Gesundheit

Vorteile von Palmzucker und der Unterschied zu anderen Zuckerarten

Oft denken Leute fälschlicherweise, dass Palmzucker, Palmzucker und Palmzucker die gleiche Zuckerart sind. Tatsächlich ist es nicht ungewöhnlich, dass Menschen den Fehler machen, zwischen den dreien zu unterscheiden. Obwohl sie beide braun sind, handelt es sich tatsächlich um unterschiedliche Zuckerarten. Palmzucker ist eine Zuckerart, die zunehmend als Ersatz für Kristallzucker verwendet wird. Denn Palmzucker gilt als sicherer und gesünder als Kristallzucker. [[Ähnlicher Artikel]]

Was ist Palmzucker?

Palmzucker wird als Ameisenzucker bezeichnet. Nicht ohne Grund, sondern weil die Textur von Zucker wie weiche Sandkörner wie Ameisen ist. Palmzucker wird aus dem Saft der Palmenpflanze gewonnen. Die verwendete Palmenart kann je nach geografischem Gebiet, in dem Palmzucker hergestellt wird, variieren. Allerdings ist dieser Zucker durch die Zubereitung in Form von feinen Körnern leichter zu erkennen. Es gibt auch Leute, die sagen, Palmzucker sei Palmzucker. Palmzucker enthält bis zu 70 Prozent Saccharose und eine Mischung aus etwa 10 Prozent Glucose-Fructose. Palmzucker enthält auch Protein, Phosphor, Kupfer, Kalzium, Magnesium, Natrium, Eisen, Zink und Mangan. Obwohl er eine geringe Menge an Mineralien enthält, ist dieser Zucker dennoch nahrhaft für die Gesundheit des Körpers. Dann unterscheidet sich der Kaloriengehalt von Palmzucker nicht wesentlich von Kristallzucker. Kristallzucker enthält 16 Kalorien, brauner Zucker 15 Kalorien und Palmzucker 10 Kalorien pro Teelöffel. Lesen Sie auch: Verschiedene Formen, verschiedene Funktionen, Zuckerarten und ihre Verwendung erkennen

Der Unterschied zwischen Palmzucker und javanischem Zucker und Palmzucker

Sie zu unterscheiden ist ganz einfach. Hier sind die Unterschiede zwischen Palmzucker und Palmzucker und Palmzucker, die Sie kennen sollten:

1. Herstellungsmaterial

Palmzucker wird aus Palmensaft hergestellt, Palmzucker aus Palmensaft und Palmzucker aus Kokosnusssaft.

2. Textur

Palmzucker hat eine Textur wie weiche Sandkörner. Während brauner Zucker fest mit einer glatten Textur ist. Anders bei Palmzucker, der zwar beide eine feste Form hat, aber die Textur gröber und härter ist als bei braunem Zucker, da es beim Palmzucker zur Kristallisation kommt.

3. Farbe

Palmzucker hat im Vergleich zu Palmzucker und Palmzucker die dunkelste Farbe. Brauner Zucker selbst kann hellbraun bis rotbraun sein.

4. Form und Verpackung

Javaner Zucker ist normalerweise zylindrisch oder wie eine Kokosnussschale. Ebenso mit Palmzucker, kann zylindrisch oder Kokosnussschale sein. Palmzucker ist jedoch Zucker, der oft in Palmblätter gewickelt wird. Inzwischen liegt Palmzucker in Granulatform vor und wird in Plastikverpackungen verpackt.

5. Geschmack

Geschmacklich weist Palmzucker im Vergleich zu Palmzucker und Palmzucker die mildeste Süße auf. Palmzucker hat den stärksten Geschmack und das stärkste Aroma der drei. In Bezug auf das Aroma hat Palmzucker einen unverwechselbaren Geruch nach Karamell.

Vorteile von Palmzucker

Die natürlichere Art der Herstellung von Palmzucker macht diesen Zucker angeblich gesünder als Kristallzucker. Und nicht nur das, obwohl dieser Zucker nicht sein kannSuperfoodDieser Zucker hat je nach Inhalt verschiedene Vorteile.

1. Enthält Kalium

Kalium ist der Hauptnährstoff des Palmzuckers. In einem Teelöffel Palmzucker ist Kalium enthalten, das 1 Prozent des täglichen Bedarfs einer Person decken kann. Kalium ist ein Elektrolyt, das für die Aufrechterhaltung der Verdauungsfunktion, die Regulierung des Flüssigkeitshaushalts, der Muskelkontraktion und der Nervensignale sehr wichtig und vorteilhaft ist. Ein ausreichender täglicher Kaliumbedarf kann helfen, Bluthochdruck zu senken, das Schlaganfallrisiko zu verringern und Osteoporose und Nierensteinen vorzubeugen.

2. Hat Energiegehalt

Palmzucker enthält auch Kohlenhydrate, die eine Energiequelle sind. Mit genügend Energie kann der Körper richtig funktionieren.

3. Es gibt Inulin für die Gesundheit des Verdauungssystems

Palmzucker enthält Inulin, einen löslichen Ballaststoff, der den Darmbakterien bei der Verdauung sehr zu Gute kommt. Neben dem Schutz des Verdauungstraktes kann Inulin auch helfen, den Blutzuckerspiegel bei Menschen mit Typ-2-Diabetes zu kontrollieren.

4. Reich an Phytonährstoffen

Palmzucker ist auch reich an Phytonährstoffen oder Nährstoffen aus Pflanzen, die viele Vorteile mit sich bringen. Der Gehalt an Phytonährstoffen wie Anthocyanidinen, Polyphenolen und anderen ähnlichen Nährstoffen hat antioxidative Vorteile, die freien Radikalen entgegenwirken und den Körper vor verschiedenen Krankheiten schützen können. Lesen Sie auch: Vermeiden Sie das Risiko von Krankheiten, dies ist ein natürlicher Süßstoff, der den gesünderen Zucker ersetzt

Nachricht von SehatQ

Das sind die Vorteile von Palmzucker, die nicht allgemein bekannt sind. Obwohl oft bekannt ist, dass Palmzucker für Diabetiker gesünder ist als andere Zuckerarten, sollte dennoch auf Palmzucker geachtet werden. Nicht alle Zuckerarten sind gut für die Gesundheit, insbesondere wenn sie im Übermaß konsumiert werden. Achten Sie daher darauf, Zucker in Maßen zu sich zu nehmen und weiterhin einen gesunden Lebensstil zu führen. Möchten Sie diesen Zucker als Ersatz für Kristallzucker zu Hause ausprobieren? Wenn Sie sich direkt mit einem Arzt über gesunde Zuckerarten beraten lassen möchten, können SieChat-Arzt in der SehatQ-Familiengesundheits-App.

Laden Sie die App jetzt herunter bei Google Play und im Apple Store.