass dieses Virus verschwunden ist. Es kann bis zu 10 Jahre dauern, bis andere Symptome und Anzeichen auftreten. Während dieser Zeit ist das Virus noch am Leben und wird weiterhin aktiv neue Zellen in Ihrem Körper infizieren. Innerhalb von zehn Jahren konnte das Virus das Immunsystem schädigen und angreifen. Mit diesem Zustand sind Sie anfälliger für Pilz-, Bakterien- oder Virusinfektionen. Denn das Mana Ihres Körpers ist nicht mehr stark genug, um zu kämpfen und zu überleben. Tatsächlich kann eine Infektion durch diese Krankheiten ein Zeichen dafür sein, dass sich Ihre Infektion von HIV zu AIDS verändert hat. Im Folgenden sind Anzeichen einer HIV-Infektion aufgeführt, auf die Sie achten sollten.
  • Gewichtsverlust
  • Durchfall
  • Fieber
  • Husten, der nicht weggeht
  • Schwitzen in der Nacht
  • Mund- und Hautprobleme
  • Häufige Infektionen
  • Ernsthafte Krankheit
Auch hier können diese HIV-Symptome auch ein Zeichen für andere Krankheiten sein und sind möglicherweise kein unmittelbarer Hinweis darauf, dass Sie HIV oder AIDS haben. Deshalb sind Labortests für HIV-gefährdete Patienten so wichtig.

Die Bedeutung von HIV-Tests

Der HIV-Test ist eine Untersuchung in einem Labor, die darauf abzielt, bei Personen mit Verdacht auf eine Virusinfektion eine Diagnose zu stellen. Wie bei anderen Labortests erhält der Patient bei einem HIV-Test Folgendes.
  • Kurze und einfache Informationen zu den Vorteilen der Prüfung
  • Ein Formular, in dem um die Zustimmung des Patienten zur Durchführung eines HIV-Tests gebeten wird
  • Testergebnisse, eingereicht von Ärzten und anderen Gesundheitspersonal
  • Nachsorge von Medikamenten und anderen Behandlungen wie Tuberkulose (TB)-Screening, sexuell übertragbare Infektion (STI)-Screening, Beratung nach dem Screening und antiretrovirale (ARV) medikamentöse Therapie, falls erforderlich
Die Ergebnisse der Prüfung sind vertraulich. Außer Patienten haben nur Ärzte und andere interessierte Angehörige der Gesundheitsberufe Zugriff darauf. Dies sind einige der frühen Symptome von HIV, mit denen Sie rechnen müssen, und die Bedeutung von HIV-Tests. Denken Sie daran, dass eine frühzeitige Behandlung der Schlüssel zur Überwindung ist. In den letzten 20 Jahren, seit die Kombinationstherapie erfunden wurde, ist die Überlebensrate von Menschen mit disziplinierter Behandlung deutlich gestiegen. Studien haben gezeigt, dass sich die Lebenserwartung von HIV-Patienten bei regelmäßiger Behandlung im Wesentlichen nicht von denen von Menschen ohne HIV unterscheidet. Denken Sie daran, dass HIV-Tests die Ausbreitung des HIV-Virus im Körper des Patienten verlangsamen können. Darüber hinaus sind HIV-Tests angesichts der nicht zu unterschätzenden Gefahren von HIV sicherlich sehr wichtig. Angesichts der Tatsache, dass es immer noch viele Menschen mit HIV gibt, die nicht wissen, dass HIV in ihrem Blut fließt. Wenn das Ergebnis HIV-positiv ist, kann eine frühzeitige Diagnose das Wachstum des HIV-Virus zu AIDS verlangsamen. Lassen Sie uns daher die Gefahren von HIV bekämpfen, indem wir so früh wie möglich einen HIV-Test machen und nicht warten, bis es zu spät ist.