Gesundheit

Kennenlernen von Spermatozoen, männlichen Fortpflanzungszellen

Vielleicht kennen Sie den Begriff Spermien bereits. jetzt, erinnern Sie sich auch noch an den Begriff Spermatozoen, der oft im Biologieunterricht gelehrt wird? Ja, Spermatozoen ist ein anderer Name für Samenzellen. Wenn Sie sie genauer kennen, können Sie Ihre allgemeine Gesundheit besser verstehen.

Identifizieren Sie Spermatozoen und ihre Teile

Spermatozoen sind Samenzellen, die bei der Ejakulation eines Mannes mit Sperma herauskommen. Als Fortpflanzungszelle hat diese Zelle eine sehr wichtige Funktion, nämlich eine Eizelle zu befruchten, um eine Schwangerschaft zu erzeugen. Aus diesem Grund bestimmen die Qualität und Quantität der Spermien den Fruchtbarkeitsgrad eines Mannes. Die Form der Samenzellen ähnelt im Allgemeinen der von Kaulquappen, auch bekannt als Kaulquappen. Es gibt 3 Hauptteile, die die Struktur der Spermien ausmachen, nämlich:

1. Kopf

Der Kopf der Spermatozoen enthält eine genetische Kapsel mit 23 Chromosomen, die für den Prozess der Bildung einer Zygote eines neuen Organismus, der dann als Fötus oder Baby bekannt ist, sehr wichtig ist. Der Kopf der Samenzelle ist mit einem Enzym namens . bewaffnetHyaluronidase.Wenn es die Eizelle erreicht, setzt der Kopf des Spermiums dieses Enzym frei, damit es in die Eizelle eindringen kann, indem es Hyaluronsäure als "Bollwerk" der weiblichen Fortpflanzungszelle zerstört.

2. Körper

Der nächste Teil der Spermatozoen ist der Körper oder die Mitte. Der Inhalt der Samenzellen im Körper umfasst Mitochondrien, die als Energielieferanten für Samenzellenaktivitäten fungieren, wie zum Beispiel das Schwimmen zur Eizelle während des Befruchtungsprozesses.

3. Schwanz

Der letzte Teil des Spermas ist der Schwanz. Spermaschwanz, auch genannt Geißel,gebildet aus Proteinfäden, die auch eine Rolle bei der Bereitstellung von Energie für die Spermien spielen, um aus dem Samen dorthin zu schwimmen, wo sich die Eizelle befindet. [[Ähnlicher Artikel]]

Eigenschaften gesunder Spermien

Samenzellen spielen eine sehr wichtige Rolle im menschlichen Fortpflanzungssystem. Daher ist es für einen Mann wichtig, sicherzustellen, dass seine Fortpflanzungsorgane gesunde Spermien produzieren. Gesunde Samenzellen können nicht nur Eizellen befruchten, sondern auch für einen reibungslosen Schwangerschaftsverlauf sorgen und das Risiko einer Fehl- oder Frühgeburt minimieren. Beim Fötus erhöht gesundes Sperma die Chance auf die Bildung eines perfekten, gesunden Embryos und verringert das Risiko, dass das Baby mit angeborenen Defekten geboren wird. Obwohl sie sehr klein sind und mit bloßem Auge nicht zu sehen sind, können die Eigenschaften gesunder Spermien anhand mehrerer Dinge wie folgt gemessen werden:
  • Menge (Volumen): reicht von 15-20 Millionen Zellen pro Milliliter Sperma, das austritt
  • Spermienform (Dicke): Wässriger Samen kann ein Zeichen für eine niedrige Spermienzahl sein.
  • Bewegung (Motalität)
Die Form jeder Struktur, aus der die Spermien bestehen, bestimmt in hohem Maße die Fruchtbarkeit einer Person. Ein zu kurzer Spermienschwanz kann beispielsweise die Schwimmfähigkeit der Zelle selbst beeinträchtigen. Spermien mit einer normalen Struktur haben eine höhere Chance, zu schwimmen, um das Ei richtig zu erreichen.

Abnorme Spermien

Leider haben etwa 15 Prozent der Männer abnormale Spermien, die zu Unfruchtbarkeitssymptomen führen können. Das bedeutet, dass es für sie schwierig sein wird, Kinder zu bekommen, selbst wenn sie jahrelang ohne Schutz mit Frauen Sex hatten. Dieser Zustand kann durch viele Dinge verursacht werden, wie zum Beispiel durch Erbkrankheiten, hormonelle Ungleichgewichte oder eine Verengung der Samenleiter. Mehrere Bedingungen werden als Symptome von Spermatozoen-Anomalien in Verbindung gebracht, darunter:
  • Sexuelle Dysfunktion, wie Schwierigkeiten bei der Ejakulation, weniger Flüssigkeit, die während der Ejakulation freigesetzt wird, verminderte Libido und erektile Dysfunktion
  • Die Anzahl der Spermien ist gering, sie beträgt weniger als 15 Millionen pro Milliliter Sperma oder weniger als 39 Millionen Spermien pro Ejakulation
  • wässriges Sperma
  • Hodenschmerzen und Schwellungen
  • Unfähigkeit zu riechen und wiederkehrende Atemprobleme
  • Brustwachstum (Gynäkomastie)
  • Reduziertes Wachstum der Körperbehaarung, was auf eine männliche Hormonstörung hinweist.
Um sicherzustellen, dass Ihre Samenzellen gesund sind oder nicht, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Wenn der Arzt feststellt, dass Sie schlechte reife Spermien haben, können Sie die Qualität der Spermien auf verschiedene Weise verbessern. [[Ähnlicher Artikel]]

Wie man gesunde Spermien erhält

Wenn die abnormalen Spermien nicht auf eine Krankheit oder Vererbung zurückzuführen sind, gibt es verschiedene Praktiken und Änderungen des Lebensstils, die die Spermien gesund halten können. Einige einfache Schritte, um die Gesundheit der Samenzellen sicherzustellen, sind:
  • Nicht rauchen und illegale Drogen nehmen, einschließlich anaboler Steroide
  • Begrenzung des Alkoholkonsums
  • Lebe einen gesunden Lebensstil und halte ein ideales Körpergewicht aufrecht
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit giftigen Substanzen wie Pestiziden und Schwermetallen
  • Vermeiden Sie Dinge, die den Hodensack erhitzen können, wie zum Beispiel enge Hosen zu tragen oder auf dem Schoß zu arbeiten. Ein warmer oder heißer Hodensack reduziert die Produktion von Spermatozoen.
Wenn Sie die oben genannten vorbeugenden Maßnahmen ergriffen haben und weiterhin Unfruchtbarkeitsprobleme auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um eine Hodenbehandlung zur Wiederherstellung der Spermienfunktion zu erhalten. Möchten Sie mehr über die Gesundheit der Spermien erfahren? Du kannstfrag direkt den arztüber die Familiengesundheitsanwendung SehatQ. Jetzt herunterladen unterApp-Store und Google-Play.