Gesundheit

Gefahrguthemd, PSA zur Vermeidung von Kontamination

Gesundheitsprotokolle verlangen, dass medizinisches Personal beim Umgang mit Patienten mit bestimmten Krankheiten Schutzanzüge trägt. Das Wort "Hazmat" ist eine Abkürzung von Gefahrstoffe, Kleidung, die vor durch die Luft übertragenen Krankheiten schützen kann. Die Verwendung von Schutzkleidung ist nicht nur für medizinisches Personal gedacht, auch anderen Berufen, die durch Gefahrstoffe gefährdet sind, wird empfohlen, diese zu tragen. Von chemischen, biologischen bis hin zu radioaktiven Stoffen.

So funktioniert der Schutzanzug

Hazmat-Kleidung ist Kleidung, die den ganzen Körper bedeckt und speziell entwickelt wurde, um den Träger vor schädlichen Substanzen zu schützen. Diese Kleidung umfasst persönliche Schutzausrüstung (PSA), normalerweise begleitet von der Verwendung von Schutzbrillen, Handschuhen und Spezialschuhen. Nicht jedes medizinische Personal muss diesen Schutzanzug tragen. Nur wer in kontaminationsgefährdeten Bereichen arbeitet, muss sie tragen. Gerade während der COVID-19-Pandemie müssen Amtsärzte, die direkten oder indirekten Kontakt mit Patienten haben, Gefahrstoffkleidung tragen. Unterschiedliche Krankenhäuser, unterschiedliche Gesundheitsprotokolle. Die Natur dieser Rüstung ist undurchlässig Das bedeutet, dass keine Flüssigkeit oder kein Gas eindringen kann. So können Schadstoffe wie Tröpfchen vom Patienten besteht keine Gefahr des direkten Kontakts mit dem Träger der Schutzkleidung.

Kategorie Gefahrgutanzüge

Hersteller, denen diese Schutzkleidung anvertraut wird, dürfen nicht nachlässig sein, sie müssen sich von der Weltgesundheitsorganisation oder der WHO zertifizieren lassen. Im Allgemeinen werden Schutzanzüge in die Stufen A, B, C und D eingeteilt, abhängig vom gebotenen Schutz, nämlich:
  • Stufe A

Bietet ultimativen Schutz vor Rauch, Gas, Staub und Feinstaub. Ein Schutzanzug der Stufe A ist außerdem mit einem atmungsaktiven Gerät ausgestattet, das in die Kleidung integriert ist.
  • Stufe B

Schutzkleidung der Stufe B bietet Schutz vor Spritzern von Wasser und Chemikalien. Dieses Outfit kommt auch mit Schuhen Stiefel und Handschuhe, aber nicht luftdicht. Level B wird verwendet, wenn das erforderliche Schutzniveau niedriger ist als Level A.
  • Stufe C

Das in Stufe C verwendete Schutzanzugmaterial ist das gleiche wie bei Stufe A und B, nur dass die Atemschutzausrüstung unterschiedlich sein kann. Im Allgemeinen wird von medizinischem Personal Kleidung der Stufe C verwendet, wenn sie mit Patienten oder Opfern in Kontakt kommt.
  • Stufe D

Kleidung der Stufe D schützt nicht vor Chemikalienexposition. Der Benutzer muss weiterhin einen Überwurf, Schutzschuhe mit Stahlsohlen sowie Gesichtsschutz für vollständigen Schutz. Alle Arten von Schutzanzügen wurden frühestens verwendet, um die ursprünglich getragene Kleidung zu beschichten. Verwenden Sie erst dann Schuhe, Handschuhe, Kittel oder Masken, um sicherzustellen, dass keine Kontamination möglich ist. Damit diese Schutzkleidung effektiv funktioniert, werden in der Regel Gesicht, Hals, Handgelenke und Füße gestrafft. [[Ähnlicher Artikel]]

Wie man das Gefahrstoffhemd auszieht

Während der COVID-19-Pandemie wird immer deutlicher, wie sich das medizinische Personal abmüht, wenn es sich in Gefahrgutkleidung bewegen muss. Das An- und Ausziehen dauert ziemlich lange. Darüber hinaus muss das gesamte Verfahren sehr genau sein, um eine Kontamination in irgendeinem Körperteil zu vermeiden. Die sichere Methode zum Entfernen der PSA nach den Centers for Disease Control (CDC) besteht darin, sicherzustellen, dass die Außenseite der PSA nicht berührt wird, da sie kontaminiert wurde. Dann lösen Sie es, indem Sie es von Kopf bis Fuß nach unten rollen. Wenn es weitere Schritte gibt, muss sich der Benutzer bei jedem Schritt die Hände waschen. Ebenso sollten Sie nach Möglichkeit Ihren gesamten Körper abspülen oder duschen, wenn Sie Ihre Schutzkleidung entfernt haben. [[Ähnlicher Artikel]]

Notizen von SehatQ

Egal wie ausgereift die Desinfektionstechnologie im Krankenhaus angewendet wurde, es ist immer noch wichtig, einen Schutzanzug für medizinisches Personal oder anderes Personal im Krankenhaus zu verwenden. Das gleiche gilt für Zahnärzte, Rettungskräfte und Totengräber, wenn sie mit Patienten mit Infektionskrankheiten zu tun haben. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wann medizinisches Personal PSA tragen sollte, frag direkt den arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App. Jetzt herunterladen unter App Store und Google Play.