Gesundheit

Unerwartete Vorteile von Hühnermagen für den Körper

Für diejenigen, die Innereien mögen, gehört Hühnermagen zu den kulinarischen Köstlichkeiten, die in jeder verarbeiteten Form gegessen werden können, von gezuckert, gegrillt oder einfach nur trocken gebraten. Obwohl es oft als Ursache für einen erhöhten Cholesterinspiegel im Körper in Verbindung gebracht wird, hat dieses Organ bei Geflügel auch mehrere gesundheitliche Vorteile. du weißt. Der Muskelmagen ist Teil des Verdauungssystems von Hühnern, das dazu dient, Nahrung, die in den Körper gelangt, zu zerkleinern, damit sie leichter verdaut wird. Wenn Sie schon einmal gesehen haben, wie ein Huhn auf einem Kieselstein pickt, ist es der kleine Stein, der im Muskelmagen abgelegt wurde. Der Muskelmagen ist leicht oval und klein und wird sich beim Beißen zäh anfühlen. Auf dem Markt wird dieses Organ oft mit der Leber verkauft oder als Innereien ati-gimp bezeichnet.

Der Inhalt und die Vorteile von Muskelmagen für die Gesundheit

Innereien sind als leckeres Essen bekannt, aber schlecht, weil sie Cholesterin enthalten. Dieses Stigma kann jedoch nicht mit Hühnermagen verbunden werden, da sie tatsächlich reich an Nährstoffen, insbesondere Protein, und fettarm sind, so dass sie für fast jeden unbedenklich sind. Andere gesundheitliche Vorteile von Hühnermagen sind:
  • Potenzial zur Vorbeugung von Krebs

Der Selengehalt im Hühnermagen kann die Leistung der Schilddrüsenhormone erhöhen, sodass der Körper die schädlichen Auswirkungen freier Radikale bekämpfen kann. Selen selbst hat das Potenzial, Sie vor dem Auftreten verschiedener Krebsarten wie Brust-, Lungen-, Prostata- und Hautkrebs zu schützen, obwohl diese Behauptung durch weitere Forschungen noch bewiesen werden muss.
  • Abnehmen

Für diejenigen unter Ihnen, die sich beim Abnehmen trotzdem gut ernähren möchten, kann der Verzehr von Hühnermagen eine Alternative sein. Laut dem von der Academy of Nutrition and Dietetics of the United States veröffentlichten Journal kann der Verzehr von proteinreichen Lebensmitteln den Appetit reduzieren und gleichzeitig Fettleibigkeit und die Ansammlung von Fett im Magen verhindern.
  • Gesunde Verdauung und Gehirn

Hühnermagen enthält auch Vitamin B-12, das die Gehirnleistung sowie die Produktion roter Blutkörperchen verbessern kann. Ein Mangel an Vitamin B-12 kann zu Anämie oder Magen-Darm-Störungen führen, die Gedächtnisprobleme, Demenz, Depressionen oder übermäßige Müdigkeit verursachen.
  • Ermüdung vorbeugen

Wenn Sie sich häufig müde fühlen, Kopfschmerzen haben, Konzentrationsschwierigkeiten haben oder Herzklopfen haben, kann ein Eisenmangel vorliegen. Bevor Sie blutverstärkende Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, ist nichts falsch, wenn Sie zuerst Hühnermagen essen. In 100 Gramm Hühnermagen sind 2,49 Milligramm Eisen oder umgerechnet 14 Prozent der täglichen Verzehrempfehlung für eine Person enthalten. Eisen sorgt dafür, dass die Zellen im Körper wieder normal arbeiten, verbessert die Immunfunktion und hilft, die Sauerstoffzirkulation im ganzen Körper zu glätten. [[Ähnlicher Artikel]]

Wie man gesunden Hühnermagen kocht

Wie man Hühnermagen kocht und lagert, kann sich ebenfalls auf die Qualität des Essens auswirken. Aber nicht nur die Zubereitung und Lagerung, die Wahl einer guten und frischen Muskelmagenqualität wirkt sich auch auf die Qualität aus. Wenn Sie Hühnermagen von guter Qualität und frisch haben, sollten Sie das Material in einem geschlossenen Plastik lagern, um eine Kontamination mit anderen Lebensmittelzutaten zu verhindern. Anschließend den eingewickelten Hühnermagen bei einer Temperatur unter 0° Celsius in den Kühlschrank stellen. Wenn Sie Hühnermagen in den Kühlschrank stellen, kann er einfrieren. Wenn Sie es also kochen möchten, müssen Sie es eine Weile ruhen lassen, bis es nicht gefriert. Dadurch wird beim Kochen kein Teil des Hühnermagens zu wenig gekocht, da er bei der Verarbeitung noch gefroren ist. Der Verzehr von zu wenig gekochtem Hühnermagen kann wegen der Bakterien, die noch leben und zurückbleiben können, gefährlich sein. Normalerweise müssen Hühnchenmagen bei einer Temperatur von etwa 75° Celsius gegart werden, damit sie perfekt durch sind.

Begrenzen Sie weiterhin den Verzehr von Muskelmagen

Obwohl es viele Vorteile hat, sollte Muskelmagen nicht im Übermaß konsumiert werden, insbesondere wenn Sie an einem hohen Cholesterinspiegel leiden. Wie die Organe bei anderen Tieren hat Muskelmagen einen ziemlich hohen Gehalt an gesättigten Fettsäuren, obwohl die Werte nicht so hoch sind wie in der Leber und im Darm. Das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) gibt an, dass der Verzehr von Muskelmagen oder anderen Lebensmitteln mit gesättigten Fettsäuren weniger als 10 Prozent der Kalorienmenge betragen sollte, die Sie täglich zu sich nehmen. Wenn Sie unter einem hohen Cholesterinspiegel leiden, sollte der Verzehr von Muskelmagen nicht mehr als 5 Prozent des gesamten Kalorienbedarfs pro Tag ausmachen. Andere Studien sagen auch, dass tierische Organe, einschließlich Hühnermagen, Purine enthalten, die den Harnsäurespiegel erhöhen und Gichtsymptome verursachen können. Wenn Sie die oben genannten Beschwerden haben, sollten Sie daher den Verzehr von Muskelmagen vermeiden oder zumindest reduzieren.